29-07-2020

Brenac & Gonzalez & Associés und MOA Architecture 2 Wohntürme in Paris

Brenac & Gonzalez & Associés, MOA Architecture,

Takuji Shimmura, Stefan Tuchila,

Paris,

Residenzen, Wohnung,

Im Rahmen des Stadtentwicklungsprojekts Chapelle International entwarfen die Architekturbüros Brenac & Gonzalez & Associés und MOA Architecture im Herzen des 18. Arrondissements von Paris jeweils einen Wohnturm mit Wohnungen, die mit kleinen Büros verbunden sind.



Brenac & Gonzalez & Associés und MOA Architecture 2 Wohntürme in Paris

Im Herzen des 18. Arrondissements von Paris läuft das Stadtentwicklungs- und Erneuerungsprogramm “la Chapelle International”. Die Architekturbüros Brenac & Gonzalez & Associés und MOA Architecture haben den Gestaltungswettbewerb für den Bau der 2 Wohntürme von Los E gewonnen. Das von der Stadtplanung betroffene Areal ist das einer ehemaligen Eisenbahnlinie mit Blick auf den Kreisverkehr La Chapelle, eine Fläche von 4,6 Hektar, die entlang des Netzes des Gare du Nord verläuft und in Parzellen aufgeteilt ist: über 900 Wohneinheiten verschiedener Art, Büros, Geschäfte, Schulen und sportlich-kulturelle Einrichtungen.
Ein gemeinsames Merkmal aller Wohngrundstücke, einschließlich des Projekts von Brenac & Gonzalez & Associés und MOA Architecture, ist das Vorhandensein von "SOHO"-Büros: Small Office, Home Office", Büro mit Wohnsitz. Der Architekt Djamel Klouche vom Büro AUC, Autor des allgemeinen Stadtentwicklungsprogramms, wollte in den ersten 7 Metern jedes Gebäudes, d.h. auf den ersten beiden Ebenen, ein dichtes und lebendiges Stadtgebiet schaffen. Ein Gebiet, das in idealer Weise an die historische Vitalität der Pariser Innenhöfe erinnerte und durch die Anwesenheit kreativer Handwerker und Fachleute wie Grafikdesigner, Architekten oder Künstler geschaffen werden sollte. In der Tat sind die Maisonette-Wohnungen in den ersten beiden Stockwerken für diese Art von Personen bestimmt, die die Funktion eines Studiolabors im Erdgeschoss und einer Unterkunft im ersten Stock haben.

Das Los E, das den Studios Brenac & Gonzalez & Associés und MOA Architecture zugeordnet ist, trägt zum Stadtentwicklungsprogramm bei: mit 254 Wohnungen, die auf die beiden Türme verteilt sind, und 20 Gewerbeflächen vom Typ SOHO in der gemeinsamen Basis. Die Unterscheidung zwischen Untergeschoss und Türmen spiegelt sich offensichtlich in den Fassadenlösungen wider und erinnert an eine aktive und lebendige Unterstadt und eine Wohnhochstadt. Dieser Zustand wird durch die interne Straße verstärkt, die das SOHO-Gebiet auf seiner gesamten Länge durchquert und teilt. Die Straße ist als echter öffentlicher Raum konzipiert, der den Zugang zu den 20 SOHO-Geschäftsräumen ermöglicht und sich bis zum Eingang E2 erstreckt, wodurch die Verbindung zwischen den beiden Wohntürmen verstärkt wird.
Die beiden Türme sind unterschiedlich, auch wenn sie einen gemeinsamen konzeptionellen und chromatischen Ansatz haben. Beide Architekten arbeiten zum Beispiel an einer vertikalen Differenzierung des Volumens. Im Projekt von Brenac & Gonzalez & Associés für den E1-Turm, über dem SOHO-Keller, entwickelt sich das Volumen umgeben von Balkonen bis zum 6. Stockwerk, was der Höhe der Gebäude im städtischen Kontext entspricht. An der Spitze hingegen befindet sich ein weißes Stahlbeton-Außenskelett, das die Hauptausrichtungen abgrenzt und fortsetzt, obwohl ein Einschnitt im Volumen des Gebäudes den Eindruck erweckt, es bestehe aus zwei kleineren, schlanken Türmen.
Der Turm E2, der von MOA Architecture entworfen wurde, scheint stattdessen aus zwei übereinander angeordneten Türmen zu bestehen. Auch in diesem Fall gibt es ein Exoskelett, das aus einem leichten Raster aus Säulen und Balken besteht, das die Stockwerke definiert und einrahmt. Der erste Teil des Gebäudes ist der “Stadtturm” ausgerichtet zur Straße und mit einer regelmäßigen Abtastung der Fenster. Der zweite Teil ist der "Landschaftsturm", dessen Wände nach Südwesten auf den Sacré-Coeur ausgerichtet sind, der dank seiner Fenster in voller Höhe das Innere zur Pariser Landschaft hin öffnet.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Brenac & Gonzalez & Associés, photo by Stefan Tuchila, Takuji Shimmura

Client: Sogeprom
Project management
Tower E1 : Brenac & Gonzalez & Associés
Tower E2 : MOA Architecture
BET TCE: Artelia
Landscaper: Jean-Michel Rameau
General bulding company: Bouygues Bâtiment - Habitat résidentiel
Program: 1 business space, 254 housing units (112 tour E1, 125 tour E2 et 17 SOHO), 20 SOHO (Small Office / Home Office)
Calendar: Competition July 2015 - Delivered in November 2019
Cost: 27 M€ HT
Surface area: 15 654 m² SDP
Label/certification: RT 2012 / Plan climat ville de Paris / PEQA (SOHO)
Photo credits: (01, 03-12) © Stefan Tuchila, (02, 13-20) © Takuji Shimmura


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter