13-10-2021

Architektur in Bewegung Italienischer Pavillon auf der Expo Dubai 2020

Italo Rota, Carlo Ratti,

Michele Nastasi,

Dubai,

Pavillons,

Expo 2020 Dubai,

Die Expo Dubai 2020 wurde offiziell eingeweiht. Unsere Reise durch die Pavillons der ersten in der arabischen Welt organisierten Weltausstellung konnte nur mit dem italienischen Pavillon beginnen, einem Projekt von CRA-Carlo Ratti Associati und Italo Rota Building Office, mit Matteo Gatto und F&M Ingegneria, das ein Experiment mit rekonfigurierbarer Architektur und Kreislaufwirtschaft darstellt.



Architektur in Bewegung Italienischer Pavillon auf der Expo Dubai 2020

Am 1. Oktober 2021 wurde die Expo Dubai 2020 mit dem Titel "Connecting minds, creating the future”, die erste in der arabischen Welt organisierte Weltausstellung, offiziell eröffnet, nachdem sie wegen der Covid-19-Pandemie um ein Jahr verschoben wurde. Die Pavillons der verschiedenen teilnehmenden Länder sind jetzt enthüllt worden, und unsere Reise durch die entstandene Architektur beginnt mit der italienischen nationalen Beteiligung unter dem Titel: "La Bellezza unisce le persone” (Schönheit verbindet Menschen) präsentiert im italienischen Pavillon, entworfen von CRA-Carlo Ratti Associati und Italo Rota Building Office, mit Matteo Gatto und F&M Ingegneria..
Das Gebäude des Italienischen Pavillons erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 3500 Quadratmetern und wurde von seinen Planern als "Architektur in Bewegung" bezeichnet, da es sich der Öffentlichkeit als ein Experiment der rekonfigurierbaren Architektur und der Kreislaufwirtschaft präsentiert.

Von diesen Konzepten, die der Nachhaltigkeit so wichtig sind, sind zwei Beispiele für die Wiederverwendung am deutlichsten und von außen am Pavillon sichtbar.
Das erste ist das Dach, das aus drei lebensgroßen Schiffsrümpfen besteht, die 40 bis 50 Meter lang und in den Farben der italienischen Trikolore (grün, weiß und rot) bemalt sind. Das größte Trikolore in der Geschichte des Landes, da es 2.100 Quadratmeter bedeckt. Die drei Rümpfe sind absolut seetauglich und werden von 150 schlanken, 27 Meter hohen Stahlpfeilern getragen, die auch eine wellenförmige Dachmembran tragen, die für die Modulation der Intensität des natürlichen Lichts im Pavillon verantwortlich ist.
Das zweite Beispiel ist seine multimediale Vorhangfassade, die aus Seetauen aus recyceltem Plastik besteht, was etwa 2 Millionen Plastikflaschen entspricht. In die Seile sind LEDs eingelassen, die die Fassade beleuchten und dynamischer machen.

Innovation und Experimentierfreude prägen die gesamte Struktur. Für das gesamte Projekt wurden ungewöhnliche Baumaterialien verwendet, die das Ergebnis umfangreicher Forschungen sind: von Algen bis Kaffeesatz, von Orangenschalen bis Sand. Auf technologischer Ebene wird ein fortschrittliches Klimatisierungssystem auf der Grundlage von Verneblern eingesetzt, das eine nachhaltige Alternative zur Klimaanlage darstellt.
Dank der externen Rolltreppe gelangen die Besucher zum Beginn des Weges im Inneren des Pavillons, 11 Meter über dem Boden, zu einem Aussichtspunkt, von dem aus sie alles direkt sehen und auf einem über den Ausstellungsräumen und Installationen schwebenden Weg gehen können. Im Inneren des Pavillons gibt es einige Haupträume wie z.B.: das Belvedere, eine Hommage an die italienischen Renaissance-Gärten, eine runde Konstruktion, die von einer mit mediterranen Wildpflanzen bewachsenen Kuppel überragt wird; der Innovation Space, der der technologischen Forschung gewidmet ist; die digitalen Installationen “Second Sun” und “Second Moon, die die Emotionen der Besucher in Echtzeit in Lichteffekte umwandeln; das “Teatro della Memoria”, in dem eine 3D-gedruckte Kopie von Michelangelos David ausgestellt ist, die von der Galleria dell'Accademia in Florenz und dem Ministerium für Kulturerbe und Aktivitäten in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Bau- und Umwelttechnik der Universität Florenz geschaffen wurde. Der Rundgang endet im Erdgeschoss mit dem “Solar Coffee Garden”, einer von CRA-Carlo Ratti Associati und Italo Rota für Lavazza entworfenen Cafeteria.

(Agnese Bifulco)

Images courtes of CRA-Carlo Ratti Associati, photos by Michele Nastasi

Project Name: Italian Pavilion at Expo Dubai 2020
Location: Dubai, UAE
DatE: 1 October 2021-31 March 2022

Architecture design:
CRA-Carlo Ratti Associati and Italo Rota Building Office, with Matteo Gatto and F&M Ingegneria

Photo credits: Michele Nastasi

CRA team:
Carlo Ratti, Francesco Strocchio (Project manager), Monika Löve (Project manager), Luca Bussolino, Mario Daudo, Serena Giardina, Ina Sefgjini, Nicola Scaramuzza, Giovanni Trogu
CRA Graphic Team: Gary di Silvio, Pasquale Milieri, Gianluca Zimbardi
Past team members: Saverio Panata, ​​Andrea Fasolo, Alberto Geuna, Gerolamo Gnecchi, Francesca Marino, Lucia Miglietta, Marco Maria Pedrazzo, Davide Ventura

Italo Rota Building Office team:
Italo Rota, Francesca Grassi
Past team members: Francesco Lato, Omid Mohammad, Gilberto Piano, Sammy Zarka

Matteo Gatto team:
Matteo Gatto, Stefano Monaco, Barbara Corli, Valentina Rizzo
Past team members: Paolo del Toro, Edoardo Perani

F&M Ingegneria team:
Sandro Favero, Federico Zaggia, Luigi Ranzato, Lorenzo Colarusso, Nicola Ros, Federico Moro, Antonio Nuzzo, Mauro Baessato, Davide Pizzolato, Dino Casagrande, Marco Furlanetto.
Past team members: Francesca Favero, Luca De Antoni, Dhebora Gambaro, Francesco Mason, Alessandro Palamidese, Luca Sangiorgi, Paola Zisa, Mirco Zuin, Alessandro Bonaventura, Marco Bonaldo, Francesca Bertuzzo.

Scenography design consultant: Alessandro Camera
Video and Multimedia Consultant: AGMultivision (Tiziano Alessandro Testoni)
Lighting Design Consultant: Luminae Lighting Design (Lorenzo Bruscaglioni)
Sound Design Consultant: P2A Design (Alessandro Pasini, Simone Fagnani, Paola Renda)
Wayfinding Consultant: 100km studio (Luigi Farrauto)
Graphic Consultant: studio FM milano
Landscape Consultant: CNR (Silvia Fineschi, Roberto Reali, Francesco Carimi), GMP Studio (Flavio Pollano, Rachele Griffa)


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter