14-01-2021

CRA-Carlo Ratti Associati neuer Wissenschaftscampus der Staatlichen Universität Mailand

Carlo Ratti,

Mailand,

Universitat,

Der neue Campus für die wissenschaftlichen Fakultäten der Universität Mailand wird im MIND - Milano Innovation District auf dem ehemaligen Expo 2015 Gelände entstehen. Das architektonische Konzept wurde vom Studio CRA-Carlo Ratti Associati für den australischen Immobilienkonzern Lendlease erstellt, dem der Vorstand der Universität den gesamten Prozess des Baus und der Verwaltung des Campus anvertraut hat.



CRA-Carlo Ratti Associati neuer Wissenschaftscampus der Staatlichen Universität Mailand

Am 11. Dezember beauftragte der Verwaltungsrat der staatlichen Universität Mailand den australischen Immobilienkonzern Lendlease mit dem gesamten Prozess der Planung, des Baus und der Verwaltung des neuen Campus für die wissenschaftlichen Fakultäten der Universität Mailand. An dem Projekt ist ein Team von Unternehmen und Fachleuten beteiligt, darunter das internationale Architektur- und Innovationsbüro CRA-Carlo Ratti Associati, das in Zusammenarbeit mit dem Architekten Italo Rota das architektonische Konzept für den neuen Campus entworfen hat.
Der neue Universitätscampus, der 2025 eröffnet werden soll, wird im Herzen von MIND - Milano Innovation District, dem neuen Stadtteil entstehen, der auf dem ehemaligen Expo 2015-Gelände nach einem ebenfalls von CRA-Carlo Ratti Associati entworfenen Masterplan gebaut wird. Ein symbolträchtiger Ort für die Expo 2015, die Kreuzung des ehemaligen Cardus und Decumanus, wurde als Standort für das Learning Center gewählt, eine öffentlich zugängliche Bibliothek, die für die Bewohner des Mailänder Stadtgebiets zum Eingangstor des neuen Campus wird.
Die Gesamtfläche des neuen Universitätszentrums wird mehr als 190.000 Quadratmeter betragen und einer Gemeinschaft von etwa 23.000 Menschen dienen, darunter Forscher und Studenten der Universität Mailand.
Die Frage, wie sich eine historische Institution der höheren Bildung für das digitale Zeitalter transformieren kann, war einer der Punkte, die das Projekt untersuchte, das die traditionelle Hofgestaltung vieler italienischer und europäischer Universitäten neu interpretierte. Darüber hinaus sind mehrere Elemente des Entwurfs eine Hommage an die architektonische Tradition Mailands und insbesondere an die Ca' Granda, ein im 15. Jahrhundert vom Renaissance-Architekten Filarete entworfenes Backsteingebäude, das heute als Sitz der Universität Mailand genutzt wird. Der “Campus 2.0CRA-Carlo Ratti Associati und dem Architekten Italo Rota genannt wird, entwickelt sich um ein Netzwerk von grünen Höfen mit fünf Backsteingebäuden, die durch ununterbrochene Fußgängerwege verbunden und auf unterschiedlichen Höhen angeordnet sind, die den Common Ground bilden.
Die Backsteinbauten sind eine direkte Hommage an die Ca' Granda, aber mit digitaler Technik realisiert. In den Fassaden der Gebäude wird die Position jedes Ziegels tatsächlich durch parametrisches Design bestimmt und die Zusammensetzung der Fassade wird mit Hilfe eines Roboterarms durchgeführt. Jeder Ziegelstein wird als physisches Pixel interpretiert und dann verwendet, um großformatige dreidimensionale Wandteppiche mit textlichen und visuellen Inhalten zu komponieren. Der Common Ground ist ein charakteristisches Element des Projekts, ein öffentlicher Raum, der sich durch den Campus schlängelt, ein Weg unter freiem Himmel mit einer Länge von etwa 1200 Metern, der aus einer ununterbrochenen Reihe von Gehwegen und Übergängen besteht, die die Gebäude und Höfe miteinander verbinden, durch Vordächer und Veranden geschützt und ganzjährig nutzbar sind. Die Route bezieht auch die Architekturen mit ein und verbindet sie durch einen einzigen internen Fußgängerweg von etwa 800 Metern. Die Aufgabe des Common Ground wird es sein, die Verbindung zwischen dem Campus und der umliegenden Nachbarschaft zu stärken und so die Interaktion zwischen allen Akteuren des Innovationsviertels zu stimulieren: die akademische Welt, Unternehmen, Forschungs- und Entwicklungszentren.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of CRA-Carlo Ratti Associati, renderings by CRA Graphic Team

Client: the real estate group Lendlease,
Architectural Project: Starching S.r.l.
Gardening Project: Manens-Tifs S.p.A.
Structural Project: Redesco Progetti S.r.l
Space Planning: Emilio Pizzi Team Architects S.r.l.
Geological Report: Dr. Geol. Pietro Simone

Architectural concept: CRA-Carlo Ratti Associati
Creative Consultancy: Italo Rota
CRA Team: Carlo Ratti, Andrea Cassi (Project Manager), Saverio Panata, Matteo Zerbi, Chiara Morandini, Anna Morani, Nicola Scaramuzza, Mario Daudo, Jacopo Reale, Oliver Kazmir, Alessandro Tassinari, Samuel Colle Dominguez, Federico Riches, Andrea Giordano

Renderings by CRA Graphic Team: Gary di Silvio, Pasquale Milieri, Gianluca Zimbardi
Location: MIND-Milan Innovation District, Milano ITALIA


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter