02-11-2011

Zaha Hadid gewinnt den RIBA Stirling Prize 2011

Zaha Hadid Architects,

Hufton+Crow, Luke Hayes,

Rom,

Museen, Schule, Institutionen, Sport & Wellness, Academy,

Zaha Hadid gewinnt im zweiten Jahr hintereinander den RIBA Stirling Prize 2011, die renommierte britische Anerkennung, welche die gebürtige Irakerin bereits 2010 für den Entwurf des Museums MAXXI von Rom erhalten hatte.



Zaha Hadid gewinnt den RIBA Stirling Prize 2011

Das Architekturbüro Zaha Hadid Architects, bereits Gewinner des RIBA Stirling Prize 2010 für den Entwurf des MAXXI von Rom, ist erneut mit dem Preis für die Ausgabe 2011 ausgezeichnet worden.

Das ausgezeichnete Projekt ist die Evelyn Grace Academy, eine in Brixton errichtete Schulanlage, bei der es sich um das erste Werk des Architekturbüros in Großbritannien handelt.

In einem reinen Wohngebiet hat Zaha Hadid eine Anlage mit 2 Mittelschulen und 2 Oberstufen realisiert.
Das vorrangige Problem der Planer war es, in der Einheit eines einzigen Bauwerks die Unabhängigkeit der 4 Institute einzubinden. Das Erdgeschoss der Anlage umfasst die den Instituten gemeinsamen Funktionen und die außerhalb der Schulzeiten genutzten Gemeinschaftsräume. Die erste und die zweite Etage sind der Mittelstufe vorbehalten, der dritte Stock der Oberstufe. Die Gemeinschaftsräume und die wissenschaftlichen Labore, die von den verschiedenen Instituten zusammen genutzt werden, befinden sich in einem Gemeinschaftsbereich zwischen dem zweiten und dem dritten Geschoss.

(Agnese Bifulco)

Entwurf:  Zaha Hadid Architects
Ort: Brixton, GB
Bilder: courtesy of RIBA (Hufton+Crow, Luke Hayes)

www.zaha-hadid.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×