10-07-2018

MVRDV SALT Bürogebäude in Amsterdam

MVRDV,

Ossip van Duivenbode,

Amsterdam,

Buros,

Glas, Zement,

SALT, ein neues Projekt des niederländischen Architekturbüros MVRDV, ein Bürogebäude, das den Bedürfnissen der neuen Kreativwirtschaft entspricht, wurde kürzlich in Amsterdam fertig gestellt. Die Fassade mit ihren geprägten Stahlbetonrahmen vereint die verschiedenen Betriebseinheiten im Inneren und zeigt ihre Individualität durch die Unterschiede im 5 x 4 m Modul der Fenster.



MVRDV SALT Bürogebäude in Amsterdam

Ideenschmiede, Coworking, die vielfältigen und "kreativen" Anforderungen des heutigen Arbeitsmarktes brauchen neue Räume und eine neue Art der Gestaltung von Umgebungen für Büros und Arbeitsplätze. MVRDV, ein von den Architekten Winy Maas, Jacob van Rijs und Nathalie de Vries gegründetes Architekturbüro, hat einen interessanten Vorschlag für Amsterdam entwickelt, der die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen berücksichtigt.

Minervahaven ist eines der historischen Becken des Hafens von Amsterdam, das Ende des 19. Jahrhunderts am Südufer des Nordseekanals errichtet wurde. In der Vergangenheit wurde es für die Produktion und den Transport von Holz verwendet, da in der Nähe eine Industrie in der Holzbearbeitung tätig ist. Die drastische Reduzierung der Hafenaktivitäten hat zu ihrer Umwandlung geführt und präsentiert sich heute als ein neues kreatives Zentrum der Stadt, das von Künstlern und Kreativen frequentiert wird, mit der Präsenz von Orten großer Anziehungskraft für die Öffentlichkeit.
Das vom Projekt von MVRDV betroffene Gebäude ist Teil der Sanierung dieses Hafengebiets. Die Architekten wurden gebeten, es in Büros umzuwandeln, die für die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen geeignet sind, eine Notwendigkeit, die in der Stadt Amsterdam sehr stark spürbar ist.
Kleine und mittlere Unternehmen haben oft Schwierigkeiten, geeignete Büros in Amsterdam wie in anderen Städten zu finden, gerade wegen der scheinbar unrealistischen Bedürfnisse der so genannten "Kreativ- und Kulturwirtschaft". Unternehmerische Realitäten, die wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Wert in Einklang bringen und die neuen Medien umfassend nutzen. Das von MVRDV entworfene SALT erfüllt die Bedürfnisse dieser neuen Unternehmen, ist ein so genannter "Ideenschmiede" mit geräumigen und anregenden Räumlichkeiten, in einer idealen Lage und, nicht zu vernachlässigen, auch der Garage im gleichen Gebäude.

Das Gebäude sieht an der Hauptfassade wie ein perfekter Kubusvon 30 m x 30 m x 20 m, mit 5 Stockwerken Höhe aus. Es besteht aus Stahlbeton mit Reliefrahmen an der Fassade. Die Gesimse bilden ein Muster, das der Fassadengestaltung eine Einheit verleiht. Außerdem entsprechen alle Fenster dem gleichen 5 x 4 m Modul, sind aber unterschiedlich gestaltet.
Trotz ihrer Schlichtheit wirkt die Fassade aus Glas und Beton für Passanten unterschiedlich, je nachdem, von welcher Stelle oder Straße aus man sie betrachtet. Die verschiedenen Glasfenster sind in zufälliger Reihenfolge auf dem Schuss der Betonrahmen angeordnet und wechseln sich mit opaken Elementen ab.
Im Inneren bietet das Gebäude kleine, aber hochwertige Büros mit einer einzigartigen Identität, die den Anforderungen kreativer Unternehmen an große, offene Räume wie Lofts, flexible Grundrisse, die sich an neue Bedürfnisse oder kontingente Bedürfnisse anpassen können, gerecht wird. Hier sind die technologischen Systeme sichtbar und nicht durch Zwischendecken verdeckt und auch die Materialien wie Zement, Stahl und Aluminium sind alle in ihrer schlichten Einfachheit zu sehen

An der Südfassade des Gebäudes befindet sich ein Dachgarten, der zum gemeinsamen Aggregationsraum für alle wird, während die vertikale Verbindung zwischen den verschiedenen Ebenen durch die skulpturale Treppe gewährleistet wird, die sich wie ein Wasserfall in der Lobby in voller Höhe entwickelt.

(Agnese Bifulco)

All images (c) Ossip van Duivenbode

Location: Amsterdam, The Netherlands
Client: NIC Building Ambitions
Programme: 3,700 m2 offices and parking

Architect: MVRDV, Principal in Charge: Jacob van Rijs
Design Team: Gijs Rikken with Guido Boeters, Arjen Ketting, Ivo Hoppers and Victor Perez Equiluz
Copyright: MVRDV 2018 – (Winy Maas, Jacob van Rijs, Nathalie de Vries) www.mvrdv.nl
Partners
Project managers: Firmus Vastgoed and Bulters & Bulters
Contractor: Barten Groep
Structural Engineer: Ikaabee
MEP Engineer: Denned
MEP advisor: Hamel Regeltechniek
Images: DPI.nl


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×