13-04-2017

OFIS, C+C, C28 und AKT Living Unit Milano Design Week

C+C, AKT, C28, OFIS architects,

Janez Martincic,

Mailand,

Sport & Wellness, Wohnung,

Design,

Installation, Milano Design Week,

Living Unit ist eine temporäre Wohnung, die von einer Forschungsgruppe entwickelt wurde, die sich aus den Planern von vier Architekturbüros zusammensetzt: OFIS, C+C, C28 und AKT. Die Ausstellung erfolgte anlässlich der Milano Design Week im Parco Sempione in Mailand.



OFIS, C+C, C28 und AKT Living Unit Milano Design Week

Die gestalterische Forschung über eine Basis-Wohneinheit ist keine Neuheit in der Architekturgeschichte, aber ganz sicher hat das Thema neue Anregungen durch die Aktualität und den anhaltenden Flüchtlingsströmen sowie Notfällen aufgrund von Naturkatastrophen erhalten. Das Team, bestehend aus den Architekturbüros OFIS, C+C, C28 und AKT, hat anlässlich der Milano Design Week 2017 ein selbsttragendes, flexibles und den jeweiligen Notwendigkeiten anpassbares Modell entworfen.

Living Unit wurde dem Publikum des Fuorisalone anhand einer Installation im Parco Sempione von Mailand vorgestellt. Das Modul hat geringe Abmessungen, was den Transport und die Installation erleichtert. Die Basisversion kann 2 Personen beherbergen und ist mit Betten, Schrank, Tisch und Stühlen ausgestattet und hat die Möglichkeit, ein Bad und eine kleine Küche zu installieren. Für größere Wohnungen – für Familien und Gruppen von 4 bis 6 Personen - lassen sich verschiedene Einheiten in der Horizontalen oder Vertikalen kombinieren, wie bei dem aus drei Elementen bestehenden Modell, das auf dem Fuorisalone ausgestellt wurde.

Living Unit ist eine Komplettwohnung, allerdings zeitlich begrenzt. Sie kann als Unterschlupf, Ferienhaus oder bei anderen Bedürfnissen benutzt werden. Sie lässt sich problemlos den unterschiedlichen Bodenbedingungen anpassen, da sie mit Stahlankern oder Betonblöcken an diesem befestigt wird. Bei einem Entfernen der Wohneinheit bleiben kaum Spuren zurück. Das Innere ist auf Flexibilität ausgerichtet und kann je nach dem Nutzungsumfeld individuell angepasst werden. Auf gleiche Weise können auch die Fassadenelemente unterschiedliches Aussehen haben und aus verschiedenen Materialien, wie Holz, Aluminium oder Glas, realisiert werden.

(Agnese Bifulco)

Architects:
OFIS architects: Rok Oman, Spela Videcnik, Janez Martincic, Andrej Gregoric, Tomaž Cirkvencic, Sara Carciotti, Viktoria Dimitrova, Jose Navarrete Jimenez, Lucas Blasco Sendon
C+C: Claudio Tombolini, Cristiana Antonini
C28: Francesco Sforza, Federico Pasqualini, Antonello Michelangeli
Structural Engineering: AKT Hanif Kara, Carlo Diaco
Structural Engineering for foundation and local structural support: Projecta d.o.o., Milan Sorc
Contractor: Permiz d.o.o., Bostjan Perme

Location: Mailand, Italy
Images: Janez Martincic

http://livingmodule.com/


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter