15-04-2021

Die Architekturbiennale 2021 öffnet am 22. Mai

Hashim Sarkis,

Venedig, Italien,

Messen,

Venice Biennale,

Der Präsident der Biennale, Roberto Cicutto, und der Kurator, der Architekt Hashim Sarkis, haben die Termine der 17. Internationalen Architekturausstellung mit dem Titel “How will we live together?” bestätigt: vom 22. Mai bis 21. November 2021 in den Giardini, Arsenale und Forte Marghera, mit dem üblichen Pre-Opening am 20. und 21. Mai. An der Live-Streaming-Präsentation nahm auch Christopher Turner teil, zusammen mit Ella Kilgallon Kurator des Pavillons für Angewandte Kunst 2021, der dank der Zusammenarbeit zwischen La Biennale di Venezia und dem Victoria and Albert Museum in London organisiert wurde.



Die Architekturbiennale 2021 öffnet am 22. Mai

Am 12. April wurde die 17. Internationale Architekturausstellung mit dem Titel How will we live together? kuratiert von Architekt Hashim Sarkis und organisiert von la Biennale di Venezia offiziell präsentiert. Die festgelegten Termine wurden bestätigt. Die offizielle Einweihung mit der Eröffnung der Ausstellung für die Öffentlichkeit ist für Samstag, den 22. Mai in den Giardini, im Arsenale und in Forte Marghera geplant. Das übliche Pre-Opening findet ebenfalls am 20. und 21. Mai statt, während die Veranstaltung am Sonntag, den 21. November 2021, endet.

Bei dem Treffen, das live gestreamt wurde, zog Roberto Cicutto, Präsident der Biennale, Bilanz über diese ganz besondere Ausgabe, die wegen der Pandemie um ein Jahr verschoben wurde. Dieses Jahr der Aussetzung war eine gute Gelegenheit, um über die im Titel der internationalen Ausstellung gestellte offene Frage nachzudenken. Überdacht im Lichte eines so realen, so unvorstellbaren Ereignisses wie einer Pandemie. Ein Jahr, in dem es der Biennale auch gelang, die Internationale Filmausstellung und das Tanz- und Theaterfestival zu veranstalten und zum ersten Mal eine Ausstellung zu zeigen: “Le muse inquiete. La Biennale di Venezia di fronte alla Storia”(Unruhige Musen. Die Biennale von Venedig bezogen auf die Geschichte) die von allen Direktoren der sechs Disziplinen der Biennale kuratiert wurde. Roberto Cicutto hat auch einige wichtige Daten über die Architekturbiennale geliefert. Es wird 63 nationale Teilnahmen geben, wobei 4 Länder zum ersten Mal auf der Biennale vertreten sind: Grenada, Irak, Usbekistan und die Republik Aserbaidschan. Der italienische Pavillon, an seinem gewohnten Standort in der Tese delle Vergini im Arsenale, wird vom Architekten Alessandro Melis kuratiert.

In seiner Rede erinnerte der Architekt Hashim Sarkis daran, dass es fünf Themenbereiche, definiert als “Maßstäbe”, der Ausstellung "How will we live together?" geben wird. Drei davon werden im Arsenale und zwei im Zentralpavillon in den Giardini installiert sein. Die fünf "Maßstäbe" werden dann durch die Werke der 112 Teilnehmer aus 46 verschiedenen Ländern der Welt zu einer Reihe von Themen entwickelt, wobei Afrika, Lateinamerika und Asien stärker und Männer und Frauen im Wesentlichen gleich stark vertreten sind.
Die Ausstellung wird auch “How will we play together?” ein dem Spiel gewidmetes Projekt beinhalten, zu dem 5 internationale Architekten beigetragen haben und das in Forte Marghera aufgestellt wird.
. Das virtuelle Treffen ermöglichte auch eine Bestandsaufnahme einiger begleitender Veranstaltungen und wichtiger Kooperationen dieser Ausgabe, darunter die Tanz-Biennale mit dem 15. internationalen Festival für zeitgenössischen Tanz.
Aus London zugeschaltet, stellte Christopher Turner, Kurator mit Ella Kilgallon, das besondere Projekt des Pavillons für Angewandte Kunst vor, das dank der fünfjährigen Zusammenarbeit zwischen La Biennale di Venezia und dem Victoria and Albert Museum, London, organisiert wurde. Die mit dem Architekten Shahed Saleem, realisierte Ausstellung Three British Mosques bietet einen Einblick in die "Welt des Selbermachens" durch die Projekte dreier britischer Moscheen, die aus bestehenden, für andere Funktionen geschaffenen Gebäuden errichtet wurden.
Abschließend erinnerte der Architekt Hashim Sarkis daran, dass der Goldene Löwe für das Lebenwswerk an die Architektin Lina Bo Bardi verliehen wurde, die wie keine andere mit ihrer Arbeit und ihrem professionellen Engagement das Thema der Architekturbiennale 2021 repräsentiert hat.

(Agnese Bifulco)

All images courtesy of La Biennale di Venezia

La Biennale di Venezia
17th International Architecture Exhibition
How will we live together?
Curator: Hashim Sarkis
Date: (preview May 20th and 21st) May 22nd 2021 – November 21st 2021
Location: Giardini and Arsenale, Venezia - Italy.

Official website of the Biennale Architettura 2021: www.labiennale.org
Official hashtag: #BiennaleArchitettura2021 #HowWillWeLiveTogether


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter