03-07-2015

Selgascano Serpentine Pavilion 2015 London

Frank Gehry, Oscar Niemeyer, Peter Zumthor, Daniel Libeskind,

Iwan Baan, Jim Stephenson,

London,

Museen, Pavillons, Sport & Wellness, Halle,

Serpentine Pavilion,

Am 25. Juni wurde der temporäre Pavillon der Serpentine Gallery London eröffnet, der 2015 von den spanischen Architekten José Selgas und Lucía Cano von Selgascano gestaltet wurde.



Selgascano Serpentine Pavilion 2015 London

Eine halbtransparente und bunte Struktur ist seit einigen Wochen in den Gärten der Serpentine Gallery von London zu sehen: der temporäre Pavillon, der jährlich von einem anderen Architekten oder Architekturbüro gestaltet wird und in dem die Sommerevents des Londoner Museum stattfinden. Für die 15. Ausgabe wurde das Projekt des Pavillons dem spanischen Büro Selgascano anvertraut. Dies hat die Berufung des Ortes für die Architektur-Experimente bestätigt, wo sich schon bekannte Namen des internationalen Panoramas betätigt haben wie Zaha Hadid (2000), Peter Zumthor (2011), Frank Gehry (2008), Rem Koolhaas und Cecil Balmond, mit Arup, (2006), Oscar Niemeyer (2003), Daniel Libeskind mit Arup (2001).

Der von den spanischen Architekten José Selgas und Lucía Cano von Selgascano entworfene Pavillon ist eine amorphe Struktur, in deren Inneren sich eine Cafeteria befindet. Die doppelhäutige Hülle besteht aus matten und transluzenten Paneelen aus ETFE (Ethylen-Tetrafluor-Ethylen) einem fluorhaltigen, korrosionsfesten Polymer, das zur Überdachung großer Oberflächen und Stadien verwendet wird.
Die Architekten laden die Besucher zu einer Architekturerfahrung ein, die auf einigen Schlüsselelementen beruht: Die Struktur, das Licht, die Transparenz, die Schatten, die Leichtigkeit, die Form, die Sensibilität, die Veränderung, die Überraschung, die Farbe und die Materialien.
Eine Erfahrung, die nur bei Betreten des Pavillons möglich ist und die je nach dem gewählten Eingang und von daher Weg durch die Architektur variiert.

(Agnese Bifulco)

Datum: 25. Juni bis 18. Oktober 2015
Entwurf: Selgascano (José Selgas + Lucía Cano)
Ort: London, UK
Images courtesy of Serpentine Pavilion, photo by Iwan Baan, Naaro, Jim Stephenson

www.selgascano.net
www.serpentinegalleries.org


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter