03-05-2017

Architecture und Landscape bei den Sony World Photography Awards

London,

Halle, Wolkenkratzer,

Award,

Eine Einladung zur Neuentdeckung der Schönheit der Landschaft kommt vom Sony World Photography Awards, wo der Fotograf des Jahres der Belgier Frederik Buyckx mit der Serie "Whiteout" ist, bei der die Wandlung der Landschaft mit dem Winter gezeigt wird.



Architecture und Landscape bei den Sony World Photography Awards

In London ist bis zum 7. Mai die erste Etappe der Ausstellung zu sehen, die die ausgezeichneten Fotografien der Ausgabe 2017 der Sony World Photography Awards zeigt. Für den internationalen und von der World Photography Organisation geförderten internationalen Wettbewerb für professionelle Fotografen und Studenten der Fotografie wurden 227.000 Bilder eingereicht, die aus 183 Ländern stammten. Wir haben uns die Sieger der Themenkreise angeschaut, die den Themen von Floornature nahe stehen. Angefangen mit dem Fotografen des Jahres, dem Belgier Frederik Buyckx mit der Bilderserie "Whiteout", Sieger auch in der Sektion Landscape.

Die Bilder von Frederik Buyckx die zwischen dem Balkan, Skandinavien und Zentralasien entstanden sind, greifen die Veränderungen der Landschaft mit dem Winter auf, wenn Schnee und Eis alle menschlichen und tierischen Spuren auszulöschen scheinen. Der Fotograf definiert seine Arbeit als eine Untersuchung bezüglich der Anstrengung, die erforderlich ist, um nicht zu verschwinden. Der den Bildern von Frederik Buyckx verliehene Preis ist laut der Juryvorsitzenden Zelda Cheatle eine Einladung, die Landschaft mit neuen Augen zu sehen, denn oft wird sie vergessen, obwohl sie für das menschliche Leben grundlegend ist. Zudem seien die Bilder eine Einladung beim Betrachten eines Bildes wieder auf das Wesentliche zurückzukommen und die Aspekte von Freude und Schönheit in allen Umgebungen zu erkennen und sich nicht nur auf das Schreckliche im Leben zu konzentrieren.

In der Kategorie Architecture hat die Fotografin Dongni (China) mit der Serie space&city gewonnen, einer Untersuchung zu den Geometrien der zeitgenössischen Städte. Tim Cornbill (UK) hat mit Oculus in der Kategorie Architecture in der Sektion Open gewonnen, die den besten Einzelbildern vorbehalten ist. Martin Parr, der bekannte Fotograf der Agentur Magnum Photos, wurde als Anerkennung für seine Laufbahn mit der Outstanding Contribution to Photography ausgezeichnet.

Images courtesy of 2017 Sony World Photography Awards

1)Image Name: Donkey
2) Image Name: Shepherd
Series Name: Whiteout
Photographer Name: Frederik Buyckx
Copyright: © Frederik Buyckx, Belgium, Photographer of the Year, Professional, Landscape, 2017 Sony World Photography Awards

3) Image Name: Overlap – Freeway
4) Image Name: Stretching - Downtown apron
Series Name: space&city
Photographer Name: Dongni -
Copyright: © Dongni -, China, 1st Place, Professional, Architecture, 2017 Sony World Photography Awards

Image Name: Oculus
Photographer Name: Tim Cornbill
Copyright: © Tim Cornbill, United Kingdom, 1st Place, Open, Architecture, 2017 Sony World Photography Awards

6) Image Name: Dingle Peninsula, County Kerry, Ireland. Abandoned Morris Minors, from 'A Fair Day', 1980-1983.
7)Image Name: Acropolis, Athens, Greece, 1991. From 'Small World'.
8) Image Name: The Leaning Tower of Pisa, Italy, 1990. From 'Small World'.
Photographer Name: Martin Parr
Copyright: © Martin Parr, Magnum Photos, Rocket Gallery


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter