13-09-2021

Floating Office Rotterdam, ein klimaadaptives Gebäude von Powerhouse Company

Powerhouse Company,

Sebastian van Damme,

Rotterdam,

Buros,

Das von Powerhouse Company entworfene und von RED Company entwickelte Floating Office Rotterdam (FOR) wurde kürzlich in Anwesenheit des Königs der Niederlande und wichtiger internationaler Gäste eingeweiht. Das FOR ist das größte schwimmende Bürogebäude, das vollständig aus Holz gebaut wurde. Es ist eines der nachhaltigsten Büros der Welt und eröffnet eine interessante Linie der Forschung sowohl für Holzgebäude dieser Größe als auch für solche, die sich dem Klima anpassen können.



Floating Office Rotterdam, ein klimaadaptives Gebäude von Powerhouse Company

Das FOR Akronym für Floating Office Rotterdam ist ein komplett aus Holz gefertigtes Bürogebäude auf dem Gelände des ehemaligen Industriehafens Rijnhaven im Herzen der Stadt. Es wurde von Powerhouse Company entworfen und von RED Company entwickelt, um das Global Center on Adaptation (GCA), ABN AMRO, die RED Company und die Powerhouse Company sowie das Restaurant Putaine unterzubringen. Die Einweihung des Gebäudes fand am Rande einer wichtigen Veranstaltung des Global Centre on Adaptation statt, dem High Level Dialogue: “An Adaptation Acceleration Imperative for COP26”, an der mehr als 50 führende Politiker aus aller Welt teilnahmen, die in Rotterdam zusammenkamen, um im Vorfeld der Konferenz der Vereinten Nationen im Jahr 2021, auch bekannt als COP26, die im November in Glasgow stattfinden wird, zu beschleunigten Anstrengungen zur Anpassung an den Klimawandel aufzurufen.

An der Einweihung des Gebäudes nahmen der niederländische König Willem-Alexander, Ban Ki-moon, ehemaliger achter Generalsekretär der Vereinten Nationen und Vorsitzender des GCA-Verwaltungsrats, Kristalina Georgieva, geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Patrick Verkooijen, CEO der GCA, und Nanne de Ru, Gründer von Powerhouse Company und RED Company, teil.
Das FOR ist ein interessantes Beispiel für ein resilientes Gebäude, eine Architektur, die sich an den Klimawandel anpassen kann. Seine Besonderheit ist, wie der Name schon sagt, dass es sich um eine "schwimmende" Konstruktion handelt. Um genau zu sein, ist es das größte schwimmende Bürogebäude der Welt und eines der nachhaltigsten, was eine interessante Forschungsrichtung sowohl für Holzgebäude dieser Größe als auch für solche, die sich an das Klima anpassen können, eröffnet. Es ist so konzipiert, dass es keine Emissionen verursacht und seinen ökologischen Fußabdruck verringert. Die Architekten wählten für den Bau des Gebäudes ausschließlich wiederverwendbare und recycelbare Materialien und setzten Technologien und architektonische Elemente ein, die zur Energieeinsparung und Nachhaltigkeit des Gebäudes beitragen können. Die Struktur des FOR besteht zum Beispiel vollständig aus Holz und kann leicht demontiert und in anderen Zusammenhängen wiederverwendet werden. Mit 800 Quadratmetern Sonnenkollektoren und einem Wärmetauschersystem, für das Wasser aus dem Hafen von Rijnhaven verwendet wird, erzeugt das Gebäude seine eigene Energie. Auskragende Balkone in den unteren Etagen und ein großes Schrägdach in der oberen Etage spenden Schatten und regulieren das Sonnenlicht in den darunter liegenden Räumen.
Und wenn der Meeresspiegel aufgrund des Klimawandels ansteigt, kann FOR schwimmen und seine Funktion weiterhin erfüllen.
Das FOR spielt auch eine wichtige städtebauliche Rolle bei der Wiederbelebung des ehemaligen Industriehafens von Rotterdam. Die Präsenz des neuen Bürogebäudes wird zu einem wichtigen Anziehungspunkt für Fußgänger und trägt dazu bei, einen positiven Kreislauf der Wiederbelebung des gesamten Gebiets auszulösen.

Am 16. September 2021 werden Powerhouse Company und der Gründer Nanne de Ru die Protagonisten des 18. Termins des Ausstellungsformats “The Architects Series - A documentary on: Powerhouse Company” sein, das von der Zeitschrift The Plan für Iris Ceramica Group kuratiert wird. Vom Berliner Showroom der Gruppe aus können Sie die Projektion des Dokumentarfilms über Powerhouse Company und den Vortrag "Level Up Architecture" von Nanne de Ru live mitverfolgen.
. Für Informationen und Anmeldung: https://www.floornature.com/the-architects-series/architects-series-ndash-documentary-powerhouse-company-16550/

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Powerhouse Company, photo by Sebastian van Damme, GCA

Project credits

Architect: Powerhouse Company
Developer: RED Company
Client: Global Center on Adaptation, Municipality of Rotterdam
Financing: ABN Amro
Project management: DVP
Contractor: FOR Building VOF (consisting of Bouwbedrijf Valleibouw B.V. And Bouwbedrijf Osnabrugge B.V.)
Contractor floating foundations: Hercules FC
Structural engineer: Bartels & Vedder
Wood structure engineer: Solid Timber
MEP installations & sustainability: DWA
Wood structure: Derix Gelamineerde Houtconstructies
Building installations: Roodenburg Groep
Glass: iFS Building Systems
Steel: W. Ten Ham Plaatwerk

 


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter