14-03-2018

Interior design die Gewinner der Frame Awards in der Westergasfabriek Amsterdam

Heatherwick Studio, Li Xiang – X+Living, Sevil Peach, KAAN Architecten, Produce.Workshop, Powerhouse Company,

Amsterdam,

Messen,

Preis, Interior Design,

Die Westergasfabriek von Amsterdam, ein ehemaliger Gasometer, ist heute eines der kreativen und aktiven Zentren der Stadt. Hier hat die Frame Awards Show stattgefunden, das Abschlussevent des gleichnamigen Preises für Innenarchitektur.



Interior design die Gewinner der Frame Awards in der Westergasfabriek Amsterdam

Von der Produktion der Wärmeenergie und des Stroms zur Produktion kreativer Energie - die Westergasfabriek in Amsterdam ist die Umsetzung des ersten Grundsatzes der Thermodynamik! Eine ehemalige Industrieanlage für die Energieproduktion aus fossilen Brennstoffen ist heute zu einem der besonders kreativen und aktiven Zentren der Stadt geworden mit einer erneuerbaren und unerschöpflichen Energie. Die historischen Industriebauten aus Backstein wurden in Event-Location, Kinos, Theater, Restaurants, Arbeitsplätze und sehr viel Grün umgewandelt. Ein Modell der Stadtsanierung nicht nur für die Niederlande, die Westergasfabriek ist ein Beispiel wie man ein belastetes Industriegelände in einen Par k und Ressource für die Stadt verwandeln kann.
Das perfekte Ambiente für die Frame Awards Show, das Abschlussereignis des gleichnamigen Preises für Innenarchitektur und Designer aus aller Welt.

Am vergangenen 21. Februar wurden im Laufe der Frame Awards Show 28 Innenarchitekturprojekte ausgezeichnet, die von der Jury gewählt wurden und ebenso viele Sieger, die das Publikum bestimmt hat. Viele Gewinner, denn die fünf Makrokategorien des Interior Design (retail, hospitality, work, institutions und shows) wurden nach Typen unterschieden und zudem wurden auch Preise für die Ausführung der Arbeiten (Beste Nutzung von Licht, Farbe, digitalen Technologien usw.), für die Beziehung mit der Gesellschaft (Nachhaltigkeit, Innovation und Soziales) vergeben, zu denen sich die vier Ehrenpreise gesellen.
Der Preis für die berufliche Laufbahn wurde der türkischen Designerin Sevil Peach verliehen, deren Rolle als Innovatorin und Influencerin bei der zeitgenössischen Revolution der Arbeitsräume ausgezeichnet wurde. Sevil Peach war ihrer Zeit voraus, ihre Entwürfe für die Büros von Barclay und Vitra basieren auf den Grundsätzen der Transparenz, flexiblen und informellen Arbeitsplätzen und waren praktisch den Anforderungen der Bauträger, die dann durch die Entwicklung der Informatiksysteme ermöglicht wurden, um 15 Jahre voraus.
Das Büro X+Living, das vom Designer Li Xiang gegründet wurde, hat viel Erfolg erzielt und wurde zum Designer of the Year deklariert. Sein Projekt Zhongshuge Bookstore Chengdu hat in der Kategorie Retail - Multi-brand Store of the Year, gleichauf mit Au Pont Rouge San Pietroburgo von Cheungvogl Architects gewonnen. Ebenfalls mit X+Living verbunden ist der Preis Client of the Year, der an den Auftraggeber ging, das Unternehmen Zhongshuge Bookstores.
Der Preis für den besten jungen Designer (Emerging Designer of the Year) wurde Space Encounters verliehen.

Unter den Siegern und Genannten der Frame Awards finden wir zahlreiche Projekte, die wir bereits auf Floornature präsentiert haben. Das Zeitz MOCAA Museum of Contemporary Art Africa, Kapstadt von Heatherwick Studio, beispielsweise hat den Innovationspreis (Innovation Award) erhalten. Die Jury war von der tiefgreifenden Sanierung des Atriums beeindruckt. Der Raum, der heute das Publikum mit seinem futuristischen Design empfängt, wurde durch Neugestaltung und Aufschneiden der ursprünglichen Betonröhren der Silos erhalten, denn es handelt sich hier um den ehemaligen Getreidespeicher der Stadt.
Der Preis für Materialverwendung (Best Use of Material) ging an Fabricwood, ein Ausstellungsraum für Möbel nach dem Entwurf des Büros Produce.Workshop in Singapur.

inSports in Pekin von Powerhouse Company, ist Finalist in der Gruppe Health Club of the Year, die der Innenarchitektur für Wellness und Sport gewidmet ist; De Bank der neue Sitz von KAAN Architecten, in Rotterdam ist Finalist in der Sektion Small Office of the Year.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Frame Awards
www.frameawards.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×