22-07-2016

Junya Ishigami gewinnt den BSI Swiss Architectural Award

Mario Botta, Toyo Ito,

Die Schweiz,

Biennale di Venezia,

Workshop, Venice Biennale, Ausstellung, Award, Messen,

Am 23. Juni wurde der Sieger der 5. Ausgabe des BSI Swiss Architectural Award verkündet, der japanische Architekt Junya Ishigami. Die Preisverleihung findet am 22. September 2016 in der Architekturakademie von Mendrisio an der USI, Universität der italienischsprachigen Schweiz, statt.



Junya Ishigami gewinnt den BSI Swiss Architectural Award

Der japanische Architekt Junya Ishigami hat den BSI Swiss Architectural Award mit den Werken: Kanagawa Institute of Technology Workshop (Kanagawa, Japan, 2004-2008), dem “Haus mit Pflanzen” Tokio (2010-2012) und seiner Arbeit im Japanischen Pavillon der XI Internationalen Architekturausstellung der Biennale von Venedig (2008) gewonnen.

Dieser Preis, der alle zwei Jahre stattfindet und nunmehr seine 5. Ausgabe erreicht hat, wird von einem internationalen Preisgericht unter dem Vorsitz von Mario Botta (Schweiz) verliehen und das besteht aus Jean-Louis Cohen (Frankreich), Marc Collomb (Schweiz – Direktor der Akademie für Architektur von Mendrisio), Bruno Reichlin (Schweiz) und José María Sánchez García (Spanien). Das Preisgericht hat die Werke von 28 Architekten untersucht, die von einem Advisor-Board aus 13 bedeutenden Architekten aus verschiedenen Ländern der Welt vorgeschlagen wurden. Unter diesen Namen wie die Pritzker-Preisträger Toyo Ito (Japan) und Paulo Mendes da Rocha (Brasilien), Gewinner des Goldenen Löwen für das Lebenswerk der 15. Internationalen Architekturausstellung der Biennale von Venedig REPORTING FROM THE FRONT.

Die Jury des BSI Swiss Architectural Award hat den Preis einstimmig dem Architekten Junya Ishigami verliehen, dessen Verdienst gewürdigt wurde, Architekturen zu entwerfen, die konkrete Antworten auf die Bedürfnisse der Auftraggeber darstellen und gleichzeitig “Räume voller Schönheit und Heiterkeit schaffen, die sich mit einer ungewöhnlichen ikonischen Kraft durchsetzen” und mit “einer fruchtbaren Beziehung mit den pflanzlichen Elementen, die auf immer andere Weise interpretiert und dekliniert werden”:

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of BSI Swiss Architectural Award

www.bsi-swissarchitecturalaward.ch


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×