13-09-2018

Stefano Boeri Architetti erstes Projekt in Tirana Blloku Cube

Stefano Boeri Architetti,

Tirana, Albanien,

Buros, Gewerbliche Gebäude, Einkaufszentren,

Baubeginn des ersten vom Studio Stefano Boeri Architetti in Tirana realisierten Projekts. Blloku Cube ist ein multifunktionales Gebäude, das Teil des vom selben Büro entworfenen Masterplans der albanischen Hauptstadt ist.



Stefano Boeri Architetti erstes Projekt in Tirana Blloku Cube

In Tirana haben die Bauarbeiten für das Mehrzweckgebäude Blloku Cube begonnen, dem ersten Bau von Stefano Boeri Architetti in der albanischen Hauptstadt. Das Projekt ist Teil des Stadtentwicklungsplans "Tirana 2030" der von Stefano Boeri Architetti mit UNLAB und IND entworfen wurde. Das neue Gebäude befindet sich im zentralen Teil von Tirana, in einem der wichtigsten Viertel der Stadt, Blloku, das sich vom Militärgebiet der postkommunistischen Zeit mit begrenztem und kontrolliertem Zugang zu einem wichtigen Bereich des öffentlichen Stadtlebens entwickelt hat, der sich durch die zunehmende Verbreitung von Dienstleistungen, Geschäften, Bars und Restaurants verändert hat.
Der Stadtteil besteht aus einem Raster von regelmäßigen Blöcken, das Grundstück an der Kreuzung der Straßen Pjeter Bogdani und Vaso Pasha ist für das neue Projekt von Stefano Boeri Architetti bestimmt. Die Präsenz der beiden Straßenachsen ermöglicht es den Architekten, die Haupteingänge des Gebäudes auf den beiden Straßen zu positionieren, wodurch sich die des gewerblich genutzten Teils von denen des Bürotrakts unterscheiden.

Ausgehend von der Ecklage des Grundstücks entwarfen die Architekten ein Volumen mit quadratischem Grundriss, ca. 30 m pro Seite, mit einem Eckschnitt genau an der Kreuzung der beiden Straßenachsen Pjeter Bogdani und Vaso Pasha auf der Höhe des Haupteingangs des Gebäudes. Die Lösung schafft einen halb überdachten Platz auf einer der Ebene mit dem Bürgersteig, die Kontinuität des Bodens zwischen außen und innen ist eine natürliche Einladung an die Passanten, den Geschäftsraum zu betreten. Dem Shopping Einkaufsbereich ist auch das erste Stockwerk des Gebäudes gewidmet, in dem sich Geschäfte befinden. An der geschnittenen Ecke im ersten Stock wird die Fassade gekippt, um sich mit der regelmäßigen Form des Grundrisses, der im zweiten Stock beginnt, zu verbinden. Im Inneren wird die Faltung der Glasfassade zu einem Ruhebereich mit einem System von Sitzgelegenheiten in verschiedenen Höhen, die auf der Fassadenstruktur aufliegen und von wo aus man ungewöhnliche Blickwinkel über die Stadt genießen kann. Die unterschiedliche Form des Grundrisses der ersten beiden Ebenen im Vergleich zu den nächsten fünf wird zur Erklärung der Außergewöhnlichkeit dieser beiden Ebenen im Vergleich zum Rest des Gebäudes. Betrachtet man das Gebäude von außen, wird deutlich, dass die ersten beiden Geschosse eine andere Funktion haben als die nächsten fünf Stockwerke, die als Büros genutzt werden. Ein Dachgartenrestaurant befindet sich im siebten Stock des Gebäudes.

Die Architekten entwarfen eine spezielle Fassade, die dem Gebäude eine starke Identität verleiht und es sofort in der Skyline der Stadt als ein städtebauliches Wahrzeichen mit hoher thermischer Leistung, erkennbar macht. Die Doppelhaut des Cube ist ein technologisches System, bestehend aus einer ersten Vorhangfassade, einer Glasfassade, die das Gebäude thermisch und akustisch isoliert. Die zweite Haut ist ein ausgeklügeltes System, ein technologischer Schirm aus eloxiertem Aluminium, das dank des modularen Systems, aus dem es besteht, vibriert und seine Farbe je nach Witterungsbedingungen ändert.

(Agnese Bifulco)

Blloku Cube - Mehrzweckgebäude
Architekt: Stefano Boeri Architetti 
Ort: Tirana, Albanien
Baujahr: 2017 – im Bau
Kunde: INVEST SOCIETY shpk – project manager: Ermal Hasa
Berater: SCE Project, E.S.A. engineering, Albana Kocollari (ANK ARCHITECTS), Ing. Helidon Kokona, Ing Llambi Karamani (Xhenlux), Ing. Petrit Hoxhaj.
Services: Concept design, vorläufiges Projekt, endgültiges und ausführendes Projekt, künstlerische Leitung Typ: Architektur
Programm: Mischnutzung: Geschäfte, Büros, Parkplätze
Daten: Projektfläche: 1.116,80 m2; SLP: 6.052 m2
Planungsteam: Stefano Boeri (founding partner), Francesca Cesa Bianchi (project director), mit Jona Arkaxhiu, Orjana Balla, Marco Bernardini, Agostino Bucci, Carlotta Capobianco, Moataz Faisal Farid, Yulia Filatova, Shilong Tan, Andrea Zucchi.
Bildnachweis: © Stefano Boeri Architetti www.stefanoboeriarchitetti.net


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×