05-09-2012

NL Architects, Siemens-Gebäude, Holland

Marcel van der Burg,

Kinos, Bar, Sport & Wellness,

Glas,

Das holländische Architekturbüro hat vor Kurzem das für Siemens in Henegelo errichtete Bauwerk präsentiert, für das es den 2009 ausgelobten internationalen Wettbewerb gewonnen hatte.



NL Architects, Siemens-Gebäude, Holland

Das Projekt des Architekturbüros NL Architects für das Siemens-Gebäude in Hengelo, Holland, basiert auf einer einfachen Idee: Die Verwendung des Prinzips der Shed-Dächer, wie sie typisch für die Industriehallen sind, die das Eingriffsgebiet markieren, um die vertikale Hauptfassade des Gebäudes zu realisieren.

Der gezackte Verlauf gestattet es, die direkten Einwirkungen des Sonnenlichts auf die Glasscheiben zu verringern, denn die Fenster haben einen oben angebrachten "Blendschutz". Außerdem verringert das schräg angebrachte Glas die Reflexe und steigert somit die Sichtbarkeit nach Außen.

Das wichtigste und überraschende Merkmal des Gebäudes ist von Außen zu sehen: Die von den Architekten des Büros NL Architects realisierte Fassade belebt den neuen Platz, gestaltet nach einem Entwurf von Karres en Brands. Die Fenster des Bauwerks reflektieren auf den verschiedenen Etagen alles, was Außen geschieht, einschließlich der einfahrenden Züge und die Betrachter können die verschiedenen Bilder verfolgen, als ob sich diese auf einem Film abspielen würden.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: NL Architects
Ort: Hengelo, Holland
Bildnachweis: courtesy of NL Architects, ph. Bart van Hoek, Marcel van der Burg, Winand Stut

www.nlarchitects.nl


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter