06-11-2018

Tomas Rossant in SpazioFMG für The Architects Series

Ennead Architects,

Mauro Consilvio,

Mailand, New York, USA,

Exhibition Center,

Der Architekt Tomas Rossant von Ennead Architects hielt einen interessanten Vortrag mit dem Titel “One:Ten:More” in SpazioFMGperl'Architettura, der Ausstellungsgalerie der Iris Ceramica Group, anlässlich des fünften Termins von The Architects Series, dem in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift The Plan realisierten Kulturformat.



Tomas Rossant in SpazioFMG für The Architects Series

Tomas Rossant, einer der Founding Design Partner des Büros Ennead Architects, hat an der Eröffnung des fünften Termins von The Architects Series teilgenommen. Das Kulturformat, das SpazioFMGperl'Architettura, Ausstellungsgalerie der Marken Iris Ceramica und FMG Fabbrica Marmi e Graniti von Iris Ceramica Group den Publikum in Zusammenarbeit mit dem Magazin The Plan präsentiert.
Der fünfte Dokumentarfilm der Reihe widmet sich dem Kollektiv aus Architekten und Designern Ennead Architects, mit Sitz in New York und Shanghai. Anlässlich der Eröffnung der Veranstaltung hielt der Architekt Tomas Rossant einen interessanten Vortrag mit dem Titel “One:Ten:More”, der dem Publikum aus Architekten einige Schlüsselkonzepte des Modus Operandi des Büros vorstellt, die er selbst definierte: “ein Kollektiv, das auf Exzellenz abzielt und sich darauf konzentriert, wie man die Architektur am besten nutzen kann, um Gemeinschaften zu verbessern.”. 

Die Worte des Architekten Tomas Rossant haben das bestätigt, was aus dem Dokumentarfilm "The Architects Series - A documentary on: Ennead" hervorgegangen ist, der von The Plan realisiert wurde. Die Bilder haben die Besucher des SpazioFMGperl'Architettura "hinter die Kulissen" des New Yorker Sitzes des Architekturbüros geführt.
Was sowohl aus dem Video als auch aus dem Vortrag des Architekten hervorging, ist die Identität der Ennead Architekten. Der starke kollektive Geist, der das Studio auszeichnet, den der Architekt Rossant als "Kritisches Kollektiv" definiert, in dem jede Entscheidung kollektiv getroffen wird, indem die Verbreitung und der Umlauf von Ideen, die Kontamination zwischen den verschiedenen Maßstäben und Projekttypen sowie durch verschiedene Disziplinen begünstigt wird. Ein Ansatz, der es ermöglicht, die Untersuchung der Architektur zu erweitern und dabei Innovation, Materialforschung und neue Gebäudetypen zu ermutigen, um bessere Gebäude zu schaffen, die den menschlichen Fortschritt fördern.

Um den Ansatz von Ennead Architects auf der Grundlage von „einer gemeinsamen, soliden und fokussierten Gestaltungskultur des Machens” zu erläutern, zog Tomas Rossant eine Parallele zu den Figuren zweier bekannter italienischer Architekten: Filippo Brunelleschi und Leon Battista Alberti. Der Erste als Beispiel für das „Arbeiten mit anderen”, das Genie, das das Gebäude in seiner Gesamtheit betrachtet und Gestaltung und Konstruktion als die beiden Seiten derselben Medaille betrachtet. Der Zweite wird stattdessen als Förderer einer neuen Figur des Architekten gesehen, die sich nur auf konzeptionelles Denken konzentriert und für den die Realisierung des Werkes nicht mehr das Hauptziel ist.
Für Tomas Rossant bedeutet diese Parallele, dass er ein Büro nicht über das individuelle Ich eines Architekten, sondern über ein Konzept des kompletten Architekten gestalten muss, eine Mischung aus Gestaltungsfreude, handwerklichen Fähigkeiten und Managementfähigkeiten, die in einer einzigen Person enthalten sind, in der die beiden Ideale des Architekten koexistieren: der kollaborative und das einsame visionäre Architekt. Tomas Rossant erklärte, wie bei Ennead Architects jedes Projekt von zwei Partnern des Studios geleitet wird, die sich unabhängig voneinander bewegen und ihre Ziele und Forschungen verfolgen. Das Gestaltungskonzept entsteht vielmehr durch einen gegenseitigen und kontinuierlichen Dialog zwischen diesen Partnern und den Mitarbeitern, in einem wechselseitigen Informationsfluss. Im Projektteam, das für jedes Projekt ad hoc erstellt wird, existieren verschiedene Persönlichkeiten und Erfahrungen, die von Zeit zu Zeit verschmelzen und bereit sind, sich der Architektur aus neuen Perspektiven zu stellen.

(Agnese Bifulco)

"The Architects Series - A documentary on: Ennead"
SpazioFMGperl'Architettura, via Bergognone 27 Mailand - Italien
Video exhibition vom 25. Oktober bis 7. Dezember 2018: Donnerstags und Freitags von 16 bis 19 Uhr.
www.spaziofmg.com

Bildnachweis: Mauro Consilvio


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×