1. Home
  2. Architekten
  3. Biographie
  4. Julien De Smedt

Julien De Smedt


Biografie

Julien De Smedt wurde in Brüssel als Sohn des französischen Kunstliebhabers Jacques Léobold und der belgischen Künstlerin Claude De Smedt geboren. Er besuchte die Schulen in Brüssel, Paris und Los Angeles, bevor er sein Diplom an der Bartlett School of Architecture in London machte (Quelle: We Can Change the Weather, Vubpress 2010).

De Smedt arbeitete zuerst für OMA in Rotterdam und war 2001 Mitbegründer und Leiter des Architekturbüros PLOT in Kopenhagen, gemeinsam mit Bjarke Ingels.
Mit dem Büro PLOT bestand 5 Jahre lang eine profitable Kollaboration zwischen De Smedt und Ingels, bevor die beiden Partner ihre derzeitigen Konstruktionsbüros eröffneten.

PLOTs Mission liegt in der Etymologie desselbigen Namens (wörtlich Gewebe, Flechtwerk): „eine Erzählung ist eine Reihe von Ereignissen, die zusammen in einem „PLOT“ verbunden sind. Jedes Ereignis birgt in sich Intuition, Drama und Schönheit, aber ohne das PLOT laufen sie Gefahr zu scheitern(...)“.  Durch seine Werke versuchte das Büro also, eine überragende architektonische Praktik zu schaffen, die die Summe der einzelnen Teile übertrifft.

Unter den Arbeiten des Büros: die Stavanger Concert Hall, anlässlich der Biennale di Venezia 2004 als bester Konzertsaal der Welt ausgezeichnet; das Maritime Youth House (2004), AR+D Preis in London (außer der Nominierung für den Mies van der Rohe-Preis); die Wohnkomplexe VM House (2005) und The Mountain (2008) und das Mehrzweckgebäude für Jugendliche The Gang School (2007), letztere alle in Kopenhagen.
Julien De Smedt hat 2003 den Henning Larsen-Preis und 2005 die Eckersberg-Medaille erhalten.
 
Im Jahr 2006 gründet er sein eigenes Büro JDSA - JDS Architects, mit Niederlassungen in Brüssel und Kopenhagen.
JDSA ist ein multidisziplinäres Büro, für das aktuell 30 Freiberufler und 500 Mitarbeiter tätig sind und das über ein breit gefächertes Portfolio verfügt, das von Architektur zum Design, von Großprojektplanung zur Inneneinrichtung reicht.
Das Büro entwickelt Projekte für Privatfirmen und staatliche Einrichtungen in über 40 Ländern. Dabei begrenzt es die Planungsarbeiten sogar oftmals, nur um die hohen Qualitätsstandards zu garantieren. In der Tat definiert sich das Büro: „als einen für seine Kunden proaktiven Partner anstatt eines Beraters“.

In der Herangehensweise von JDSA verbinden sich Umweltverträglichkeit mit der Analyse der Landschaft und einer konstanten Suche nach formaler Erfindung.
Julien De Smedt ist einer der ersten Konstrukteure, die die Technologien der digitalen Präsentation als Planungshilfe anwenden: noch vor den Fotografien wurden die Renderings seiner großen Wohnkomplexe wie das VM, Montagna oder Iceberg in Kopenhagen berühmt.
Im Laufe der Jahre verwirklichte der Architekt die folgenden Werke: die neue Skisprungschanze Holmenkollbakken in Oslo (2011), die Uferpromenade Kalvebod Waves in Kopenhagen (2014), mit der er den Urban Land Institute Prize for Best in Residential und den Forum Aid Award, beide im Jahr 2009, gewann, den mehrfach ausgezeichneten Wohnkomplex The Iceberg in Aarhus (2013), die Maison Stéphane Hessel, ein Mehrzweckgebäude mit Kindergarten, Hostel, Kongresssälen in Lille (2014).

2008 wurde Julien De Smedt mit dem Europe 40 Under 40 geehrt, einem Preis für die aussichtsreichsten jungen Architekten und Designer und 2009 erhielt er den Maaskant Prize for Best Young Architect.
Erwähnenswert die Retrospektive „This might not be appropriate” (2013) in der Vanhaerents Galerie in Brüssel. 2009 veröffentlichte das Verlagshaus Actar eine Monographie über sein Werk mit dem Namen Agenda: Can we sustain our ability to crisis?

Julien De Smedt hält Konferenzen und Kurse an renommierten Locations: er war Gastprofessor an der Rice University in Houston und an der Kentucky University und hat Vorträge im Sendai Mediatheque, an der irischen Architektenkammer, am Tate Modern in London, an der McGill University in Montreal, der Yale University in New Haven, der SciArc und der USC in Los Angeles gehalten.
Unzählig sind die weltweit noch offenen Bauplätze, aber Kopenhagen bleibt die Stadt, in der seine ersten und wichtigsten Bauwerke stehen.
 
Julien De Smedt: Berühmte Bauwerke und Projekte
 
- Charleroi Congress Palace, Charleroi (Belgio), 2016 - in corso
- Gangnam Bogeumjari Discrict Officetel, Seoul (Corea del Sud), 2014 - in corso
- Complesso residenziale Tad - Iceberg, Aarhus (Danimarca), 2014
- New Waterfront Kalvebod Waves, Copenhagen (Danimarca), 2014
- Maison Stéphane Hessel, Lille (Francia), 2014
- Complesso residenziale The Iceberg, Aarhus (Danimarca), 2013
- Hop - Holmenkollen Ski Jump, Oslo (Norvegia), 2011
- Padiglione belga Expo 2010, Shangai (Cina), 2009
- House of Arts and Culture (progetto), Beirut (Libano), 2009
- The Be Building (progetto), Bruxelles (Belgio), 2008
- The Twirl House, Aodi (Taiwan), 2007 - in corso
- The Gang School (con Bjarke Ingels), Copenhagen (Danimarca), 2007
- Helsingør Psychiatric Hospital (con Bjarke Ingels), Helsingør (Danimarca), 2006
- Complesso VM House (con Bjarke Ingels), Copenhagen (Danimarca), 2005
- Maritime Youth House (con Bjarke Ingels), Copenhagen (Danimarca), 2004
- Hotel, sports and conference center REN (progetto, con Bjarke Ingels), Shangai (Cina), 2004
- Stavanger Concert Hall (con Bjarke Ingels), Stavanger (Norvegia), 2003
 
Offizielle Webseite
 
www.jdsa.eu

Verwandte Artikel: Julien De Smedt JDS


Verwandte Artikel

10-07-2020

Antizipation der Zukunft MAD stellt das Projekt Shenzhen Bay Culture Park vor

MAD Architects unter der Leitung des Architekten Ma Yansong hat den Entwurf des Masterplans...

More...

08-07-2020

Wohnen vor dem Mittelmeer Costa Brava House von Mathieson Architects

Das von Mathieson Architects entworfene Haus an der Costa Brava, Spanien, scheint ein idealer...

More...

09-07-2020

Die Webinare von Iris Ceramica Group - Gesundheit, Umwelt, Wohlbefinden - Die Keramikoberflächen Active

Raumluftqualität in unseren Häusern, die Bedeutung und die Lösungen, die durch...

More...



Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter