02-09-2019

SHoP Architects der neue Pier 17 in South Street Seaport - Manhattan

SHoP Architects,

Ty Cole,

New York, USA,

Hafen, Einkaufszentren,

SpazioFMGperl'Architettura, Iris Ceramica Group,

Das Viertel South Street Seaport in Manhattan, New York, war Teil eines großen Sanierungsprojekts, das auch den neuen Bau des Piers betraf: Pier 17. Das Projekt von SHoP Architects ist bis zum 13. September Protagonist der The Architects Series, dem Kulturprogramm von SpazioFMGperl'Architettura, der Mailänder Galerie der Iris Ceramica Group.



SHoP Architects der neue Pier 17 in South Street Seaport - Manhattan<br />

Nach der Sommerpause öffnet in Mailand SpazioFMGperl'Architettura wieder, die Ausstellungsgalerie von Iris ceramica und FMG Fabbrica Marmi e Graniti, die Top-Marke der Iris Ceramica Group. Bis zum 13. September ist das New Yorker Büro SHoP Architects Protagonist der neunten Ausgabe der The Architects Series, dem Kulturformat, das die Zeitschrift The Plan seit 2018 für SpazioFMGperl'Architettura herausgibt. Mit „Hinter den Kulissen“ des dem Architekturstudio gewidmeten Dokumentarfilms können die Arbeitsweise der Architekten und einige berühmte Projekte von SHoP Architects vertieft werden. Zu den jüngsten gehört Pier 17, das Renovierungsprojekt des neuen South Street Seaport Pier in Manhattan, New York, der sich innerhalb weniger Monate nach seiner Eröffnung zu einem der coolsten Ziele der Stadt entwickelt hat.

South Street Seaport ist eines der ältesten Viertel bzw. Stadtviertel in New York City. Genau an dieser Südspitze der Insel Manhattan, wo sich heute die wichtigsten Wolkenkratzer befinden und unweit des Financial District der Stadt, ist im 19. Jahrhundert „der alte Hafen" von New York entstanden. Die Lage und die günstigen Winde für das Ablegen hatten das Gebiet zum bevorzugten Ziel für Segelboote gemacht. Im 19. Jahrhundert war der Hafen sehr stark frequentiert und der angrenzende Stadtteil hatte sich mit dem Bau der Docks mit den charakteristischen roten Backsteinschuppen, die noch immer zu den ältesten Gebäuden der Stadt gehören, erheblich entwickelt.
Die Entwicklung der Dampfschiffe ersetzen die Segelschiffe als Transportmittel und markierte zwangsläufig den Niedergang dieses Gebietes. Die Bedingungen des Meeresbodens und der Mangel an Platz für die Erweiterung des Hafens erlaubten es großen Schiffen nicht, hier anzulegen.
Seit Ende der 60er Jahre wurden mehrere Versuche unternommen das verfallene Gebiet zu beleben, die Mitte der 1980er Jahre in der Eröffnung des großen Einkaufszentrums Pier 17 gipfelten, das nicht den gewünschten Erfolg erzielte.
Das in den letzten Jahren durchgeführte Stadterneuerungsprojekt mit der Sanierung des Piers 17 durch das Architekturbüro ShoP hat der Stadt einen Ort von großem Charme zurückgegeben und innerhalb weniger Monate nach seiner Eröffnung als einen der coolsten Einkaufsstätten New Yorks etabliert.

SHoPs Entwurf stellt das Einkaufszentrum neu dar, um eine Mischung aus Boutique und einem großen Restaurant und Einzelhandelsflächen zu schaffen. Das neue Design spiegelt das typische New Yorker Straßenbild wider, mit kleineren Einzelstrukturen, in denen Geschäfte und Restaurants untergebracht sind, getrennt durch Fußgängerzonen im Freien. Das große, verbindende Dach für diese kleinen Geschäfte ist das Gebäude selbst, das über zwei Ebenen verfügt. SHoP entwickelte ein maßgeschneidertes System von monumentalen hochgezogenen Glasscheiben, die bei starkem Wind nach unten gleiten, um die Innenräume zu schützen, ohne jedoch den Blickkontakt zur städtischen und natürlichen Umgebung zu verlieren. Die Dachebene des Pier 17 ist vollständig einem neuen Park gewidmet, der Aktivitäten von der ruhigen Besinnung über aktive Erholung bis hin zu groß angelegten öffentlichen Auftritten bietet. Dort bietet sich dem Besucher ein herrliches Rundum-Panorama auf die Brücken von Manhattan und Brooklyn, ein Ziel, das bei allen touristischen Routen der Stadt nicht fehlen sollte.

(Agnese Bifulco)

Location: New York, USA
Phase: Construction (anticipated completion Summer 2018)
Type of Project: Commercial
Client: The Howard Hughes Corporation
Developer: Seaport Management Development
Total Square Footage: 265,000 sf
Retail: 200,000 sf
Rooftop Public Space: 65,000 sf
Name of Firm: SHoP Architects, PC
Program: Retail spaces, public space and restaurants
Consultants
Structural Engineer: Buro Happold
MEP Engineer: Schnackel Engineers
Lighting Consultant: L’observatoire International
Landscape Architect: Field Operations
Acoustic Consultant: Arup
Code Consultant: CCI Code Consultants
Construction Manager: Hunter Roberts
Facade Consultant: RA Heintges & Associates, Enclos
Civil Engineer: Langan Engineers
Ancillary Pier Engineer: McLaren Engineering Group
Photographer: Ty Cole
Copyright: 2017


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×