29-04-2021

Superlimão gestaltet ein neues gemütliches Lokal in São Paulo, Basilicata Trattoria

SuperLimão Studio,

Israel Gollino,

Sao Paulo, Brasilien,

Gaststätten,

Das Architekturbüro Superlimão hat die Innenarchitektur eines neuen Restaurants, der Basilicata Trattoria, im Stadtteil Jardins in São Paulo, Brasilien, entworfen. Das neue Restaurant übernimmt das Vermächtnis des Lokals, das zuvor in den Räumlichkeiten untergebracht war, und des Empório Basilicata, dem Laden/Restaurant, das Superlimão vor ein paar Jahren ebenfalls für dieselben Kunden entworfen hat.



Superlimão gestaltet ein neues gemütliches Lokal in São Paulo, Basilicata Trattoria

Im brasilianischen São Paulo, im Stadtteil Jardins, der für seine internationalen Restaurants, baumgesäumten Straßen und Modeboutiquen bekannt ist, hat das Architekturbüro Superlimão das Interieur eines gemütlichen neuen Restaurants entworfen. Der schlichte Name Basilicata Trattoria wurde gewählt, um an die italienische Region zu erinnern, aus der die Familie des Kunden vor mehr als 100 Jahren eingewandert ist und aus der das gastronomische Angebot des Restaurants stammt, das neue Geschmacksrichtungen vorschlägt und kombiniert. Im Rahmen der Einwanderung zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Brasilien angekommen, widmeten sich die Besitzer bereits 1914 dem Restaurantgeschäft und eröffneten eine Bäckerei in Bixiga, oder Bela Vista, einem der Bairros von São Paulo, das aufgrund der Herkunft der Mehrheit der ansässigen Bevölkerung als “italienisches Viertel” gilt. Für dieselben Auftraggeber entwarf das Architekturbüro Superlimão im Jahr 2017 das Empório Basilicata, ein Geschäft – Restaurant, das in dem Gebäude errichtet wurde, in dem die historische Bäckerei gegründet worden war. Beide Lokale werden nun von Chefkoch Rafael Laurenti geführt, der die fünfte Generation der ursprünglichen italienischen Familie repräsentiert.

Die neue “Basilica Trattoria”, die in der Rua Joaquim Antunes realisiert wurde, greift das bauliche und materielle Erbe des Restaurants auf, das zuvor in den Räumlichkeiten untergebracht war, und verwandelt es in ein zeitgemäßeres Ambiente mit einer modernen, entspannten Atmosphäre. Eine Operation, die auch die Wiederaufnahme einiger Schlüsselkonzepte darstellt, die von den Architekten von Superlimão bereits in der Innenarchitektur des Empório Basilicata zum Ausdruck gebracht wurden. Auch in Empório hatten die Architekten die ursprünglichen Strukturelemente des Gebäudes wiederhergestellt oder flexible offene Räume geschaffen, die sich an temporäre Bedürfnisse anpassen lassen. In der Trattoria wurden alle strukturellen Elemente wiederhergestellt, während einige der dekorativen Elemente und Einrichtungsgegenstände des früheren Restaurants restauriert, wiederverwendet und neu erfunden wurden, um die Räume einladender und heller zu gestalten, mit weichen, bunten Tönen. So wurden beispielsweise die Naturholzböden restauriert und die großen Türrahmen neu gestrichen und konserviert. Für die Metallpaneeldecken wurde eine neue Farbe gewählt, und die braune Metallplatte, die den Speisesaal bedeckt, wurde abgeschliffen und neu gestrichen, um dem Material eine neue Textur und Farbe zu verleihen. Im gleichen Geist der Wiederverwertung und des Upcycling recycelten die Architekten auch die alten grünen Glasflaschen, die zuvor den Speisesaal schmückten. Die Flaschen wurden eingeschmolzen und in große Glasplatten im gleichen Grünton verwandelt, die als Designelemente sowohl die große zentrale Theke als auch die abgehängte Leuchte prägen. Die präzisen und sorgfältigen Eingriffe in die Materialien zeugen von der gleichen Aufmerksamkeit, die die Architekten den Räumen gewidmet haben. Der Hauptzweck war in der Tat, großen Komfort zu gewährleisten, aber auch eine ausreichende Anzahl von Sitzplätzen für das Restaurant zu realisieren.
Die große Theke, die zwischen den beiden Säulen in der Mitte des Speisesaals gebaut wurde, mit einer Metallstruktur, die die gesamte Spannweite ohne Bodenstütze abdeckt, entspricht genau diesem Bedürfnis: Sie optimiert die Raumverteilung und ermöglicht es, die Anzahl der Sitzplätze nach Bedarf zu erhöhen.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Superlimão photo by Israel Gollino

Project Name: Basilicata Pinheiros

Data Sheet
Architecture: Superlimão
Architecture Team: Thiago Rodrigues, Lula Gouveia, Antonio Carlos Figueira de Mello, Inaiá Botura e Pâmela Paffrath.
Area: 250 m2
Year: 2021
Address: Rua Joaquim Antunes, São Paulo, Brasil
Photography: Israel Gollino


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter