07-06-2017

TAMassociati H2OS ein Ökodorf für Afrika

TAMassociati,

TAMassociati,

Senegal,

Housing,

Die Architektur kann konkrete Antworten auf Probleme wie zunehmende Ausbreitung der Trockenheit, Niedergang und Emigration liefern und TAMassociati beweist dies mit dem Projekt H2OS. Der erste Bauteil dieses Ökodorfs in Afrika wurde kürzlich eröffnet.



TAMassociati H2OS ein Ökodorf für Afrika

Ein Modell für nachhaltiges Wohnen, das für Afrika entsteht, aber von dem wir hoffen, dass es bald reproduzierbar ist und auch anderswo zum Einsatz kommen kann: H2OS ist ein Ökodorf nach dem Entwurf von TAMassociati in Senegal, in Keur Bakar, 200 km von Dakar entfernt.

H2OS ist ein architektonisches und technologisches Projekt open-source. Es wurde vonTAMassociati konzipiert und entwickelt und vom Circolo Sunugal (Verein der senegalesischen Migranten) von Venedig inspiriert. Das Projekt ist auf internationale Zustimmung gestoßen und wurde unter anderem auch von italienischen Einrichtungen unterstützt.
Das Ökodorf besteht aus Gemeinschaftsräumen und bezogen auf Energie- und Wasserversorgung autonomen Wohnmodulen. Dies ist ein wesentlicher Aspekt, da die Siedlung in einer Gegend liegt, in der es weder Strom, Wasser, Schulen und Gesundheitsversorgung gibt. Es handelt sich um eine partizipierte Planung, bei der die lokale Gemeinschaft eine grundlegende Rolle gespielt hat. Die Öko-Wohnungen wurden in Eigenbauweise und mit Lehmziegeln errichtet. Die Arbeit der spezialisierten Techniker beschränkt sich auf die komplexen Elemente der Siedlung, wie die Serviceblocks und die Anlagen des technologisch ausgerüsteten Gemeinschaftshauses, wobei der Bau nach der Schulung des lokalen Personals erfolgte.

Die jetzt eröffnete eco-maison ist der Mittelpunkt des Dorfes und der Gemeinschaft mit Räumlichkeiten für Bildung und Information, Werkstätten für Handwerker und Forschung und natürlich Platz für gemeinsames Essen. Dieser geteilte Ort ist auch das Herz des ökologischen Projekts: Der Regenwassertank für den Niederschlag aus den Sommermonaten (von Juli bis September). Das Wasser wird gefiltert und im Laufe des Jahres für Brauchwasser und zur Bewässerung des Biogartens benutzt. Dazu kommen die Energieversorgungsanlagen und die Biokläranlage. TAMassociati bietet mit H2OS eine konkrete architektonische Antwort auf Probleme wie zunehmende Ausbreitung der Wüste, Niedergang und Emigration mit einer nicht invasiven sonder partizipierten Gestaltung, die den Anwendern “die Möglichkeit gibt, an den Orten zu leben, in denen sie geboren wurden und sich von diesen aus freiem Willen aber nicht aus Notwendigkeit zu entfernen” (TAMassociati).

(Agnese Bifulco)

H2OS - Open-Source prototype house for ecovillages in Senegal
www.h2os-project.org
Entwurf: TAMassociati www.tamassociati.org
Ort: Keur Bakar, Senegal
Bildnachweis: TAMassociati


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×