26-03-2021

Architektur und Landschaft in Harmonie in den neuen Projekten für die Norwegische Landschaftsrouten 2021

Lie Øyen Arkitekter, Jensen & Skodvin, Inge Dahlman, Asplan Viak, KAP, Vardehaugen Arkitekter ,

Frid-Jorunn Stabell, Hugo Fagermo, Fredrik Fløgstad, Tonje Tjernet,

Norwegen,

Land Art,

Landschaftsgestaltung, Landscaping, Reise,

Das norwegische "Scenic Routes"-Programm läuft trotz der Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Covid19-Pandemie weiter. Sechs neue Landschaftschaftsrouten-Projekte werden bald zu den Routen durch Norwegens schöne und stimmungsvolle Landschaften, inmitten von Natur und gut in den Kontext integrierter Architektur, hinzugefügt, und vier weitere sind für die Sommersaison 2022 angekündigt. Bis Ende 2023 werden bis zu 190 architektonische und künstlerische Installationen im Rahmen des norwegischen Programms entwickelt.



Architektur und Landschaft in Harmonie in den neuen Projekten für die Norwegische Landschaftsrouten 2021

Wenn wir an Maßnahmen zur Revitalisierung und Sanierung des Landesinneren und der ländlichen Gebiete denken, ist eines der interessantesten Beispiele sicherlich die Initiative Scenic Routes bzw. Landschaftsrouten des Statens vegvesen, der NPRA Norwegian Public Roads Administration. Die Erfahrung Norwegens mit seinem Wegenetz, in dem Architektur und Landschaft im Einklang stehen, hat einen wichtigen Einfluss auf die kommerzielle Entwicklung in den ländlichen Gebieten des Landes. Das Programm wird ständig weiterentwickelt und wurde trotz der Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Covid19-Pandemie fortgesetzt. Rechtzeitig zur neuen Tourismussaison sind sechs neue Landschaftsrouten-Projekte zu den bestehenden hinzugekommen und vier weitere sind für das nächste Jahr geplant. Bis Ende 2023, nach 30 Jahren Arbeit und Entwicklung des Netzwerks, wird das norwegische Landschaftsroutenprogramm als integrierte Attraktion mit ca. 190 architektonischen und künstlerischen Installationen präsentiert, die sich auf 18 Routen durch Norwegens schöne Landschaften und Natur verteilen.

Die abgeschlossenen Projekte für die Tourismussaison 2021 umfassen sechs verschiedene Norwegian Scenic Routes. Das Büro Lie Øyen Arkitekter hat ein gemeinsames Projekt für die NPRA und die Gemeinde Jæren in Refsnesstranda an der Norwegischen Landschaftsroute Jæren entworfen. Es ist eine neue Anlage mit Toiletten, Duschen und Parkplatz. Das Gebäude ist mit Metallpaneelen verkleidet, die die Landschaft und die Wetterbedingungen widerspiegeln, und ein Weg mit einer Holzbrücke verbindet es mit den darunter liegenden Sanddünen.

In Ropeid, an der Norwegischen Landschaftsroute Ryfylke, hat KAP die Neugestaltung des Fähranlegers entworfen, der seit dem Bau der Sandsfjord-Brücke im Jahr 2015 ungenutzt und verlassen geblieben ist. Das neue Projekt verwandelt das Gelände in einen Bereich, der sich für Picknicks und die Kontemplation der Landschaft eignet, und integriert sich mit dem 2005 von Jensen & Skodvin Arkitektkontor entworfenen Servicegebäude.

Eben das Büro Jensen & Skodvin Arkitektkontor hat zwei verschiedene Projekte für 2021 realisiert. In Oscarshaug, einem der wichtigsten Rastplätze an der Norwegischen Landschaftsroute Sognefjellet, entwarfen die Architekten eine Ummantelung zum Schutz des bestehenden Altbaus. Der Eingriff umfasste auch die Innenrenovierung des bestehenden Gebäudes.
Das gleiche Büro hat an der Norwegischen Landschaftsroute Havøysund, in der Nähe des Fischerdorfs Havøysund das Gebäude entworfen, das die neue Installation der amerikanischen Künstlerin Roni Horn umschließt und schützt. Zwei skulpturale Glasvolumina, inspiriert durch das Thema Transparenz und Licht, verbunden mit den charakteristischen Naturphänomene der Gegend: die Mitternachtssonne, das Nordlicht und die winterliche Dunkelheit.

In Moskenes, an der Norwegischen Landschaftsroute Lofoten, hat Vardehaugen Arkitekter einen neuen Pavillon mit Panoramablick auf das Meer entworfen, um den Touristen, die auf das Schiff nach Bodø warten, Dienstleistungen anzubieten.

Last but not least realisierte der Architekt Inge Dahlman von Asplan Viak ein großes Landschaftsprojekt in Mortensnes /Ceavccageađgi an der Norwegischen Landschaftsroute Varanger. Das Projekt umfasst die Gestaltung des Parkplatzes und des Zugangs zum Museum sowie des Informationsbereichs und der Wege für eine der wichtigsten Kulturerbestätten Skandinaviens, die mit der Geschichte des samischen Volkes verbunden ist.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Norwegian Scenic Routes by Norwegian Public Roads Administration (NPRA)
photos by: Hugo Fagermo, Fredrik Fløgstad, Frid-Jorunn Stabell, Tonje Tjernet

PROJECTS TO BE COMPLETED FOR THE 2021 TOURIST SEASON:
Refsnesstranda – Norwegian Scenic Route Jæren
Architect: Lie Øyen Arkitekter.

Ropeid - Norwegian Scenic Route Ryfylke
Architect: KAP

Oscarshaug - Norwegian Scenic Route Sognefjellet
Architect: Jensen & Skodvin Arkitektkontor as

Moskenes – Norwegian Scenic Route Lofoten
Architect: Vardehaugen Arkitekter AS.

Roni Horn's art installation – Norwegian Scenic Route Havøysund
Artist: Roni Horn.
Architect: Jensen & Skodvin Arkitektkontor AS.

Mortensnes /Ceavccageađgi – Norwegian Scenic Route Varanger
Landscape architect: Inge Dahlman, Asplan Viak.


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter