17-08-2018

BIG hat den neuen Wolkenkratzer Shenzhen Energy Mansion vollendet

BIG – Bjarke Ingels Group,

Laurian Ghinitoiu, Chao Zhang,

Shenzhen, China,

Buros, Wolkenkratzer,

Zement, Glas,

Shenzen hat ein neues städtisches Wahrzeichen, denn kürzlich wurde der neue Wolkenkratzer der Shenzhen Energy Company von der BIG Bjarke Ingels Group fertiggestellt. Die gefaltete Fassade ist das Ergebnis einer Studie, die darauf abzielt, den Beitrag der Architektur in Bezug auf Energieeffizienz und Nutzerkomfort zu maximieren.



BIG hat den neuen Wolkenkratzer Shenzhen Energy Mansion vollendet

Die neuen Räumlichkeiten der Shenzhen Energy Company, 96.000 m2 Bürofläche im Zentrum der chinesischen Metropole, wurden kürzlich fertiggestellt. Der Komplex besteht aus zwei unterschiedlich hohen Turmgebäuden, die durch ein gemeinsames Podium verbunden sind, das entlang einer der Hauptachsen des kulturellen, politischen und sozialen Zentrums der Stadt steht. Gestaltet wurde das Projekt vom Architekturbüro BIG Bjarke Ingels Group, das den Zuschlag für den 2009 ausgeschriebenen Planungswettbewerb erhielt.

Shenzhen Energy Mansion (SEM), so der Name des Gebäudes, ist das Ergebnis eines Projekts, das in Übereinstimmung mit den wichtigen Vorgaben des Masterplans des Gebiets durchgeführt wurde, der auch die Volumen und Höhen des neuen Hauptsitzes der Shenzhen Energy Company festgelegt hatte.
In der Fotoreportage von Laurian Ghinitoiu und Chao Zhang sehen wir den neuen Standort im Kontext der Skyline von Shenzhen, die Bilder zeigen, wie die elegante Silhouette des Gebäudes bereits zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden ist. Die plissierte Fassade und die leichten Torsionen, denen die beiden Türme an einigen Stellen ausgesetzt sind, verleihen der volumetrischen Komposition Dynamik. Das SEM besteht aus zwei unterschiedlich hohen Wolkenkratzern, 220 m für den Nordturm und 120 m für den Südturm, die durch ein gemeinsames Podium verbunden sind. Das Sockelpodium ist ein Quader mit überwiegend horizontaler Entwicklung, 34 m hoch, in dem sich die öffentlichen Funktionen wie die Haupthalle, das Kongresszentrum, die Cafeteria und ein Ausstellungsraum befinden, während die Büros der Shenzhen Energy Company in den obersten Stockwerken der Wolkenkratzer untergebracht sind, von denen aus man einen fantastischen Panoramablick über die Stadt genießen kann.

Die Fassade spielt eine wichtige Rolle und ist gleichzeitig ein markantes Zeichen im urbanen Kontext. Diese plissierte und gewellte "Haut", die beide Türme umgibt, bietet nicht nur in ästhetischer Hinsicht eine ganz andere Lösung als herkömmliche Glasfassaden. Alles beginnt mit dem Wunsch der Architekten, nachhaltige Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz und des Komforts des Gebäudes zu schaffen, nicht durch den Einsatz technischer Systeme, sondern durch die Erhöhung der thermischen Trägheit des Gebäudes, den Schutz vor der Sonne und die Maximierung der natürlichen Belüftung durch architektonische Lösungen. Die Falten der Fassade haben genau die Funktion, die Sonneneinstrahlung zu reduzieren, der Wechsel zwischen voll und leer sorgt für eine gute Wärmedämmung und schafft gleichzeitig im Inneren des Gebäudes durch die Reflexion des Sonnenlichts auf den Innenwänden eine sehr gute Tageslichtbeleuchtung und lenkt den Blick des Betrachters auf das schöne Panorama, das man Draußen sehen kann.

(Agnese Bifulco)

Client: Shenzhen Energy Company
Size: 96,000 m2
Location: Shenzhen, China
Collaborators: ARUP, Transsolar, Front

Architects: BIG-BJARKE INGELS GROUP 
Partners-in-Charge: Bjarke Ingels, Andreas Klok Pedersen
Project Manager: Martin Voelkle
Project Leaders: Song He, Andre Schmidt
Team: Alessio Zenaro, Alex Cozma, Alina Tamosiunaite, Alysen Hiller, Ana Merino, Andreas Geisler Johansen, Annette Jensen, Armor Rivas, Balaj IIulian, Brian Yang, Baptiste Blot, Buster Christiansen, Cat Huang, Cecilia Ho, Christian Alvarez, Christin Svensson, Claudia Hertrich, Claudio Moretti, Cory Mattheis, Dave Brown, Dennis Rasmussen, Doug Stechschulte, Eskild Nordbud, Fan Zhang, Felicia Guldberg, Flavien Menu, Fred Zhou, Gaetan Brunet, Gül Ertekin, Henrik Kania, Iris Van der Heide, James Schrader, Jan Magasanik, Jan Borgstrøm, Jeppe Ecklon, Jelena Vucic, João Albuquerque, Jonas Mønster, Karsten Hansen, Kuba Snopek, Malte Kloe, Mikkel Marcker Stubgaard, Michael Andersen, Michal Kristof, Min Ter Lim, Oana Simionescu, Nicklas A. Rasch, Philip Sima, Rasmus Pedersen, Rune Hansen, Rui Huang, Sofia Gaspar, Stanley Lung, Sun Ming Lee, Takuya Hosokai, Todd Bennett, Xi Chen, Xing Xiong, Xiao Lu, Xu Li, Yijie Dan, Zoltan Kalaszi

Images courtesy of BIG, photo by Laurian Ghinitoiu, Chao Zhang


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×