15-11-2017

MVRDV Tianjin Binhai Library ein Büchermeer

MVRDV,

Ossip van Duivenbode,

Binhai, Tianjin, China,

Bibliotheken,

Die Stadtbibliothek von Tianjin nach dem Entwurf von MVRDV wurde am 1. Oktober eröffnet und ist binnen Kurzem zu einer Ikone des Internet geworden. Das Bauwerk ist eine der fünf Kulturarchitekturen im Distrikt Binhai, die von international bekannten Büros gestaltet wurden.



MVRDV Tianjin Binhai Library ein Büchermeer

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung: The Why Factory / Research, Education and Public Engagement / TU Delft + MVRDV” die im SpazioFMG bis zum 1. Dezember 2017 zu sehen ist und der Vorlesung am Polytechnikum von Mailand, hat der Mitgründer des Büros MVRDV, der Architekt Winy Maas auch von der kürzlich eröffneten Stadtbibliothek von Binhai, Tianjin in China gesprochen, die in kurzer Zeit zu einer Internet-Ikone geworden ist.

Ein Büchermeer, ein Meer des Wissens, das Auge, sind einige der Metaphern und Bilder, die mit dem Bauwerk nach dem Entwurf von MVRDV mit dem chinesischen Büro TUPDI verbunden sind. Die große Stärke des Projekts liegt eben in dieser anregenden Fähigkeit, in der “Faszination” die sie auf die gemeinsame Erinnerung ausübt und dabei das in die Zukunft projiziert, was das ikonische Bild der Bibliothek war mit ihren unendlich vielen Regalen voller Bücher. Ein Resultat, das anhand der Umwandlung der Einschränkungen und Probleme des Projekts in Stärke erreicht wurde: Ein begrenzter Ort und die Notwendigkeit, hier auch ein Auditorium einzubinden. Die Bibliothek ist nämlich Teil eines Masterplans aus fünf Kulturbauten, die von den folgenden Büros gestaltet werden: Bernard Tschumi Architects, Bing Thom Architects, HH Design außer den bereits erwähnten MVRDV und dem Büro GMP, das auch Autor des Masterplans und des überdachten und verglasten Weges ist, der die Gebäude miteinander verbindet.

Das Auditorium befindet sich in einer großen Sphäre und wird das zentrale Element der Komposition der Baukörper, der erste Kern, aus dem die Form entspringt. Wenn man das Bauwerk als Ganzes von Außen betrachtet, dann wird die Sphäre durch die Fenster und die Transparent des Sonnenschutzes an der Fassade zur Pupille des großen Auges, des Auges der Kenntnis. Wenn man die Anlage hingegen von Innen betrachtet, dann versteht man den Verweis auf das Meer, wie ein Stein, den man in das Wasser wirft, wird die Sphäre hier zum Ursprung geschwungener Linien, die von der Decke und von den Wänden ausgehen und dann zu den Regalen werden, auf denen über 1,2 Mio. Bücher stehen und auch zu Wegen, anhand derer man zu den Büchern und den Bereichen für das Publikum und dessen Aktivitäten gelangen kann.
Zwischen dem Bild einer klassischen Bibliothek wie Im Namen der Rose von Umberto Eco und der magischen Bibliothek von Hogwarts aus der Serie Harry Potter von J.K.Rowling wird die Bibliothek von MVRDV zu Recht die Ikone der Bibliothek der Zukunft und ist Kandidatin für die schönste Bibliothek der Welt.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: MVRDV
Ort: Binhai, Tianjin - China
Bildnachweis: Ossip van Duivenbode

www.mvrdv.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter