11-12-2018

35XV ein Wolkenkratzer mit Pailletten in Manhattan von FXCollaborative

FXCollaborative,

Chris Cooper, David Sunderberg-Esto,

New York, USA,

Wolkenkratzer, Loft, Residenzen, Eigentumswohnungen, Wohnung,

The Architects Series, SpazioFMGperl'Architettura, Iris Ceramica, Iris Ceramica Group, FMG Fabbrica Marmi e Graniti,

Der in Manhattan von FXCollaborative gestaltete Wolkenkratzer erinnert an ein glitzerndes Paillettenkleid. Wir stellen Ihnen hier eines der wichtigsten Projekte des Büros vor, das die Hauptrolle bei dem sechsten Termin von The Architects Series spielt, der Kulturveranstaltung der Ausstellungsgalerie SpazioFMGperl'Architettura von Iris Ceramica Group.



35XV ein Wolkenkratzer mit Pailletten in Manhattan von FXCollaborative

Am 13. Dezember hält Dan Kaplan, Seniorpartner des Büros FXCollaborative, eine Konferenz in SpazioFMGperl'Architettura anlässlich des sechsten Termins von The Architects Series, dem Kulturformat, das in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift The Plan entwickelt wurde.
Die Ausstellungsgalerie von Iris Ceramica und FMG Fabbrica Marmi e Graniti, Marken der Iris Ceramica Group, bringt uns anlässlich des letzten Termins für das Jahr 2018 hinter die Kulissen eines Büros, das die Seele von New York verkörpert, wie Dan Kaplan im Trailer der Präsentation sagt: FXCollaborative ist ein Büro mit 150 Personen und Sitz in New York und “entsteht aus dem Ethos von New York”.
Das Hochhaus 35XV, das FXCollaborative in Manhattan gestaltet hat, verkörperlicht die drei Grundprinzipien des Büros: “Phantasie, Intuition, Vernetzung” und führt uns in die Themen ein, die auch von der Konferenz behandelt werden: Urban Alchemies: Repair and Transformation, die Dan Kaplan anlässlich der Vorführung des Dokumentarfilms The Architects Series – A documentary on: FXCollaborative halten wird. Die anwesenden Architekten erhalten Fortbildungspunkte.

Im lebhaften Geschäftsviertel Chelsea in Manhattan, 35 West 15th Street, hat FXCollaborative ein hybriden Wohnhochhaus entworfen, kein neues Gebäude, sondern der Umbau eines bestehenden Gebäudes für Mischnutzung zu Wohn- und Bildungszwecken.
Das historische Gebäude ist die Xavier High School, die zur sechsgeschossigen Granitbasis wird, aus der der Neubau hervorgeht: ein 19-stöckiger Glaswohnturm. Das neue 35XV ist somit ein Gebäude mit einer Doppelseele, wie die Wahl der Materialien deutlich zeigt. Die Basis mit ihrer Granitverkleidung gehört zur Erde, die Materialität dieses Baukörpers verbindet sie unmittelbar mit der Straßenlandschaft und dem Kontext, in dem sie sich befindet. Das zweite Element, der Glasturm, hat eine schräge Form, die ihn wie eine Glasskulptur aussehen lässt und zu einer fortschreitenden Dematerialisierung des Gebäudes beiträgt. Die transparente Beschichtung, die fischschuppenartig angeordnet ist, scheint an die Pailletten eines Kleides zu erinnern und spielt mit Sonnenlicht. Diese Verkleidung spiegelt die Witterungsbedingungen wider und verfärbt sich im Laufe des Tages und der Jahreszeiten. Eine Bedingung, die unterstreicht, wie sich dieser Teil des Gebäudes von seiner Basis unterscheidet und zum Himmel gehört.

Die neue verglaste Konstruktion nutzt die Aufstockungsrechte der Xavier High School und erfüllt die städtebaulichen Auflagen: Sie bietet helle, luftige Lebensräume mit Panoramablick auf die Stadtlandschaft Manhattans für alle 55 Wohneinheiten, die in den letzten 18 Stockwerken des Gebäudes errichtet wurden. Der siebte Stock des Gebäudes, das als Verbindung zwischen den sechs Stockwerken der Xavier High School und dem neuen Gebäude dient, ist gemeinsamen Aktivitäten wie: Fitnessstudio, Kinderspielzimmer, gemeinsamer Keller, Gemeinschaftsraum und Terrasse gewidmet. Mit seinem hybriden Struktursystem und dieser doppelten Identität hat das Hochhaus 35XV einen neuen Standard in der wachsenden Entwicklung von Überhöhungsrechten in einem dichten, historischen Stadtteil wie Chelsea definiert. Das Projekt wurde mehrfach ausgezeichnet, es wurde für dasBest Tall Building America 2018 des CTBUH ausgewählt und zuletzt mit den American Architecture Awards 2018 des Chicago Athenaeum ausgezeichnet.

(Agnese Bifulco)

Architects: FXCollaborative www.fxcollaborative.com
Team: Dan Kaplan, FAIA, LEED AP. Stephan Dallendorfer, RIBA, LEED AP. Daniel Schmitt, LEED AP. Toby Snyder, AIA, LEED AP BD+C
Location: New York City, USA
Structural Engineer Severud Associates
LEED Consultant Steven Winter Associates
MEP Engineer Dagher Engineering
Civil Engineer Langan Engineering
Interior Designer (Residential) BNO Design
Interior Architect (School fit-out) Beyer Blinder Belle

Images courtesy of FXCollaborative, photo by David Sundberg, Chris Cooper


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×