03-09-2015

Zaha Hadid Messner Mountain Museum Corones

Zaha Hadid Architects,

Werner Huthmacher, Inexhibit, Luke Hayes,

Landschaft, Museen, Sport & Wellness,

Design,

Zement,

Lighting Design,

Die Architektin Zaha Hadid hat das letzte der Bergmuseen des berühmten Bergsteigers Reinhold Messner gestaltet. Das Messner Mountain Museum Corones auf dem Kronplatz wurde am 23. Juli mit einer eindrucksvollen Feier eröffnet, an der auch Christiane Bürklein für die Redaktion von Floornature und Livegreenblog teilgenommen hat.



Zaha Hadid Messner Mountain Museum Corones

Das Messner Mountain Museum Corones nach einem Entwurf des Architekturbüros Zaha Hadid Architects ist das letzte der sechs Museen, die den Bergen gewidmet sind. Es ist einer Idee des Verbands Skirama Kronplatz zur Realisierung eines Begegnungsortes entsprungen, die der berühmte Bergsteiger Reinhold Messner aufgegriffen hat.

Das Museum auf dem Kronplatz auf einer Höhe von 2275 m ü.NN ist eine Struktur, die komplett aus Stahlbeton realisiert wurde. Sie ist den großen Wänden, der Königsdisziplin des Bergsteigens gewidmet . Es wurde am 23. Juli mit einer eindrucksvollen Feier eröffnet, die die Leser von Floornature und Livegreenblog dank Christiane Bürklein online verfolgen konnten.
Der Hauptgedanke, der der von Zaha Hadid gestalteten Architektur zugrunde liegt, ist es, einen Weg zu schaffen, der es den Besuchern gestattet, das Innere des Bergs mit seinen Höhlen zu erforschen, um dann auf der entgegen gesetzten Seite wieder ans Tageslicht zu gelangen und dort die herrlichen Aussichten auf das Tal und die nahegelegenen Gipfel zu genießen. Reinhold Messner hat drei präzise Positionen genannt, an denen das Museum wieder aus dem Gipfel des Kronplatzes schauen sollte, um die einmalige Landschaft der Dolomiten betrachten zu können: im Südwesten zum Gipfel des Peitlerkofel, im Süden auf den Heiligkreuzkofel und im Osten auf den Ortler und das obere Etschtal.

(Agnese Bifulco)

Client: Skirama Kronplatz/Plan de Corones
Architect: Zaha Hadid Architects (ZHA)
Design (ZHA): Zaha Hadid, Patrik Schumacher
Project Architect (ZHA): Cornelius Schlotthauer
Design Team (ZHA): Cornelius Schlotthauer, Peter Irmscher
Execution Team (ZHA): Peter Irmscher, Markus Planteu, Claudia Wulf
Structural Engineer: IPM
Mechanical Engineer & Fire Protection: Jud & Partner
Mechanical Engineer: Studio GM
Lighting Design: Zumtobel

Images courtesy of Zaha Hadid Architects
photo by: © Inexhibit, © Luke Hayes, © Werner Huthmacher, © Wisthaler.com

www.mmmcorones.com
www.zaha-hadid.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×