25-09-2020

BiodiverCity in Penang, Malaysia von BIG

BIG – Bjarke Ingels Group,

Penang Malaysia,

Residenzen, Architecture/Landscape/Urbanism, Headquarters,

Cemento green,

Masterplan,

Eine schwimmende Biostadt, die von BIG, Hijjas und Ramboll für den malaysischen Bundesstaat Penang entworfen wurde, will in Bezug auf Verbrauch und Materialien nachhaltig sein.



BiodiverCity in Penang, Malaysia von BIG
Die Regierung des Staates Penang, Malaysia, hat einen Wettbewerb für die Realisierung einer schwimmenden Stadt ausgeschrieben, den BIG mit dem Projekt BiodiverCity gewonnen hat, einem Manifest für Biodiversität, Nachhaltigkeit und soziale Inklusivität.
BiodiverCity, entworfen vom Studio BIG in Zusammenarbeit mit Hijjas und Ramboll, ist eine Stadt im Archipel vor der Insel Penang, die aus drei großen künstlichen Agglomeraten besteht, von denen jedes eine klar definierte städtische Rolle hat.
Ursprünglich war es keine leichte Aufgabe, einen Archipel auf grünen Betonpfählen zu schaffen, in der Lage, die Anforderungen der Subtraktion des Territoriums zu erfüllen, um die städtischen Umwälzungen der letzten Jahre zu vermeiden. Deshalb hat der Gestaltungsgedanke die Morphologie des Geländes fast intakt gelassen und so “Meeresboden &rdquo gewonnen;.
BiodiverCity besteht aus drei großen Siedlungen namens Channels, Mangroven und Laguna, die jeweils aus 8, 6 und 8 Inseln bestehen. Diese wiederum nehmen verschiedene funktionale Rollen ein: technologische (Kanäle), geschäftliche (Mangroven) und private (Laguna). Alle sind nicht nur durch ein Netz aus Wasserstraßen verbunden, das dem malaysischen Ort und der malaysischen Lebensweise entspricht, sondern auch durch eine Reihe von Straßen, die nur langsam befahren werden können. Auf diese Weise bleibt das Fußgängerleben der Stadt auf allen sozialen Ebenen geschützt. Die drei Inselgruppen sind zudem in einem ständigen morphologischen, ästhetischen und landschaftlichen Dialog mit dem Festland verbunden.
Das Ziel, das Gebiet vor einer starken Verstädterung zu bewahren, ist auch durch den Einsatz von Materialien und Technologie gelungen. Letztere werden nämlich im Technologiepark von Channels Island untersucht und entwickelt und dann durch Wissens- und Ausbildungsaktivitäten in das soziale Gefüge reintegriert. So spielt auch das Thema der Inklusivität eine wichtige Rolle im Projekt.
Darüber hinaus werden natürliche Ressourcen für die Energieerzeugung und die Bauten aus grünem Zement, der größtenteils aus Recyclingmaterial gewonnen wird, genutzt. Es handelt sich in der Tat um einen Baustoff, der das Phänomen der chemischen Zersetzung des im Zement vorhandenen Kalksteins verhindert, offensichtlich im Vergleich zu dem, was allgemein verwendet wird. Dieser Zerfall wandelt nämlich das Kalziumkarbonat, aus dem der Klinker besteht, in Kohlendioxid um, was dagegen bei Grünzement nur in äußerst geringem Maße vorkommt.




Fabrizio Orsini




Name: BiodiverCity
Type: Competition
Size: 4,500 Acres
Location: Penang, Malaysia
Client: Penang State Government, Malaysia
Collaborators: Hijjas (Local Architects and Planners); Ramboll (Project Manager and Engineer); Web Structures (Geotechnical and Structural Engineering); Web EM (Sustainability); Ernst & Young (Economic Advisor); Knight Frank (Real Estate); KPK (Quantity Surveyor); Green Growth Asia Foundation (Ecology and Conservation); Universiti Teknologi Mara (Marine Ecology); Lucian R (Visualizations)

BIG – BJARKE INGELS GROUP
Partners-in-Charge: Bjarke Ingels, Daniel Sundlin, Kai-Uwe Bergmann
Associate-in-Charge: Jeremy Alain Siegel
Project Leaders: Shane Dalke, Autumn Visconti, Veronica Acosta
Team: Jeffrey Shumaker, Jamie Maslyn Larson, Stephanie Mauer, Mike Munoz English, Max Moriyama, Thomas McMurtrie, Mateo Fernandez, Lingyi Xu, Yao Tong, Yanan Ding, Won Ryu, Alan Fan, Sangha Jung, Christian Cueva, Jordan Felber, Bernardo Schumaker, Terrence Chew, Chris Pin, Tracey Sodder.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter