27-08-2018

Henley Halebrown Chadwick Hall London

Henley Halebrown,

Nick Kane, David Grandorge,

London,

Universitat,

Zement, Ziegel,

Riba Stirling Prize,

Die drei vom Architekten Henley Halebrown für die Universität von Roehampton entworfenen Studentenwohnheime befinden sich in einem historischen Park in der Nähe von Baudenkmälern, die zum britischen Kulturerbe gehören. Das Projekt wurde unter den sechs Finalisten des RIBA Stirling-Preises ausgewählt.



Henley Halebrown Chadwick Hall London

Auf internationaler Ebene wächst die Aufmerksamkeit sowohl aus kultureller als auch aus ästhetischer Sicht für die brutalistischen Werke. Dabei handelt es sich um Architekturen, die zwischen den 50er und 70er Jahren entstanden sind und ihre Ausdruckskraft aus dem Anblick von Konstruktionsformen in Sichtbeton beziehen, die also unverputzt und "nackt" sind. Aus kultureller Sicht war die Ausstellung "SOS BRUTALISM Save the Concrete Monsters!", die im April im DAM, dem deutschen Architekturmuseum Frankfurt gezeigt wurde, ein wichtiges Beispiel. Die Ausstellung ist auch die erste globale Untersuchung der brutalistischen Architektur der 50er und 70er Jahre, denn zu diesem Anlass wurde eine Datenbank mit mehr als 1.000 brutalistischen Projekten aufgebaut, die nach geographischen Gebieten von Japan bis Brasilien, vom ehemaligen Jugoslawien bis Israel und Großbritannien gegliedert sind.
Aus ästhetischer Sicht spiegelt sich diese Aufmerksamkeit auch in Projekten wie Chadwick Hall wider. Das Projekt des Architekten Henley Halebrown für die University of Roehampton ist ein Beispiel dafür, wie zeitgenössische Architektur mit bereits existierenden, brutalistischen Gebäuden in Dialog treten und eigene Ansprüche stellen kann, wie zum Beispiel zeitlose Gebäude, die ein Gefühl von Beständigkeit vermitteln.

Das Büro des Architekten Henley Halebrown entwarf den Masterplan der Roehampton University im Südwesten Londons, der neben der Chadwick Hall auch andere Residenzen von MJP Architects und eine Bibliothek von Feilden Clegg Bradley Studios umfasst.
Chadwick Hall entspricht dem Wunsch der Kunden, 210 Studentenzimmer mit eigenem Bad in drei verschiedenen Gebäuden in einem historischen Park zu haben. Ein Projekt, das mit scheinbarer Einfachheit die komplexe Heterogenität des Ortes löst, an dem sich das Downshire House, eine Residenz im georgischen Stil des 18. Jahrhunderts, und das Alton West Estate, ein brutalistisches Gebäude, das von den Architekten des London County Council LCC entworfen und in das britische historische Erbe aufgenommen wurde befinden. Zwei Gebäude, die sowohl im Grundriss als auch in der Höhe das Projekt von Henley Halebrown beeinflusst haben.
Die Jury des RIBA Stirling Prize, die Chadwick Hall unter den sechs Finalisten für den Preis auswählte, bezeichnete das Projekt als "ein gutes Beispiel für zeitlose Architektur". Ein Projekt, das zunächst von einer ausgewogenen Anordnung der Baukörper in der Landschaft ausgeht und alle Elemente, aus denen es sich zusammensetzt, in den Vordergrund stellt: von den bereits vorhandenen historischen Gebäuden bis zum tieferliegenden historischen Garten. Die Jury wies auch darauf hin, dass die Architekten mit wenigen Materialien, dunkelrotbraunen Ziegeln und Betonfertigteilen erschwingliche Gebäude entwarfen, die sich perfekt in den Kontext einfügen und den Studenten einladende Räume bieten.

Der RIBA Stirling Prize ist die höchste Auszeichnung für Architektur in Großbritannien, neben der Chadwick Hall von Henley Halebrown gehören weitere Projekte zu den Finalisten des Awards, die auf den Seiten von Floornature vorgestellt wurde. Darunter das Sultan Nazrin Shah Centre von Niall McLaughlin Architects, die Erweiterung der Tate St Ives von Jamie Fobert Architects und das Storey's Field Community Centre and Nursery von MUMA LLP für die Universität Cambridge.

(Agnese Bifulco)

Project: Chadwick Hall - University of Roehampton
Architects: Henley Halebrown
Consultants
Structural Engineers: Campbell Reith
Environmental / M&E Engineers: Skelly & Couch
Landscape Architects: Gross Max
Project Management: Gardiner & Theobald LLP
Planning Consultant: Boyer Planning
Heritage Consultant: Urban Counsel
Location: London, UK

Awards:
RIBA Regional Award, 2018
Shortlisted, New London Awards, 2018
RIBA National Award, 2018
Shortlisted, RIBA Stirling Prize, 2018
Wandsworth Design Award, 2017
Mayor's Design Award, Wandsworth Design Award, 2017

Images courtesy of RIBA, photo by David Grandorge, Nick Kane.


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×