26-03-2021

Ein zinkverkleidetes Gebäude von Young Projects in New York

Young Projects,

Alan Tansey and Young Projects,

New York, USA,

Ville, Housing,

Ziegel,

Eine Architektur mit einem Innenhof und einer Zinkfassade ist das Ergebnis der Renovierung eines Stadthauses aus dem frühen 20. Jahrhundert.



Ein zinkverkleidetes Gebäude von Young Projects in New York
In New York haben die Architekten von Young Projects durch die Verbindung zweier Grundstücke ein Reihenhaus restauriert und ihm eine wellenförmige Zinkfassade verpasst.
An der Kreuzung der 7thStreet und der Wythe Avenue in Brooklyn, New York, gab es zwei benachbarte Grundstücke, die darauf warteten, zu einem Haus zusammengefügt zu werden. Die Gebäude stammen aus dem frühen zwanzigsten Jahrhundert und Young Projects, das mit dem Projekt beauftragte Büro, entschied sich, sie zu restaurieren, einige der bereits vorhandenen Merkmale zu erhalten und gleichzeitig dem gesamten Gebäude ein neues Aussehen zu geben. Und das taten sie, indem sie eine Fassade aus geriffeltem, perforiertem und lackiertem Zink entwarfen, die die Backsteinfassade mit deutlichem amerikanischen Einschlag flankiert.
Die Fläche des Ganzen ist auf jeden Fall respektabel, da das Haus auf dem ersten Grundstück ursprünglich 2000ft2 (185m²) groß war, zu dem die 2500ft2 (232m²) des zweiten Grundstücks hinzukamen, was den Architekten erlaubte, aus den typologischen Schemata der Stadt auszubrechen und die Natur ins Haus zu holen. Um dies zu erreichen, fügte Young Projects eine Terrasse im zweiten Stock in einer vom Wohnzimmer zurückgesetzten Position hinzu und erhielt so ein doppeltes Innenvolumen. Auf diese Weise sieht das ganze Gebäude aus, als wäre es an den Hängen eines kleinen Hügels gebaut worden. Von außen sieht man es nicht, aber innen gibt es einen sofortigen Überraschungseffekt, auch dank der Treppe, die sich durch den Wohnbereich schlängelt und man die originelle Aufteilung schätzen kann, die an eine typisch amerikanische Bausprache erinnert.
Das Dach kann als Solarium genutzt werden und die wenigen Pflanzen schaffen eine gesellige Atmosphäre. Ermöglicht wurde diese Operation durch die anmutige Verwendung von Stahl für die Säulen und Böden, der dank der Zwischendecken und Abschlusswände vollständig verborgen bleibt, während er dem Gebäude die nötige Steifigkeit verleiht, um das Wachstum der größeren Pflanzen aufzunehmen.



Fabrizio Orsini




Project: Young Projects
Brooklyn, New York
Photo: Alan Tansey and Young Projects

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter