03-01-2019

Hashim Sarkis ist der Kurator der Architekturbiennale von Venedig 2020

Hashim Sarkis,

Andrea Avezzù, Italo Rondinella, Bryce Vickmark, Jacopo Salvi,

Venedig, Italien,

Messen,

Venice Biennale,

Hashim Sarkis übernimmt den Staffelstab von Yvonne Farrell und Shelley McNamara. Der im Libanon geborene Architekt wurde am 18. Dezember vom Vorstand der Biennale Venedig zum Direktor des Sektors Architektur ernannt, mit der besonderen Aufgabe, sich um den 17. Internationale Architekturausstellung zu kümmern, die 2020 stattfinden wird.



Hashim Sarkis ist der Kurator der Architekturbiennale von Venedig 2020

Etwa einen Monat nach Ende der FREESPACE, der XVI. Internationalen Architekturausstellung, kuratiert von den Architektinnen Yvonne Farrell und Shelley McNamara, nahm der Vorstand der Biennale Venedig den Vorschlag ihres Präsidenten Paolo Baratta an und ernannte Hashim Sarkis zum Direktor des Sektors Architektur mit der speziellen Aufgabe, die 17. Internationale Architekturausstellung zu kuratieren, die 2020 stattfinden wird.
Mit Hashim Sarkis stattet sich die Biennale mit einem Kurator aus, der besonders sensibel auf die Themen und Dringlichkeiten reagiert, die die Gesellschaft in den verschiedenen gegensätzlichen Realitäten für unser Wohnen darstellt”, sind die Worte, mit denen Präsident Paolo Baratta von der Biennale Venedig die Ernennung des neuen Kurators der internationalen Ausstellung bekannt gab. Ein ausdrücklicher Verweis auf den Bereich des Sozial- und Wohnbaus, in dem sich der Architekt Hashim Sarkis durch sein 1998 gegründetes Büro Hashim Sarkis Studios (HSS), , besonders hervorgetan hat. Das Thema der neuen internationalen Ausstellung der Biennale der Architektur wird in den kommenden Wochen vorgestellt, inzwischen sind die Termine für die Veranstaltung vom 23. Mai bis 29. November 2020 mit Publikumseröffnung am 23. Mai und Voreröffnung an den beiden Vortagen festgelegt.

"Die Welt stellt die Architektur vor neue Herausforderungen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Architekten aus der ganzen Welt, um mir gemeinsam vorzustellen, wie man diese Herausforderungen meistern kann.” mit diesen Worten begrüßte ein begeisterter Hashim Sarkis die Ernennung durch den Vorstand der Biennale.
Der Architekt, Lehrer und Forscher Hashim Sarkis hat libanesischen Ursprung, wurde 1964 in Beirut geboren, absolvierte aber eine Ausbildung in Architektur und Bildender Kunst an der Rhode Island School of Design in den Vereinigten Staaten und erhielt einen Master-Abschluss und eine Promotion in Architektur an der Harvard University. Nach Abschluss seines Studiums von 1995 bis 2015 war er Dozent an verschiedenen Fakultäten. Er war Aga Khan Professor für Landschaftsarchitektur und Stadtplanung an der Harvard University und lehrte an der Rhode Island School of Design, der Yale University, der American University in Beirut und dem Metropolis Program in Barcelona. Seit 2015 ist er Vorsitzender der School of Architecture and Planning am Massachusetts Institute of Technology (MIT).
In seiner intensiven Lehrtätigkeit hat er zahlreiche Bücher und Artikel über die Geschichte und Technik der modernen Architektur herausgegeben und geschrieben, darunter: Josep Lluis Sert, The Architect of Urban Design (New Haven, CT: Yale University Press, 2008); Circa 1958, Lebanon in the Projects and Plans of Constantinos Doxiadis (Beirut: Dar Annahar, 2003); und Le Corbusier's Venice Hospital (München: Prestel, 2001).
Sozial- und Wohnungsbau, Parks, institutionelle Gebäude und Stadtplanung sind die Bereiche, in denen die Aktivitäten des Studios Hashim Sarkis Studios, das 1998 vom Architekten mit Büros in Boston und Beirut gegründet wurde, besonders hervorzuheben sind. Die realisierten Projekte wurden weltweit ausgestellt, im Museum of Modern Art in New York, auf der Internationalen Architekturbiennale in Rotterdam, auf der Bi-City Biennale of Urbanism/Architecture in Shenzhen und Hongkong und auf der Biennale de Arquitectura y Urbanismo in Valparaíso und natürlich auf der Biennale von Venedig. Der Architekt Hashim Sarkis und sein Büro nahmen an der vom japanischen Architekten Kazuyo Sejima kuratierten Ausgabe 2010 teil und stellten im Pavillon von Albanien aus und in der 2014 von Rem Koolhaas kuratierten Biennale mit Teilnahme an der Ausstellung des U.S. Pavillons. Hashim Sarki war auch Mitglied der internationalen Jury der Architekturbiennale 2016, kuratiert von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena..

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of La Biennale Venezia, photo by Andra Avezzù, Italo Rondinella, Jacopo Salvi
Portrait of Hashim Sarkis by Bryce Vickmark

www.hashimsarkis.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×