22-05-2020

Die aufgeständerte Villa aus Stahl und Glas von Mecanoo

mariashot.photo, Blue Sky Images,

Lechlade-on-Thames,

Housing, Ville, Residenzen,

Holz, Zement, Glas,

Eine auf Pfählen gebaute Stahlvilla scheint auf dem Wasser eines Sees in der Nähe von Lechlade-on-Thames zu schwimmen.



Die aufgeständerte Villa aus Stahl und Glas von Mecanoo
Auf dem Wasser eines Sees in der Ebene von Lechlade-on-Thames, nur wenige Kilometer von Oxford entfernt, steht eine auf Pfählen gebaute Villa aus Glas und Stahl, die von Mecanoo errichtet wurde.
Es ist ungewöhnlich, im 21. Jahrhundert ein Haus zu finden, das auf Wasser gebaut wurde, und es wurde wie ein Pfahlbau direkt auf dem Wasser errichtet, mit Pfählen und Mikropfählen aus Beton. Seine zwei Stockwerke über dem Boden und die Stahl- und Glasfassade trotzen dem rauen englischen Klima und heißen jeden möglichen Sonnenschein im Inneren willkommen. Auf Wunsch des Bauherrn steht es zudem über eine wasserbündig angelegte Terrasse im Dialog mit dem sanftmütigen See.
Um eine solche architektonische Poetik zu realisieren, dies alles auf einer wannenförmigen Betonplattform, deren Fundamente in den Seeboden eintauchen, wurde ein Stahlgerüst gebaut. Dieses besteht aus drei zentralen und zehn entlang des Umfangs verlaufenden Pfeilern und entspricht der tragenden Struktur des gesamten Hauses. An den Längsseiten, die die Eingangsfassaden bilden und den See überblicken, befinden sich vier Pfeiler, während sich zwei in der Mitte der kurzen Fassaden befinden. Das Ganze wird von einem horizontalen Rahmen zusammengehalten, der aus handelsüblichen gewichtsreduzierten Stahlträgern besteht und an dem die große strukturelle Glasfassade befestigt ist, die sich über den gesamten Umfang erstreckt. Das planimetrische Rechteck mit den Abmessungen 15,88x11,05mt besteht daher aus Profilen, die vom leichtesten IPE270 bis zum schwersten HEA280 reichen. Einzige Ausnahme ist das Treppenhaus, das zwar die Nord-Süd-Träger des 280 HEA ausnutzt, aber zwei nur 150x20 mm hohe Versteifungsplatten aufweist, zu denen an den Kopfpunkten zwei weitere IPE200 hinzugefügt wurden.
Die äußere Holzverkleidung, die mit dem kalten Glas kombiniert ist, passt auch gut zu den Innenböden aus großen brünierten Holzdauben. Diese lassen Platz für die Gitter des Heizsystems, während die Stromkabel durch eine weiße Zwischendecke verdeckt sind, in die manchmal auch die Beleuchtung integriert ist.


Fabrizio Orsini



Programme: 600 m2 three-storey house with one level below water with cinema, games/bar area, wellness/spa area, 80 m2 roof terrace and 176 m2 ground floor terrace
Design: 2015-2016
Realisation: 2016-2018
Client: private
Development: Boheme Development S.L.
Concept design: Mecanoo architecten
Developed architectural design: Arquitectura y Ordenación Urbana S.L. AOU SL
Structural engineer: Fernando Sarria
Engineering: INARQ S.L.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter