19-03-2018

Alberto Campo Baeza Piranesi Prix de Rome und Ehrendoktorwürde

Alberto Campo Baeza,

Manuel Yllera, Javier Callejas, Pablo Tribello,

Rom, Madrid,

Preis, Piranesi Prix de Rome,

Der spanische Architekt Alberto Campo Baeza hat kürzlich zwei neue Anerkennungen erhalten, den Piranesi Prix de Rome für das Lebenswerk 2018 und die Ehrendoktorwürde der San Pablo CEU University von Madrid.



Alberto Campo Baeza Piranesi Prix de Rome und Ehrendoktorwürde

Zwei Feierlichkeiten in wenigen Tagen, eine in Madrid, die andere in Rom, haben den spanischen Architekten Alberto Campo Baeza und seine lange berufliche Aktivität sowie seine Lehrtätigkeiten auf dem Sektor der Architektur gewürdigt.

Die Liste der Titel und Anerkennungen, die der spanische Architekt Alberto Campo Baeza für seine didaktischen Aktivitäten erhalten hat, ist sehr lang. Darunter finden wir den Premio a la Excelencia Docente (Preis für didaktische Vorzüglichkeit) der TH Madrid 2012, und für seine Bauten den Preis Eduardo Torroja de Ingeniería y Arquitectura für Caja Granada 2003. Unter den zahlreichen Anerkennungen sind im Jahr 2013 die Heinrich Tessenow Goldmedaille der Tessenow-Gesellschaft Hamburg zu nennen, der Arnold W. Brunner Memorial Prize der American Academy of Arts and Letters in den USA und dieRoyal Institute of British Architects (RIBA) International Fellowship. 2014 wurde er zum Akademiker der Architekturabteilung der Königlichen Akademie der Bildenden Künste von San Fernando in Spanien ernannt. 2015 hat er den BigMat Awards in Berlin für dieOficinas in Zamora und den Spanischen internationalen Architekturpreis (PAEI 2015) erhalten. 2017 die Medaille Antonio Attolini Lack der Universität Anahuac in Mexiko und den First COAM Prize für den Multi-Sport Pavillon der Universität Francisco de Vitoria von Madrid. Ab dem 2. März ist zu diesem langen Verzeichnis auch die Ehrendoktorwürde der Universidad CEU San Pablo von Madrid hinzugekommen. 1933 von Angel Herrera Oria gegründet, ist die Universidad CEU San Pablo eine der renommiertesten Privatuniversitäten Spaniens, die von der Fundación Universitaria San Pablo CEU, Werk der Asociación Católica de Propagandistas (AcdP) geleitet wird.

Das wissenschaftliche Komitee des Piranesi Prix de Rome hat in Zusammenarbeit mit der Kammer der Architekten, Landschafsplaner, Planer und Denkmalschützer von Rom und Provinz und der Abteilung des Polytechnikums von Mailand in Mantua Alberto Campo Baeza den Piranesi Prix de Rome für das Lebenswerk Carriera 2018. Die Anerkennung der hohen klassischen Kultur in der Architektur wurde dem spanischen Architekten am 16. März im Laufe einer Feier in der Casa dell’Architettura – Acquario Romano von Rom überreicht. Zu diesem Anlass hat Alberto Campo Baeza den Anwesenden eine Lectio Magistralis gehalten. Die Konferenz hat das Pantheon in Athen behandelt, eine antike Architektur, die in den gestalterischen Überlegungen von Alberto Campo Baeza ein konstanter Bezugspunkt war. Eine Gelegenheit, um die wichtigsten Punkte der Architektur für den spanischen Architekten zusammenzufassen: “Schwerkraft, die den Raum bildet, Licht, das die Zeit konstruiert” und um den Weg zu zeichnen, der alle wichtigen Momente seiner Laufbahn seit den Anfängen 1980 verbindet. Im Laufe der Konferenz wurde auch an seine intensive Tätigkeit als Dozent und Publizist erinnert, darunter an das Buch “La idea costruida”, die in mehreren Sprachen und über 30 Auflagen erschienen ist. Darauf folgten 2009 die Sammlung “Pensar con las manos”, 2012 “Principia Architectonica” und 2014 “Poetica Architectonica”.

Der Piranesi Prix de Rome für das Lebenswerk wurde in den Vorjahren verliehen an Rafael Moneo (2010), Guido Canali (2011), David Chipperfield (2012), Peter Eisenman (2013), Josè Ignacio Linazasoro (2014), Bernard Tschumi (2015), Yoshio Taniguchi (2016) und Eduardo Souto de Moura (2017).

(Agnese Bifulco)

Fotografie: Javier Callejas, Manuel Yllera, Pablo G. Tribello

www.campobaeza.com
www.uspceu.com
lnx.premiopiranesi.net


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×