07-09-2021

Forschung und Entwicklung in der Architektur im Rahmen der Veranstaltungen der Iris Ceramica Group für den Fuorisalone 2021

Paolo Castelli, Park Associati, Progetto CMR,

Mailand,

Iris Ceramica Group, Seventyonepercent, FuoriSalone,

Der Fuorisalone 2021 beginnt und mit ihm das reichhaltige Programm der Veranstaltung "The New Dawn of Architecture" der Iris Ceramica Group. Am 7. und 9. September findet die Veranstaltung “ Innovare per competere: ricerca e sviluppo in architettura” statt, ein Doppeltermin, der in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift The Plan organisiert wird und jungen Architekten unter 35 Jahren vorbehalten ist; am 8. September folgt die Veranstaltung SEVENTYONEPERCENT, ein Treffen mit dem Designer Paolo Castelli.



Forschung und Entwicklung in der Architektur im Rahmen der Veranstaltungen der Iris Ceramica Group für den Fuorisalone 2021

Die Veranstaltungsreihe "The New Dawn of Architecture", organisiert von Iris Ceramica Group, ist in vollem Gange. Im Flagship Store der Gruppe, der sich nur wenige Schritte vom Dom im Stadtzentrum an der Ecke Via Santa Margherita und Via Farine befindet, fand am 6. September eine Masterclass über biophile Architektur mit dem Titel “HEALTHY. La ricerca su nuovi modelli di Human Design” (HEALTHY.Forschung über neue Modelle des menschlichen Designs) gehalten von Architekt Massimiliano Mandarini. Am 7. und 9. September findet “Innovare per competere: ricerca e sviluppo in architettura” (Innovieren, um zu konkurrieren: Forschung und Entwicklung in der Architektur)eine Doppelveranstaltung statt, die von Iris Ceramica Group in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift The Plan für junge Architekten unter 35 Jahren organisiert wird. Die Teilnahme an den Workshops garantiert den Architekten Fortbildungspunkte.
Ausgehend von dem Axiom, dass “das Wissen um das Material, mit dem eine Vision Gestalt annimmt, der erste Schritt zur Gestaltung der Gegenwart mit Blick auf die Zukunft ist”, wird das Hauptthema der Treffen die Art und Weise sein, wie Materialien erforscht und ausgewählt werden, um qualitativ hochwertige und avantgardistische Architekturprojekte zu schaffen. Die beiden Workshops der Veranstaltung werden von zwei bedeutenden Mailänder Architekturbüros durchgeführt: Park Associati und Progetto CMR.

Thinking Plus, Making Plus” ist der Titel des Workshops, den Park Associati am 7. September von 16:00 bis 19:00 Uhr abhalten wird. Auf die Einführung durch die Architekten Filippo Pagliani und Michele Rossi, Partner von Park Associati, folgt ein Vortrag von einigen Mitgliedern von Park Plus, der Forschungsabteilung des Unternehmens. Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmer ausgehend von einigen grundlegenden Fragen zur Erstellung eines Forschungsmanifests zu einem bestimmten Material anzuleiten: “Welche Materialien werden die Zukunft der Architektur beeinflussen? Wie stellt man ein Forschungsprogramm auf, einen effektiven Arbeitsablauf, der Quellen, Analyse und Intuition zusammenführt? "
Der Workshop wird in zwei Phasen durchgeführt, die sich an der Arbeitsweise von Park Plus orientieren. In der ersten Phase, Thinking Plus, werden innovative und traditionelle Materialien mit möglichen neuen Anwendungen, Behandlungen und Verwendungen vorgestellt; jede Gruppe von Teilnehmern wird aufgefordert, sich auf ein einziges Material zu konzentrieren. In der zweiten Phase, Making Plus, kann man sich eingehend damit beschäftigen, wie man den konzeptionellen Aspekt und die praktischen Anforderungen miteinander verbindet, um zu einem eigenen Forschungsmanifest zu gelangen.

Zum Thema traditionelle Materialien mit neuen Anwendungen findet am 8. September um 18 Uhr im Flagship Store der Iris Ceramica Group ein Treffen mit dem Designer Paolo Castelli zum Thema “ SEVENTYONEPERCENT” statt. Dabei handel es sich um eine Einrichtungskollektion mit einer außergewöhnlichen Ästhetik, in der Keramik als eklektisches Material aufgewertet wird, das in der Lage ist, authentische und originelle Designobjekte zu schaffen.

Am 9. September von 16:00 bis 19:00 wird der zweite Workshop der Veranstaltung “ Innovare per competere: ricerca e sviluppo in architettura” mit dem Titel “ Dall’Oggetto alla Città: la Ricerca come Chiave del Cambiamento (Vom Objekt zur Stadt: Forschung als Schlüssel zum Wandel)von Progetto CMR veranstaltet.
In Vorträgen des Architekten Massimo Roj, Geschäftsführer von Progetto CMR, und des Forschungs- und Entwicklungsteams werden den Teilnehmern konkrete Projektbeispiele unterschiedlicher Größenordnung, vom Objektdesign bis zur Stadtplanung, vorgestellt. Dabei wird der strategische und entscheidende Beitrag einer der Forschung gewidmeten Abteilung hervorgehoben, die von Progetto CMR als &ldquoexperimentelle Werkstatt” definiert wird, in der “die natürliche Neigung zur Veränderung kultiviert wird, immer geleitet von der Neugier, neue Szenarien zu erkunden”.

(Agnese Bifulco)

Title: "The New Dawn of Architecture"
Location: Flagship store by Iris Ceramica Group Via Santa Margherita, 4
20121 Milano - Italia

Images courtesy © Iris Ceramica Group (01 - 03, 15-20, 30)  © Park Associati (04-14)  © ProgettoCRM (21-29)