23-06-2021

Superlimão Firmensitz Canary São Paulo Brasilien

SuperLimão Studio,

Israel Gollino,

Sao Paulo, Brasilien,

Buros,

Kräftige, leuchtende Farben sind das Hauptmerkmal des Innenarchitekturprojekts des Architekturbüros Superlimão für die neuen Büros von Canary, einer lateinamerikanischen Investmentgesellschaft, die sich auf Technologie-Start-ups spezialisiert hat. Die Architekten nutzen Farben, um Funktionen und Räume zu differenzieren und bringen so die klassischen, formalen Umgebungen der Finanzwelt näher an die lebendige, informelle Welt der Start-ups.



Superlimão Firmensitz Canary São Paulo Brasilien

Das Pinheiros-Viertel von São Paulo, Brasilien, ist absolut "in", es ist eines der lebendigsten; und sozialen Viertel der Stadt, bekannt für seine trendigen Cafés, Kunstgalerien und Live-Musik-Locations. In dieser Nachbarschaft hat das Architekturbüro Superlimão die neuen Büros des Hauptsitzes von Canary entworfen, einer lateinamerikanischen Investmentgesellschaft, die sich auf Technologie-Start-ups spezialisiert hat. Das vom Bauherrn gewählte Gebäude hat eine Grundfläche von 350 Quadratmetern und einen langen, schmalen rechteckigen Grundriss. Früher war es eine Kunstgalerie auf einer einzigen Etage auf Straßenniveau, mit hohen Decken, einem Zwischengeschoss, einem Innenhof und einem vom Hauptgebäude getrennten Lagerraum. Die erste Herausforderung für die Architekten bestand daher darin, den Grundriss an die Bedürfnisse des Kunden anzupassen und Besprechungsräume und vielseitig nutzbare Räume einzubauen, die sowohl Arbeitsplätze als auch verschiedene Arten von Veranstaltungen aufnehmen können. Bei der Arbeit nicht nur am Grundriss, sondern auch am Querschnitt des Gebäudes nutzten die Architekten die Höhe der Decken, um den Raum vertikal zu unterteilen und neue Zwischengeschosse einzufügen. Außerdem wurde der Lagerbereich, der den Innenhof umschließt, renoviert und in die Innengestaltung einbezogen. Durch die neue Aufteilung sind fünf Besprechungsräume entstanden, von denen sich drei im ehemaligen Lagerraum und zwei in der Nähe des Eingangs befinden. Die beiden Räume, einer im Erdgeschoss und der andere im ersten Stock, sind durch eine Treppe verbunden und werden durch natürliches Licht, das direkt von der Hauptfassade kommt, beleuchtet. Es folgt ein großer vielseitiger Mehrzweckraum, die Hauptumgebung des Projekts, der für kollektive Veranstaltungen oder zum Einrichten von temporären Arbeitsplätzen genutzt wird.
Eine weitere wichtige Herausforderung bestand darin, Umgebungen zu gestalten, die einen Berührungspunkt zwischen der klassischen, formellen Welt der Finanztransaktionen und der lebendigen, informellen Realität der von jungen Unternehmern geführten Start-ups darstellen. Die Wahl einer lebendigen Farbpalette ermöglichte es den Architekten, Umgebungen und Räume auf der Grundlage ihrer Funktion zu differenzieren und schon beim Betreten unterschiedliche Emotionen und Empfindungen zu vermitteln. So wird z. B. der Erfrischungsraum sofort als ein anderer, zusätzlicher Raum zum Hauptraum wahrgenommen, obwohl die beiden Räume nebeneinander liegen und nur durch einen Vorhang getrennt sind. Andere Räume in der ehemaligen Kunstgalerie wurden komplett renoviert und in Bezug auf Materialien und Oberflächen neu gestaltet und angepasst, um sie inklusiver zu machen, z. B. mit einem behindertengerechten Bad. Der Innenhof des Gebäudes, der auf der einen Seite durch das Hauptvolumen und auf der anderen Seite durch den Lagerraum abgeschlossen ist, wurde in einen Bereich umgewandelt, in dem die Mitarbeiter im Freien arbeiten und miteinander oder mit Kunden interagieren können. Um die Umgebung angenehmer zu gestalten, wurden eine Reihe von Pflanzen hinzugefügt und die Wände mit Werken des Künstlers Lanó geschmückt. Eine lebhafte rote Farbe wurde für das Volumen des Lagerraums gewählt, der zum Mittelpunkt des Innenhofs geworden ist und wo ein zweites Stockwerk errichtet wurde, um den fünften und größten der Besprechungsräume unterzubringen.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Superlimão photo by Israel Gollino

Project: Canary

Data Sheet
Architecture: Superlimão
Project Team: Antonio Carlos Figueira de Mello, Thiago Rodrigues, Lula Gouveia, Thais Paz, Paula Warchavchik
Location: São Paulo, Brasil
Year: 2020
Area: 350m2
Photography: Israel Gollino

Suppliers
Lighting Design: LDArti
Landscape Design: Teco Paisagismo
Constructor: Edifisa Engenharia e Construção
Lanó Art
Graffiti: Lanó Art, She Wolf Production


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter