28-08-2019

Temporäre Installationen Pedro & Juana Hórama Rama beim YAP 2019

Pedro & Juana,

Rafael Gamo, Kris Graves,

New York, USA,

Installation,

YAP Young Architects Program,

Die Besucher des MoMA PS1 können bis zum 2. September in einem riesigen Zyklorama ein fesselndes Dschungelerlebnis genießen. Entworfen wurde das Projekt von den Architekten Ana Paula Ruiz Galindo und Mecky Reuss von Pedro & Juana, den Gewinnern des Young Architects Program, dem jährlichen Programm für junge Architekten, das vom MoMA und MoMA PS1 in New York gefördert wird.



Temporäre Installationen Pedro & Juana Hórama Rama beim YAP 2019

Temporäre Installationen haben den Sommer 2019 geprägt, temporäre Orte für die Sommerprogramme von Museen oder Institutionen, aber auch Akte, die soziale Missstände aufgreifen, hier sind einige der bedeutendsten und interessantesten Projekte. 

Das berühmteste auch wegen seiner tieferen Bedeutung und der sozial-politischen Komponente ist sicherlich Teeter Totter Wall. Der Titel dieses Projekts, das vom Architekten und Aktivisten Ronald Rael in Zusammenarbeit mit der Architektin Virginia San Fratello und einigen lokalen Vereinen realisiert wurde, hat nicht die gleiche Verbreitung und Bekanntheit wie das Werk selbst erreicht. Die Bilder dieser rosa Wippen an der Grenzmauer zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko sind viral geworden, wurden von sozialen Netzwerken und Zeitungen geteilt und verbreitet. Der Architekt Ronald Rael wandelte die Mauer, ein Symbol für Hass und Spannung, mit einfachen Elementen spielerisch ab und trug dazu bei, auf die Situation an der US-mexikanischen Grenze international aufmerksam zu machen.

Eine weitere temporäre Installation, die sich ebenfalls mit der Beziehung zwischen den USA und Mexiko befasst wird der Protagonist des Sommers 2019 sein. In New York fand die zwanzigste Ausgabe des im Jahr 2000 ins Leben gerufene YAP, dem vom MoMA und MoMA PS1 geförderten Programm für junge Architekten, statt. Gewinner der Ausgabe 2019 ist das Hórama Rama-Projekt der Architekten Ana Paula Ruiz Galindo und Mecky Reuss vom mexikanischen Studio Pedro & Juana.
Hórama Rama ist, wie der Titel schon vermuten lässt, ein riesiges Cyclorama von 12 m Höhe und mehr als 25 m Breite. Das Projekt ist inspiriert von Unterhaltungsformen, die im 18. und 19. Jahrhundert populär waren und die zu echten Massenveranstaltungen wurden. Als Vorläufer des Kinos ist das Zyklorama ein kreisförmiger Raum, der in einem Panorama ein Rundgemälde präsentiert. Ziel war es, beim Betrachter die Illusion zu erwecken, in eine Landschaft einzutauchen, bei der das Licht nur von der Decke kommt und bei der dreidimensionale Effekte mit speziellen Lichtern oder beweglichen Details verbunden sind. Auf diese Weise bietet das Projekt von Pedro & Juana, das unter den fünf YAP-Finalisten ausgewählt wurde, den Zuschauern eine eindrucksvolle Erfahrung der wilden Landschaft eines Dschungels. Die große kreisförmigen Struktur befindet sich im Innenhof des MoMA PS1. Besucher können die große Struktur, in der 210 Platten aus bedrucktem Vinyl leuchtend farbige tropische Pflanzen und Vögel reproduzieren, betreten und wieder verlassen.
Um das Erlebnis der Besucher zu erweitern, haben die Architekten auch eine Reihe von für Südmexiko typischen Hängematten, Holzbänke und einen echten 27 m hohen Wasserfall mit Wasser bereitgestellt.  Draußen dynamisiert die Struktur mit ihren hervorstehenden Holzelementen den Innenhof, erscheint aber gleichzeitig als Dornenkrone, die die Natur vor dem sie umgebenden Großstadtdschungel von Long Island City zu schützen scheint.
Peter Eleey, Kurator des MoMA PS1, sagte, dass das Pedro & Juana-Projekt „die Möglichkeit bietet, sich von einer Landschaft, aus dem Dschungel und der Skyline von Long Island City, zur anderen zu bewegen und umgekehrt, und dabei die Aufmerksamkeit auf die sich verändernden Bedingungen unserer Umwelt, sowohl global als auch lokal, zu einem entscheidenden Zeitpunkt lenkt“.

(Agnese Bifulco)

Project Title: Teetertotter Wall
Project Leaders: Ronald Rael with architect Virginia San Fratello - Rael San Fratello
images courtesy of Ronald Rael
http://www.borderwallasarchitecture.com

Project Title: Hórama Rama
Project Leaders: Pedro & Juana (Ana Paula Ruiz Galindo and Mecky Reuss)
Team P&J: Adriana Carlos, Vani Monjaraz
Location: MoMA PS1, New York – USA
Images courtesy of MoMA PS1 photo: © Rafael Gamo, © Kris Graves



Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×