26-12-2017

Architektur und Die Göttliche Komödie – Ausstellungseröffnung im SpazioFMG

Luca Molinari,

Mauro Consilvio,

Mailand,

Messen,

Iris Ceramica Group, Messen, SpazioFMGperl'Architettura,

Unter Vorwegnahme eine Ausstellung, die im Jahr 2018 in der Reggia von Caserta stattfinden wird, ist im SpazioFMG, der Mailänder Galerie von Iris Ceramica und FMG Fabbrica Marmi e Graniti, “Sezioni. L’Architettura italiana per la Divina Commedia” - Sektionen. Die italienische Architektur für die Göttliche Komödie zu sehen.



Architektur und Die Göttliche Komödie – Ausstellungseröffnung im SpazioFMG

Am 14. Dezember wurde in der Ausstellungsgalerie von Iris Ceramica und FMG Fabbrica Marmi e Graniti, SpazioFMGperl'Architettura die Ausstellung eröffnet, die der Darstellung der literarischen Phantasiewelt von Dante gewidmet ist. Der traditionelle Termin der Vorweihnachtszeit der Galerie der Marken von Iris Ceramica Group mit den italienischen Architekten nimmt eine Ausstellung vorweg, die im Laufe des Jahres 2018 in der Reggia von Caserta gezeigt wird,. Der Kurator Luca Molinari in Zusammenarbeit mit Chiara Ingrosso, hat 70 italienische Architekten und Designer unterschiedlicher Generationen eingeladen, sich mit dem symbolischen und erzählerischen Universum der Göttlichen Komödie auseinanderzusetzen.

Die Ausstellungsgestaltung wurde vom Architekten Alessandro Benetti mit Federica Rasenti gestaltet und konzipiert und hat SpazioFMG in drei verschiedene Räumlichkeiten unterteilt. Die erste umfasst den Eingang und wird von einem großen Abdruck einiger der berühmten Kupfertische von Gustave Doré dominiert. Wie eine Theaterkulisse auf Stoff gedruckt belegen die Bilderden verfügbaren Raum und schaffen einen Weg, der das zweite Ambiente sehen lässt. Die Wörter sind die Hauptdarsteller dieses zweiten Ambientes. Es sind Zitate aus der Göttlichen Komödie, kuratiert von Riccardo Buscagli, emeritierter Professor der italienischen Literatur der Universität Florenz, die auf Tablets zu sehen sind, die sich auf Podesten befinden, die mit den großen Patten MaxFine Citystone Grey von FMG realisiert wurden.
Wörter sind auch die Texte der Architekten und Designer, die hier involviert wurden und die ihre Werke beschreiben. Diese Texte sind auf Tafeln gedruckt, die auf halber Raumhöhe hängen. Eine untere Grenze – die Podeste – und eine obere – die Paneele – die das letzte Ambiente und somit den Ende des Ausstellungswegs erahnen lassen.
Das dritte Ambiente lebt von Bildern, es sind die Gesamt- und Detailansichten der 70 Zeichnungen, die im Loop an der Wand projiziert werden und die ausgestellten Originalzeichnungen von Andrea Branzi, Aimaro Isola, Ugo La Pietra, Maurizio Navone und Franco Purini , aber auch die Kupferstiche von Gustave Doré in einer wertvollen Kopie der Göttlichen Komödie in der Galerie.

(Agnese Bifulco)

Titel: Sezioni. L’Architettura italiana per la Divina Commedia
Kuratiert von: Luca Molinari in Zusammenarbeit mit Chiara Ingrosso.
Koordination und Ausstellungsgestaltung: Alessandro Benetti, Federica Rasenti.

Datum: 14. Dezember 2017 – 23. Februar 2018
(geschlossen während der Weihnachtsferien vom 23. Dezember bis zum 6. Januar 2018)
Donnerstag-Freitag: 16.00-19.30 mit Führung durch die Redaktion von floornature.com oder nach Terminvereinbarung für Gruppen von mindestens 5 Personen. Anmeldung bei: paolo@floornature.com
Ort: SpazioFMGperl'Architettura, via Bergognone 27 – Mailand Italien
Bildnachweis: Mauro Consilvio
www.spaziofmg.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×