Tag Nachhaltigkeit

GH + A (Guillermo Hevia Architects): Ölmühle in Chile

06-03-2014

GH + A (Guillermo Hevia Architects): Ölmühle in Chile

Die Ölmühle Olisur nach einem Entwurf von GH + A (Guillermo Hevia Architects) ist ein Werk, das seinem Standort angehört: Die Form und die benutzten Materialien sind eine architektonische Deklination der Besonderheiten von Fundo San José de Marchigüe im Herzen Chiles. Das Projekt behandelt die Anforderungen der Nachhaltigkeit des Produktionsverfahrens und nutzt dabei die natürliche Beleuchtung und Belüftung.

Shirish Beri: Laboratory for the Conservation of Endangered Species

29-01-2014

Shirish Beri: Laboratory for the Conservation of Endangered Species

Der indische Architekt Shirish Beri hat den Sitz des LaCONES, Laboratory for the Conservation of Endangered Species in Hyderabad im Herzen Indiens gestaltet. Die Komposition der Gestaltung entstammt der Betrachtung des Standorts, der von einer großen Felsenkonstellation dominiert wird. Ds Thema des Dialogs zwischen Architektur und Natur verbindet sich mit dem der Nachhaltigkeit des Werkes als solchem.

Shigeru Ban: Büros der Mediengruppe Tamedia – Architektur im Detail in Zürich

08-01-2014

Shigeru Ban: Büros der Mediengruppe Tamedia – Architektur im Detail in Zürich

Für seine Aufmerksamkeit bezogen auf die Nachhaltigkeit und das architektonische Potential bescheidener und dauerhafter Materialien bekannt, hat Shigeru Ban das Bürohaus der Mediengruppe Tamedia am Sihlufer in Zürich realisiert. Der japanische Architekt hat eine sichtbare Trägerstruktur mit einer doppelten verglasten Hülle und einer Steckverbindung zwischen Träger und Stützen entworfen.

ViTre Studio: Neuer Firmensitz von Sisma in Piovene Rocchette

04-09-2013

ViTre Studio: Neuer Firmensitz von Sisma in Piovene Rocchette

Sisma hat dem Büro ViTre Studio den Auftrag für die Realisierung des neuen Firmensitzes in der Provinz von Vicenza gegeben: Das Projekt hat den zweiten Platz beim Preis der Renzo-Piano-Stiftung gewonnen. Die Architektur des Firmensitzes wurde von einer Gruppe aus 14 Planern vollendet und achtet mit seiner Form und den gewählten Materialien besonders auf die umliegende Landschaft. Bei der Anlagentechnik stand die Nachhaltigkeit im Vordergrund, die dem Werk die Zertifizierung für Energieeffizienz in Klasse A eingebracht hat.

Mehdizadeh: Architektur mit Recycling-Fassade in Mahallat

31-07-2013

Mehdizadeh: Architektur mit Recycling-Fassade in Mahallat

Das Wohn- und Bürogebäude von Ramin Mehdizadeh in Mahallat ist eine Architektur der Gegenwart, die mit dem Gebiet verwurzelt ist. Inspiriert von den lokalen Steinbrüchen verwendet dieses Werk als Verkleidungsmaterial den Stein, der aus den bei der Verarbeitung entstehenden Verschnitten recycelt wurde. Ein Projekt im Zeichen der Nachhaltigkeit und der Kostensenkung, der auch die örtlichen Baufirmen überzeugt hat und für den Aga Khan Award for Architecture 2013 ausgewählt wurde.

Baan Dumneon, Ferienhaus in Thailand

19-06-2013

Baan Dumneon, Ferienhaus in Thailand

Methus Srisuchart und Ginggal Metchanun realisieren ein Ferienhaus im Distrikt Damnoen Saduak nahe Bangkok nach den Regeln der Baubiologie, Das Projekt wurde bei dem internationalen Architekturwettbewerb Next Landmark vorgestellt, der von Floornature organisiert wurde. Die Ausrichtung der Architektur, die Wahl der lokalen Materialien, die Flexibilität der Wände zur Förderung der natürlichen Belüftung sind die Gestaltungsgrundsätze dieses Werks, das sich in der Form an die thailändischen traditionellen Wohnhäuser anlehnt.

FRPO Rodriguez & Oriol: Haus MO in Madrid

17-04-2013

FRPO Rodriguez & Oriol: Haus MO in Madrid

Das Büro FRPO Rodriguez & Oriol hat den Entwurf eines Wohnhauses wie den eines Stadtviertels oder städtischen Gemeinschaft interpretiert und den Wohnungsbau in eine Reihe von Funktionen zerlegt, die dann nach Wegen und unter Aufwertung der Verbindungen der Teile kombiniert wurden. Die Wahl des Baumaterials hat dabei eine grundlegende Rolle gespielt: Tafeln aus Kreuzlagenholz, die die Umweltfreundlichkeit des Werks betonen.

Tyin Architects: Cassia Coop Training Centre auf Sumatra

13-02-2013

Tyin Architects: Cassia Coop Training Centre auf Sumatra

Das Projekt für den Sitz der Cassia Coop, des Schulungszentrums für Zimtproduktion auf Sumatra, ist nach dem Handlungswillen eines aufstrebenden Architekturbüros entstanden: Tyin tegnestue Architects setzen lokale Arbeitskräfte und lokal erzeugte Materialien ein, um ein nachhaltiges Bauwerk zu realisieren.

  1. <<
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. >>

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter