05-03-2020

How will we live together? 17. Internationale Architekturausstellung Venedig

Hashim Sarkis,

Venedig, Italien,

Messen, Architektur und Kultur,

Venice Biennale, Ausstellung,

Am 27. Februar – in Streaming, um auf das neue Coronavirus Covid-19 zu reagieren und im Namen einer Architektur, die uns alle vereint – hat die Pressekonferent von “How will we live together?” stattgefunden, der 17. Internationalen Architekturausstellung von Venedig, kuratiert von Hashim Sarkis und organisiert von der Biennale Venedig. Bei dieser Gelegenheit kündigte Paolo Baratta seinen letzten Tag als Präsident an und überließ die Leitung der Biennale von Venedig dem neuen Präsidenten Roberto Cicutto.



How will we live together? 17. Internationale Architekturausstellung Venedig

How will we live together?” die 17. Internationale Architekturausstellung von Venedig organisiert von der Biennale di Venezia wurde am 27. Februar offiziell mit einer Streaming-Veranstaltung präsentiert, die die übliche Präsentation vor der Presse ersetzte und es allen ermöglichte, im Namen einer Architektur teilzunehmen, die uns alle vereint sieht und die Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus Covid-19 überwindet.
Die aktuellen Ereignisse sind somit zu einer praktischen Demonstration der dringenden Notwendigkeit geworden, Antworten auf die vom Kurator der internationalen Ausstellung, dem Architekten Hashim Sarkis, gestellte Frage zu finden, “How will we live together?”.

Zum Auftakt der Präsentation nutzte der scheidende Präsident der Biennale Venedig Paolo Baratta die Gelegenheit, seinen Nachfolger, Roberto Cicutto, bekannt zu geben.
Der Beitrag von Paolo Baratta bildete ein roten Faden mit den Themen früherer internationaler Architekturausstellungen. Er erinnerte daran, wie die verschiedenen Kuratoren aus ihrem eigenen Blickwinkel untersucht und auch Nicht-Experten auf Fragen aufmerksam gemacht haben, die nicht nur der Disziplin selbst, sondern vor allem den Beziehungen zwischen Architektur und Zivilgesellschaft zuzuordnen sind. In Anerkennung des Verdienstes der vorhergehenden Biennale-Veranstaltungen, uns bewusst gemacht zu haben, dass das Aktionsfeld der Architektur weit und breit gefächert ist und dass die Architekten, die aufgerufen sind, Antworten auf unterschiedliche Bedürfnisse, sowohl gemeinsame als auch individuelle, zu geben, eine wichtige soziale Rolle spielen. “ Die Architektur macht uns zu bewussteren Individuen, hilft uns, nicht nur Verbraucher, sondern Bürger zu sein, regt uns an, die indirekten Auswirkungen unserer Handlungen zu bedenken, hilft uns, die Bedeutung öffentlichen und freien Gutes besser zu verstehen. Sie hilft uns, eine umfassendere Vision von Wohlfahrt zu entwickeln; sagte Paolo Baratta und fügte hinzu “die Architektur hilft uns, keine Ressourcen zu verschwenden und uns ein gewisses Maß an Glück zu schenken. ”
“How will we live together?”, der Titel der 17. Ausgabe der Ausstellung, ist eine offene Frage, “sozial und politisch ebenso wie räumlich” wie Hashim Sarkis in seiner Rede betonte. An der Ausstellung werden 114 Architekten aus 46 Ländern der Welt teilnehmen. Darunter, wie der Architekt Hashim Sarkis sagte, eine große Anzahl sowohl von Frauen als auch von Architekten aus Afrika, Lateinamerika und Asien. Die Ausstellung konzentriert sich auf die strukturellen Probleme der heutigen Gesellschaft. Aus dem Gefühl heraus, in einer Welt in ständigem Fortschritt zu leben, sind wir nun gezwungen, uns als Opfer der damit verbundenen Veränderungen zu betrachten, wie die aktuelle Situation in Italien zeigt. Die Phänomene des fortschreitenden Wandels, die großen politischen und wirtschaftlichen Ungleichheiten in verschiedenen Regionen der Welt bestimmen die Notwendigkeit, die Lebensbedingungen zu überdenken und sogar anzupassen. “Wir fragen die Architekten, sich Räume vorzustellen, in denen man großzügig zusammenleben kann; sagt Hashim Sarkis. Dazu erklärte der Kurator, dass die Architekten, die zur Teilnahme an der Architekturbiennale 2020 eingeladen wurden, andere Fachleute und Arbeitsgruppen in ihre Forschung einbeziehen mussten: Künstler, Bauherren, Handwerker, aber auch Politiker, Journalisten, Soziologen und einfache Bürger, damit die Projekte immer das Ergebnis eines erweiterten Bewusstseins und einer umfassenden Zusammenarbeit sind.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of La Biennale di Venezia

Title: How will we live together? 17. Mostra Internazionale di Architettura Venezia
Curated by Hashim Sarkis
Date: 29 August to 29 November 2020 (pre-opening 27 and 28 August)
Location: Giardini della Biennale and Arsenale Exihibition Spaces, Venezia, Italy

Web: www.labiennale.org
Hashtag: #BiennaleArchitettura2020 #HowWillWeLiveTogether
Facebook: La Biennale di Venezia
Twitter: @la_Biennale
Instagram: labiennale
Youtube: BiennaleChannel


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter