26-06-2020

Minimalistische Sanierung aus Beton und Stahl von LAPS-Arquitectos

LAPS Arquitectos,

Javier Agustino Rojas,

Montevideo - Uruguay,

Innovation center, Gewerbliche Gebäude, Banken, Öffentliche Gebäude,

Glas, Zement, Metall,

Rückgewinnung,

In Montevideo wird der alte Markt aus der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts dank einer minimalistischen Renovierung in Stahl und Beton zu einem Mehrzweckgebäude.



Minimalistische Sanierung aus Beton und Stahl von LAPS-Arquitectos
Der alte Markt von Montevideo wurde von LAPS Arquitectos renoviert, mit einer Erweiterung aus Beton und Stahl mit minimalistischem Flair.
Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts wurde ein Gebäude aus Stahlbeton und Ziegelsteinen errichtet, das als überdachte Markthalle genutzt werden sollte, ganz im Stil der damaligen Zeit. So erhielt man eine Struktur, die sich in der Nähe der großen Küstenstraße befindet, d.h. in einer interessanten städtischen Lage, da sie ganz in der Nähe des bedeutenden Theaters Solìs liegt. Daher entschied sich der Bauherr für eine Umgestaltung des Gebäudes, um seinen eigenen Hauptsitz, flankiert von anderen interessanten Funktionen, aufzunehmen, um das gesamte Gebäude multifunktional und zu jeder Tages- und Nachtzeit lebendig zu machen.
Tatsächlich wird nun die Präsenz der Büros einer Bank durch die berühmte FunFun-Bar verstärkt, die in diesem renovierten Gebäude einen privilegierten Platz findet. Diese werden von drei Kinos flankiert, die auch als Kulturzentrum fungieren, die genau an dieser Stelle zum Dialog mit dem Theater errichtet wurden.
Um ihr Ziel zu erreichen, mussten die Architekten also in das ursprüngliche Gebäude eingreifen und es radikal umstrukturieren, weshalb die Fassaden und ein Teil der Stockwerke abgerissen wurden und nur die für die Fertigstellung ihres Projekts nützlichen Strukturen unverputzt blieben. Ein Prozess, der die Arbeiten bis zu den Fundamenten vorantrieb, um die Ausgrabungen zu erweitern und die unterirdischen Flächen zu vergrößern, die für Parkplätze und verschiedene Arten von Dienstleistungen genutzt werden sollen. Auf diese Weise wurde die gesamte Konstruktion durch Konsolidierung und Überdimensionierung der Sockel sowie durch das, was bei den Erdarbeiten aufgetaucht ist, verbessert.
Wichtig bei der Rekonstruktion waren jedoch die zusätzlichen Stahlträger, die sowohl für die Aufständerungen als auch für die neuen Dächer verwendet wurden. Die Ingenieure nutzten dazu die bestehenden Strukturen, ohne sie jedoch hinsichtlich der Lasten und Spannungen zu sehr zu belasten. So haben sie dank ihrer Leichtigkeit die strukturelle Leistung nicht beeinträchtigt, sondern im Gegenteil verbessert.
Wie letztere wurden die neuen Betonträger auf getarnte Weise eingefügt, so dass sie als Brüstungen erscheinen. Ein architektonisches Mittel, das sie mit der alten Struktur verbirgt und ein Tragsystem zum Leben erweckt, das die wichtige Funktion hat, die gemischte Fassade aus Glas und mikroperforiertem Blech zu tragen, die im Vergleich zum Panorama, in das sie eingefügt ist, dem Gebäude eine nüchterne Modernität verleiht.




Fabrizio Orsini
Credits
Project full name: Sede CAF Región Sur – Banco de Desarrollo de América Latina
Architects: LAPS ARQUITECTOS – www.laps.com.uy
Arq. Carlos Luis Labat Nadal, Arq. Ricardo Pierino Porta Turban, Arq. Nicolás Scioscia Salvatore + Arq. Luis Fernando Romero Fregenal
Consultants:
Structural Engineering: Magnone Pollio Ingenieros Civiles Hydraulic Engineering: Estudio Pittamiglio
HVAC: Ing. Luis Lagomarsino & Asociados
Electrical and Artificial Lighting: Estudio Hofstadter
Acoustic Engineering: Ing. Mario Faucher/Arq. Carolina Manisse Fire Protection: Ing. Luis Lagomarsino & Asociados
Landscape: Ing. Agr. Pablo Ross/Arq. Irene Ross
Client: CAF – BANCO DE DESARROLLO DE AMERICA LATINA
Architectural program: CAF Headquarters; Cinema complex; FunFun bar; Public parking;
Nearby urban environment conditioning.
Project Area: Building area: 15.500 m2 Outdoor – Spaces area: 8.050 m2
Contractor: STILER S.A.
Photographs: Javier Agustín Rojas

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter