13-12-2013

Pedevilla Architekten Wohnhaus Pliscia 13, Enneberg

Housing, Fabriken, Buros, Residenzen, Ville, Sport & Wellness,

Zement, Holz,

Preis,

Das Wohnhaus nach einem Entwurf des Architekturbüros Pedevilla Architekten hat anlässlich der 7. Ausgabe des Südtiroler Architekturpreises den Publikumspreis und den ersten Preis "housing" gewonnen.



Pedevilla Architekten Wohnhaus Pliscia 13, Enneberg

In Enneberg im Herzen der Dolomiten hat das Architekturbüro Pedevilla Architekten die Sanierung einer "Viles" ausgeführt. Dabei handelt es sich um ein typisches Landhaus des ladinischen Gebiets, ein Nachfahre der “tambra” der sehr viel älteren Almhütte.

Das Gebäude fügt sich mit zwei versetzten Baukörpern sanft in die Seite des Hügels ein. Die Struktur weist die typischen Elemente der Bautradition der Gegend auf, wie Walmdach, den Balkon, die Holzfassade, aber all das neu gelesen und interpretiert von den ArchitektenAlexander und Armin Pedevilla (Pedevilla Architekten).

Im Hinblick auf Nachhaltigkeit und einem bewussten Umgang mit den Ressourcen haben die Architekten lokales Material (Dolomitenfels für den Sichtbeton, Zimbervollholz und Lärche) verwendet und das Wohnhaus mit technologischen Systemen wie Photovoltaikpaneelen und Erdwärmepumpe ausgestattet, damit das Gebäude energetisch zum Selbstversorger wird.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: Pedevilla Architekten (Alexander Pedevilla + Armin Pedevilla)
Küchengestaltung kuratiert von Trias arredamenti bulthaup Meran
Ort: Enneberg (BZ), Italien
Images: © Gustav Ludwig Willeit

http://www.pedevilla.info/
http://www.lapedevilla.it/
http://www.trias.bulthaup.com/


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×