Vor Kurzem wurde das Buch von Valerio Paolo Mosco präsentiert: Nuda Architettura, herausgegeben von Skira.



Valerio Paolo Mosco, Nuda Architettura
Moderne Architekturen wie die Lake Shore Drive Apartments von Ludwig Mies van der Rohe in Chicago, das Projekt für den Philadelphia City Hall Tower von Louis Kahn sowie neuere Werke, wie die Tama Art Library von Toyo Ito & Associates, oder die Nationalgalerie von Grönland von BIG - Bjarke Ingels Group, die Maribor Gallery von 2A+P/A Andrea Branzi, sind alle in dem neuen Buch "Nuda Architettura" (Nackte Architektur) von Valerio Paolo Mosco zu finden, das im Verlag Skira erschienen ist.

Für den Autor ist die "Nacktheit" der "herausragender Charakterzug der Moderne in der Architektur: Ohne die Nacktheit verliert der Begriff der modernen Architektur an sich seine Bedeutung."

Das Konzept der "Nacktheit" in der Architektur ist nur augenscheinlich einfach. Es ist ganz sicher leicht auf die "modernen" Gebäude anzuwenden, die auf jegliche Zierde verzichteten. In diesem Sinne wird die Nacktheit Ausdruck eines "ehrlichen" Bauens, wo Dekorationen fehlen, die die Architekturelemente maskieren und somit auf das Bild von im Bau oder im Verfall befindlichen Gebäuden verweisen, wo das Tragwerk noch nicht versteckt oder schon wieder freigesetzt wurde.

(Agnese Bifulco)

Autor: Valerio Paolo Mosco
Titel: Nuda Architettura
Herausgeber: Skira editore
Bildnachweis: courtesy of Skira

BILDUNTERSCHRIFTEN

01, Petzinka Pink, Landesvertretung Nordrhein-Westfalen, 2002-2003 - Berlin, Deutschland

02, Ludwig Mies van der Rohe, Lake Shore Drive Apartments im Bau, 1948-1951 - Chicago, USA

03, QVE Arquitectos, Besucherzentrum Ataria, 2001-2008 - Vitoria-Gasteiz, Spanien

04, Atelier Oslo AWP, Lantern Pavilion, 2008 - Sandnes, Norwegen

05, Valerio Olgiati, Perm Museum XXI, 2008 - Perm’, Russland

06, Toyo Ito & Associates Tama Art Library 2004-2007 - Hachio¯ji, Tokio, Japan

07, OTH, Bürogebäude Kraanspoor,1997; 2006-2007 - Amsterdam, Niederlande

08, Christ & Gantenbein, Hochschule für Gestaltung und Kunst 2008 ? Basel, Schweiz

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter