20-02-2018

BIG und CRA Natur und Architektur im Wolkenkratzer Singapore Tower

BIG – Bjarke Ingels Group, Carlo Ratti,

Singapur,

Wolkenkratzer,

Grün,

Der Bau des neuen Wolkenkratzers nach dem Entwurf der Büros BIG-Bjarke Ingels Group und CRA-Carlo Ratti Associati hat begonnen. Ein Beispiel perfekt integrierter Architektur und Natur.



BIG und CRA Natur und Architektur im Wolkenkratzer Singapore Tower

2021 wird Singapur einen neuen Wolkenkratzer haben, der mit seinen 280 Metern einer der höchsten der Stadt ist und ein neuer Referenzpunkt in der Skyline werden wird. Der Bau hat vor wenigen Tagen begonnen und das Projekt wird von zwei wichtigen Architekturbüros realisiert, BIG-Bjarke Ingels Group und CRA-Carlo Ratti Associati. Das Projekt der beiden Büros, die jeweils von den Architekten Bjarke Ingels (BIG) und Carlo Ratti (CRA) gegründet wurden, wurde nach einem internationalen Gestaltungswettbewerb ausgewählt, den eine bedeutende asiatische Immobilienfirma (Capitaland) ausgeschrieben hatte. Gegenstand des Wettbewerbs war die Umgestaltung eines Bereichs von Raffles Place, Zentrum des Finanzbezirks von Singapur, auf dem ein Parkhaus aus den 1980er Jahren stand.

Singapore Tower, so der Name dieses neuen Wolkenkratzers, wird einer der höchsten des Raffles Place werden mit einer Höhe von 280 Metern und einer Fläche von 93.000 Quadratmetern auf den verschiedenen Etagen. Ein Gebäude der Zukunft, das technologisch mit Vorrichtungen und Sensoren ausgestattet ist, die mit dem Internet der Dinge verbunden sind und es den Nutzern und Bewohnern ermöglichen, ihre eigene Erfahrung im Hochhaus zu personalisieren. Die Funktionen in diesem hohen Turm sind vielgestaltig: es gibt Apartments, Geschäfte und "Büros der Zukunft". Außerdem haben die Architekten weitläufige Räume für die üppige tropische Vegetation auf verschiedenen Höhen entworfen. Die Präsenz der Pflanzen wird zu einem integrierenden Bestandteil des Gebäudes, der Berufslebens und des Alltags der Nutzer, denen sie Räume bietet, die der Erholung, der Entspannung und den Beziehungen vorbehalten sind.
Die Aufgabenstellung des Bauträgers war klar. Das Gebäude sollte nicht mit einem einzigen Zweck oder nur für einen Kundentyp gestaltet werden, sondern den Bedürfnissen einer Gemeinschaft im Sinne des “work-live-play&rdquo entsprechen. Eine ausreichend flexible Struktur, um sich der schnellen Entwicklung der Gegenwart anzupassen, wo die Technologie, neue Verwendungen und neue Bräuche des Alltags ebenso wie der Berufswelt bestimmt, was wiederum den körperlichen Raum beeinflusst.

Im städtischen Umfeld des Raffles Place, dem Finanzzentrum von Singapur wird der neue Singapore Tower zu einer gut sichtbaren Landmarke werden, was dem dynamischen Spiel der senkrechten Linien und dem Grün zu verdanken ist. Die schlanke Figur des Turms wird nämlich von den vertikalen Elementen betont, die die Fassaden bilden. Ein Muster aus Stahl und Glas, das aus vertikalen und distanzierten Elementen besteht, in denen sich die tropische Vegetation einbindet, die an Schlüsselstellen des Wolkenkratzers wie der Basis, dem Zentrum auf ca. 100 Meter Höhe vom Boden und auf dem Dach deutlich zu sehen sind. Die Basis des Bauwerks ist ein großer öffentlicher Platz mit einem Park, der wie ein Stück Regenwald aussieht. Ein offener und grüner Raum, wo man verschiedene Aktivitäten ausüben kann und wo Platz ist für Events für die Gemeinschaft und temporäre künstlerische Installationen. Ein System aus Wegen und überdachten Passagen schafft den Eingang von dem grünen Platz zur City Room, einem offenen und 19 Meter hohen Raum, der den Haupteingang des Wolkenkratzers bildet. Im Inneren der City Room differenzieren sich die Wege je nach Funktionen, denen sie dienen. Büros und Wohnungen sind in den 51 Etagen des Hochhauses untergebracht, Geschäfte und Restaurants befinden sich im Unterbau des Gebäudes.

Die ersten acht Stockwerke des Wolkenkratzers sind den Wohnungen gewidmet und verfügen über ein diversifiziertes und breit gefächertes Dienstleistungsangebot (Fitness-Center, Rennwegen, Schwimmbäder usw.). Das Angebot der Büros ist ebenfalls vielgestaltig, es gibt dabei Büros in der Kategorie “premium” von denen aus man eine herrliche Aussicht auf den Fluss und Marina Bay hat
Green Oasis ist das Herz des Gebäudes: eine grüne Oase in der Mitte der vertikalen Ausdehnung auf einer Höhe von rund 100 Meter vom Boden, die sich über 4 Stockwerke erstreckt. Ein nicht überdachter Garten, wo man Flanieren, Entspannen, an Events teilnehmen und Sport machen kann. Der Garten ist in Grünräume auf mehrere Niveaus organisiert, die von einer spiralförmigen botanischen Promenade verbunden werden. Ein Weg, von dem aus man verschiedene Ausblicke hat, auf den grünen Park, wenn man in das Gebäudeinnere blickt, auf die Landschaft und die Stadt von Singapur wenn man nach Außen schaut.

(Agnese Bifulco)

A project jointly designed by CRA-Carlo Ratti Associati and BIG-Bjarke Ingels Group
Size
: 93,000 m2
Location: Singapore
Client: CapitaLand
Collaborators: RSP Architects, Dragages Singapore, BIG Ideas, BIG Landscape

CRA-Carlo Ratti Associati
Team
: Carlo Ratti, Giovanni de Niederhausern, Saverio Panata (Project lead), Monika Love, Antonio Atripaldi, Andrea Giordano, Chiara de Grandi, Damiano Gui, Mariachiara Mondini, Andrea Pedrina, Andrea Riva
3D Visualization: Alberto Bottero, Gary di Silvio, Gianluca Zimbardi
Consultants: dotdotdot - Alessandro Masserdotti, Fabrizio Pignoloni, Gabriele Gambotto

BIG-Bjarke Ingels Group
Partners-in-Charge:
Bjarke Ingels, Brian Yang
Project Manager: Günther Weber
Design Lead: Song He
Team: Aime Desert, Aleksander Wadas, Aleksandra Domian, Alessandro Zanini, Andrew Lo, Anke Kristina Schramm, Antonio Sollo, Augusto Lavieri Zamperlini, Bartosz Kobylakiewicz, Dalma Ujvari, David Schwarzman, David Vega y Rojo, Dimitrie Grigorescu, Dina Brændstrup, Dominika Trybe, Elise Cauchard, Eriko Maekawa, Espen Vik, Ewa Szajda, Filippo Lorenzi, Francisco Castellanos, Frederik Skou Jensen, Gabrielé Ubareviciute, Gorka Calzada Medina, Helen Chen, Hongduo Zhou, Jakub Wlodarczyk, Jonas Käckenmester, Julieta Muzzillo, Kirsty Badenoch, Luca Pileri, Luis Torsten Wagenführer, Lukas Kerner, Malgorzata Mutkowska, Maria Teresa Fernandez Rojo, Matilde Tavanti, Moa Carlsson, Niu Jing, Orges Guga, Patrycja Lyszczyk, Pedro Savio jobim Pinheiro, Philip Rufus Knauf, Praewa Samachai, Rahul Girish, Ramon Julio Muros Cortes, Rebecca Carrai, Roberto Fabbri, Ryohei Koike, Samuel Rubio Sanchez, Shuhei Kamiya, Sorcha Burke, Steen Kortbæk Svendsen, Szymon Kolecki, Talia Fatte, Teodor Fratila Cristian, Tore Banke, Ulla Hornsyld, Viktoria Millentrup, Vilius Linge, Vinish Sethi, Xin Su, Xinying Zhang, Zhen Tong

Images courtesy of BIG


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×