11-10-2021

Snøhetta gestaltet Duett Düsseldorf, den neuen Kulturpol für Düsseldorf

Snøhetta,

MIR.no, Plomp,

Düsseldorf,

Wolkenkratzer,

Duett Düsseldorf heißt das Projekt für das neue Kulturzentrum der Stadt Düsseldorf, entworfen von Snøhetta Architekten, das kürzlich vorgestellt wurde. Der gewählte Standort befindet sich im Stadtzentrum, in der Nähe des Hofgartens, des Rheins und der berühmten und lebendigen Königsallee. Hier werden sich die beiden ikonischen Türme des Duett Düsseldorf erheben und miteinander zu tanzen scheinen. Das Projekt umfasst auch einen großen, der Öffentlichkeit zugänglichen Dachgarten und ein international renommiertes Opernhaus.



Snøhetta gestaltet Duett Düsseldorf, den neuen Kulturpol für Düsseldorf

Die Stadt Düsseldorf wird bald ein neues kulturelles Zentrum haben. Das Architekturbüro Snøhetta hat kürzlich das Projekt “Duett Düsseldorf” vorgestellt, das von der Centrum Group in Auftrag gegeben wurde, um der deutschen Stadt ein neues Opernhaus und ein attraktives neues kulturelles Ziel mit Hotels, Restaurants, Cafés, Büroflächen und Wohneinheiten zu bieten.
Das Projekt trägt den Spitznamen Duett Düsseldorf, wegen seines ikonischen Aussehens, das durch zwei Türme gekennzeichnet ist, die zu tanzen scheinen und eine unverwechselbare V-förmige Silhouette zeichnen, die sich in den Himmel streckt. Der Komplex wird auch einen großen, öffentlich zugänglichen Dachgarten und ein Opernhaus von internationaler Bedeutung umfassen. Ziel ist es, das Image des Kunst- und Kulturstandortes Düsseldorf durch eine gemeinsame Einrichtung zu stärken, die von der Öffentlichkeit geschätzt wird. Gleichzeitig schafft das neue Opernhaus Verbindungen zum nahe gelegenen Hofgarten, zum Rhein und zur berühmten und geschäftigen Einkaufsstraße Königsallee.

Das von Snøhetta entworfene neue Theater wird ein bestehendes Theater in der Heinrich-Heine-Allee 16A ersetzen. Der bestehende Grundriss war für die Anforderungen eines international bedeutenden Opernhauses nicht geeignet. Die Architekten planten daher eine 1.350 Quadratmeter große Erweiterung nach Norden, um eine vollständig integrierte Seitenbühne und ausreichend Platz für alle Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Hauptzweck zu schaffen. Außerdem ist eine Erweiterung um 1.455 Quadratmeter nach Osten geplant, um ein größeres Foyer zu schaffen und einen direkten Anschluss an den üppigen, historischen Hofgarten zu ermöglichen. DieLandschaftsgestaltung konzentriert sich nämlich auf die Möglichkeit, das Foyer des Theaters durch den Stadtpark zu erreichen. Um diese direkte Verbindung zu ermöglichen und die Grenzen zwischen Außen und Innen und damit zwischen Park und Theater aufzuheben, haben die Architekten eine 16 Meter hohe transparente Glasfassade entworfen, die den warmen und einladenden Innenraum des Foyers mit seiner skulpturalen Holzwand von außen sichtbar macht. Um den Platzbedarf und die Unübersichtlichkeit im Erdgeschoss und damit zum Park hin zu minimieren, sieht das Projekt vor, viele Aktivitäten in die oberen Stockwerke zu verlagern.

Die beiden Türme werden zum ikonischen Erscheinungsbild und zur unverwechselbaren Silhouette des Gebäudes beitragen, aber das wichtigste architektonische Element des Projekts wird das horizontale Volumen sein, das den Komplex durchqueren und das Foyer und die Hauptbühne überragen wird.
In diesem Volumen verteilen die Architekten die gemeinsamen Funktionen des Theaters und des Hotels sowie die öffentlichen Bereiche, und es ist dieses Element, das durch seinen großen Dachgarten den Park, den Rhein und den Himmel miteinander verbindet.
Das Dach, das über eine Rolltreppe vom Foyer des Theaters aus zugänglich ist, wird ein multifunktionaler Raum für kulturelle Veranstaltungen und andere Aktivitäten sein. Es wird eine Fläche von 6.000 Quadratmetern umfassen und wie ein Garten mit 360°-Blick auf das städtische Umfeld und die Landschaft aussehen. Das horizontale Volumen wird neben dem Dachgarten auch einige gewerbliche Funktionen wie Restaurants und eine Cafeteria beherbergen, während die beiden Türme für Wohnbereiche, Büroflächen und ein Hotel genutzt werden sollen.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Snøhetta render by: © Centrum/ Snøhetta / Boomtown © MIR © Plomp

Projetct Name: Duett Düsseldorf
Location: Düsseldorf, Germany
Architects: Snøhetta https://snohetta.com/
Renders: © Centrum/ Snøhetta / Boomtown (2),  © MIR (1, 3-6), © Plomp (7)


| ABOUT US | KONTAKTE | PRIVACY | COOKIES POLICY | Floornature.com - Copyright ©2020

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter