Gerade wurde die Liste der Wolkenkratzer veröffentlicht, die den Award of Excellence gewonnen haben, die erste Phase des CTBUH 2019 Awards Program, die Auszeichnungen des Council on Tall Buildings and Urban Habitat an die besten Wolkenkratzer der Welt.



Die herausragenden Wolkenkratzer für den CTBUH

Der Council on Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH) hat die jährliche Liste der Wolkenkratzer veröffentlicht, die den Award of Excellence, den ersten Schritt zum CTBUH 2019 Awards Program gewonnen haben. Die ausgewählten Projekte sind in die verschiedenen Kategorien des Preises unterteilt und repräsentieren die besten Wolkenkratzer der Welt, auch in Bezug auf Parameter wie den Beitrag zum städtischen Kontext, die verwendeten Bautechnologien und Innovationen.
Insbesondere wurden die Wolkenkratzer in fünf Kategorien in Bezug auf die Höhe (unter 100 m und dann in Schritten von 100 m, bis zur letzten Kategorie über 400 m), fünf Kategorien in Bezug auf technische Aspekte des Bauens und schließlich die Kategorien in Bezug auf: Urban Habitat, Innovation, Renovation, Interior Space und Construction aufgeteilt.

Auf den Seiten vonFloornature haben wir diese Giganten der Architektur oft vorgestellt, hier ein kurzer Überblick über die ausgezeichneten Projekte in Bezug auf die Höhe. Die erste Kategorie, Wolkenkratzer unter 100 m Höhe, umfasst das Kampung Admiralty, das Mischnutzungsgebäude nach dem Entwurf des Büros WOHA aus Singapur, das kürzlich als World Building of the Year gekürt wurde, der wichtigste Titel des World Architecture Festival 2018, das am 28. und 29. November 2018 in Amsterdam stattgefunden hat. In der gleichen Gruppierung wurden ausgezeichnet: Emblem (Sydney) - BVN Donovan Hill; Forma Itaim (São Paulo) - b720 Fermín Vázquez Arquitectos; Lè Architecture (Taipei) - Aedas; The Opus (Dubai) - Zaha Hadid Architects.

In der zweiten Kategorie (Best Tall Building 100-199 m) wurden Hochhäuser ausgewählt wie Amorepacific Headquarters, Sitz des gleichnamigen koreanischen Unternehmens im Kosmetikbereich, das von David Chipperfield Architects in Seoul entworfen wurde. Ein Gebäude mit starker Identität, das sich um einen zentralen Freilufthof entwickelt hat. Im Volumen des Gebäudes entwarfen die Architekten drei große Öffnungen in unterschiedlichen Höhen, die das Äußere mit dem zentralen Innenhof verbinden und einen Panoramablick auf die Landschaft bieten. Zur gleichen Gruppe gehört auch das von Zaha Hadid Architects in Macau entworfene Morpheus Hotel & Resort at City of Dreams. Ein ikonisches Gebäude, das aus der vertikalen Extrusion des Grundrisses des vorherigen Wohngebäudes entstanden ist, das nie fertig gestellt und in ein Exoskelett gehüllt wurde. Wie in David Chipperfield Architects' Projekt wird das Volumen des Morpheus Hotels im Inneren geformt, um "urbane Fenster" zu schaffen, Hohlräume, die die Gemeinschaftsräume im Inneren des Wolkenkratzers visuell mit dem urbanen Kontext verbinden. Ebenfalls in dieser Kategorie wurden ausgewählt: Baidu Headquarters (Shenzhen) - CCDI Group; Crystal Laputa Tower 1 (Chengdu) - 5+design; DUO (Singapore) -Buro Ole Scheeren; European Patent Office - EPO (Rijswijk) - Ateliers Jean Nouvel + Dam & Partners ; Manhattan Loft Gardens (London) - Skidmore, Owings & Merrill LLP; One Park Taipei (Taipei) - Rogers Stirk Harbour + Partners.

Der Wolkenkratzer Shenzhen Energy HQ nach dem Entwurf von BIG wurde ausgewählt in der Kategorie Best Tall Building 200-299 meters. Der unverwechselbare Charakter des Gebäudes ist seine plissierte Fassade, die nicht nur einen ästhetischen Wert hat, sondern auch eine wichtige Rolle spielt: Sie ist das Ergebnis einer Studie, die darauf abzielt, die Energie- und Komfortleistung des Gebäudes zu verbessern, indem sie die thermische Trägheit maximiert, die Sonneneinstrahlung reduziert, durch die Reflexion des Sonnenlichts auf den Innenverkleidungen eine diffuse Tagesbeleuchtung erzeugt und schöne Panoramablicke nach außen bietet. Zu dieser Kategorie gehören auch: der 181 Fremont Tower (San Francisco) - Heller Manus Architects; The Central Bank of Kuwait New Headquarters Building (Kuwait City) - HOK, Inc.

Die Wolkenkratzer, die um die letzten beiden Kategorien konkurrieren, wurden alle in Asien errichtet, was den seit einigen Jahren anhaltenden Trend bestätigt, dass China der erste Platz beim Bau der höchsten Gebäude der Welt ist. Insbesondere in der Kategorie Best Tall Building 300-399 meters wurden ausgewählt: die China Resources Headquarters (Shenzhen) - Kohn Pedersen Fox Associates; das Jumeirah Nanjing Hotel & Cultural Centre (Nanjing) - Zaha Hadid Architects; der MahaNakhon (Bangkok) - OMA.
Das von Kohn Pedersen Fox Associates entworfene Ping An Finance Center ist mit 599 m zu einem wichtigen Wahrzeichen der Skyline von Shenzhen geworden, das ihm den Titel des höchsten Gebäudes des Jahres 2017 und des vierten der Welt einbrachte. Der Wolkenkratzer wurde zusammen mit dem CITIC Tower (Beijing) - Kohn Pedersen Fox Associates im Best Tall Building 400 meters and above ausgewählt.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of CTBUH


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×