29-11-2016

Robert Konieczny – KWK Promes National Museum Szczecin World Building of the Year 2016

David Chipperfield,

Quadrate, Kulturzentrum, Museen, Bar,

Award,

Das Landesmuseum und Dialogue Centre Przełomy von Stettin, Polen, nach dem Entwurf des Architekten Robert Konieczny + KWK Promes ist beim World Architecture Festival in Berlin vom 16. bis zum 18. November 2016 zum World Building of the Year 2016 ernannt worden.



Robert Konieczny – KWK Promes National Museum Szczecin World Building of the Year 2016

Die erste Berliner Ausgabe des World Architecture Festival ist am 18. November zu Ende gegangen. Im Laufe des Gala-Abends wurden die Gewinner der Sonderpreise bekannt gegeben, die die Jury unter dem Vorsitz des Architekten David Chipperfield gewählt hat. Der Gewinner des begehrtesten Titels des Festivals, World Building of the Year 2016, ist an das Landesmuseum und Dialogue Centre Przelomy von Stettin, Polen gegangen. Das vom Architekten Robert Konieczny + KWK Promes entworfene Projekt war bereits Finalist in der Kategorie "Culture" der WAF Award.

Der Entwurf des Architekten Robert Konieczny hatte im Juli bereits den European Prize for Urban Public Space 2016, ex aequo mit der Rückgewinnung und Bewässerung der Thermalgärten von Caldes de Montbui in Spanien gewonnen. Die Besonderheit des Projekts von Konieczny liegt in der Tatsache, dass es sich nicht nur um ein Museum, sondern um einen urbanen Raum handelt.
Der Architekt hat an einem wichtigen Ort für die geschichtliche Erinnerung Polens gearbeitet und – da er dieses Kennzeichen des öffentlichen Raums beibehalten wollte, den der Platz im Laufe der Zeit erlangt hat, von den Bombenangriffen des Zweiten Weltkriegs bis zu den tragischen Ereignissen vom Dezember 1970 - ein unterirdisches Museum gebaut.
Die angewandte Lösung erfüllt einen doppelten Zweck: Ein unterirdischer Ort, der zum Eintauchen in die Geschichte und in die Archäologie der Stadt führt und ein öffentlicher Platz, der auf vielfältige Weise genutzt werden kann und sich zur Austragung der jährlichen Gedenkfeiern eignet. Eine Entscheidung, die sich als erfolgreich erwiesen hat, auch aufgrund der Notwendigkeit, keine Architektur in Kontrast mit der nahen und starken Präsenz der Stettiner Philharmonie von Studio Barozzi Veiga zu errichten, die zu einem Wahrzeichen der polnischen Architektur geworden ist.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: Robert Konieczny + KWK Promes
Ort: Szczecin, Polen

Images courtesy of WAF

www.worldarchitecturefestival.com
www.kwkpromes.pl
muzeum.szczecin.pl


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×