13-10-2015

Ausstellung Renzo Piano Building Workshop Progetti d'Acqua Pegli Genua

RPBW, Renzo Piano,

Oslo, Genua, Amsterdam,

Museen, Sport & Wellness, Kindergärten, Bar,

Workshop, Messen,

Im Schifffahrtsmuseum von Genua Pegli ist die Ausstellung Progetti d'acqua (Wasserprojekte) zu sehen, die die Beziehung zwischen dem Wasser und den vom Architekturbüro Renzo Piano Building Workshop realisierten Architekturen untersucht.



Ausstellung Renzo Piano Building Workshop Progetti d'Acqua Pegli Genua

Die Ausstellung Progetti d’acqua. Renzo Piano Building Workshop (Wasserprojekte), die am 26. September im Schifffahrtsmuseum von Pegli (Genua) eröffnet wurde, untersucht die Beziehungen, die das Wasser mit den vom Architekten Renzo Piano entworfenen Architekturen verbinden.
Eine Beziehung mit dem Wasser ist für jemanden unvermeidlich, der in einer am Meer liegenden Stadt wie Genua lebt und arbeitet und der sich mit dem Wind und dem gebrochenen Licht, die als sich wiederholende Elemente in der Ausstellung auftauchen.
Die Ausstellung beginnt mit den ersten Projekten, die der Architekt in den 1960er Jahren realisierte. Es sind Projekte von Booten, die er zunächst in der Garage zuhause und dann in der Werft Mostes in Prà realisierte.
Die Boote sind eine Werkstatt, wo er frei Materialien und Bautechniken testen kann, die dann bei seinen Architekturen zur Anwendung kommen.
Das zentrale Herz der Ausstellung besteht aus zehn Projekten des Renzo Piano Building Workshop, die an verschiedenen Stellen der Welt realisiert wurden: die  Crown Princess für Fincantieri (1988-1991), die Brücke im Archipel von Ushibuka (1989-1996) und das Terminal für den internationalen Flughafen von Kansai  in Japan (1988-1994), das Kulturzentrum Jean-Marie Tjibaou in Noumea in Neukaledonien (1991-1998), il niederländische Zentrum für Wissenschaft und Technologie NEMO in Amsterdam (1992-1997), der Wiederaufbau des Potsdamerplatz in Berlin (1992-2000), die Einsatzbasis von Luna Rossa in Valencia (2005-2006), das Museum für moderne Kunst Astrup Fearnley in Oslo (2006-2012), das Botín Zentrum in Santander und das Kulturzentrum der Stiftung Stavros Niarchos in Athen (im Bau).
Die Ausstellung wird durch die in Genua realisierten Projekte ergänzt: die Sanierung des alten Hafens /strong> für die Expo 1992 „Christoph Kolumbus – Das Boot und das Meer“, Blueprint aus dem Jahr 2014 und das Projekt für den neuen Lotsenturm, der hier zum ersten Mal ausgestellt wird.

(Agnese Bifulco)

Titel: Renzo Piano Building Workshop Progetti d'acqua
Ort: Schifffahrtsmuseum Genua Pegli - Italien
Datum: vom 26. September – 1. November 2015


Images courtesy of Renzo Piano Building Workshop, photo by: Gabriele Basilico, Gianni Berengo Gardin, Enrico Cano, Michel Denancé, Stefano Goldberg – Publifoto, John Gollings, Nic Lehoux, Pierre Alain Pantz, Stefano Percivale, Publifoto – Genova, Sky Front's, © Fondazione Renzo Piano © RPBW - Renzo Piano Building Workshop Architects

www.rpbw.com
www.navale.museidigenova.it


| ABOUT US | KONTAKTE | PRIVACY | COOKIES POLICY | Floornature.com - Copyright ©2020

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter