14-10-2019

Tzuco ein Restaurant für Carlos Gaytán in Chicago, von Cadena Concept Design

Cadena Concept Design,

The Raws, Max Depatie,

Chicago, USA,

Gaststätten,

Interior Design,

Das Büro Cadena Concept Design des Architekten Ignacio Cadena hat kürzlich das neue Restaurant Tzuco des Starkochs Carlos Gaytán in Chicago entworfen. Eine Inneneinrichtung, die an die einladende und fesselnde Atmosphäre Mexikos, das Gefühl, zu Hause zu sein, erinnert, eine Hommage an die mexikanischen Bräuche des Küchenchefs und seine Liebe zur französischen Küche.



Tzuco ein Restaurant für Carlos Gaytán in Chicago, von Cadena Concept Design

Die Fotografien von Diego Padilla, Max Depatie und The Raws, für das Restaurant Tzuco des berühmten mexikanischen KüchenchefsCarlos Gaytán erzählen nicht nur die Geschichte des Innenarchitekturprojekts des Studios Cadena Concept Design. Die Bilder betonen ein Interieur, das an die mexikanische Volksarchitektur mit Holzstrukturen erinnert, die die Ausstellung von Objekten verschiedener Art beherbergen. Ausgestellt als Kunstwerke oder Einrichtungsgegenstände, mit Leuchten, die ihre staubigen und erdigen Farben, manchmal harte Formen, verstärken, sind dies die Elemente, die den Geist des Ortes in sich tragen und die über den Wunsch hinausgehen, der mexikanischen Kultur des Gastgebers Ehre zu erweisen. Die Parallele ist zu einem berühmten Disney-Film "Ratatouille". Im berühmten Zeichentrickfilm gibt ein Gericht, eine anscheinend so simple Gemüse-Ratatatouille, dem strengen Kritiker Anton Ego starke Emotionen, die in seinem Gedächtnis und in seinem tiefsten Selbst vergraben sind und die ungewöhnliche Bitte um eine "Perspektive" an den Maitre erfüllen. Das ist die Erfahrung, die das neue Restaurant Tzuco seinen Kunden verspricht.
Chefkoch Carlos Gaytán, der erste mexikanische Koch, der den berühmten Michelin-Stern erhielt, wandte sich an das Studio Cadena Concept Design des ArchitektenIgnacio Cadena, für die Innenausstattung seines neuen Restaurants Tzuco in Chicago. Der Hauptanliegen des Küchenchefs, der vom Architekturstudio auch genau zufrieden gestellt wurde, war es, eine Umgebung mit einer einladenden Atmosphäre zu schaffen, in der die Besucher das angenehme Gefühl haben, zu Hause zu sein, umgeben von einer familiären Umgebung. Ein Ort, der das Treffen fördern und bei seinen Kunden tiefe Emotionen wecken würde, die in der Erinnerung verborgen sind.
Das Innenarchitekturprojekt des Restaurants Tzuco entworfen vom Architekturstudio Cadena Concept Design ist all dies, es ruft Erinnerungen an Kampf, Hingabe, Belastbarkeit, Leidenschaft, Talent und Phantasie hervor und würdigt die mexikanische Kultur und ihre Küche.

Mit handwerklicher Sorgfalt haben die Architekten von Cadena Concept Design ein Projekt entworfen, das auf den berühmten mexikanischen Koch zugeschnitten ist, eine Hommage an seine große kulinarische Kreativität, bei der die mexikanische Tradition und das mexikanische Erbe mit der Liebe zur französischen Küche ergänzt werden, die er während der Ausbildung gelernt hat. Jedes Element erzählt einen Teil der persönlichen Geschichte des Kochs und seines Landes. Der Name des Restaurants, Tzuco, stammt aus dem Geburtsort von Carlos Gaytán: Huitzuco, das wiederum in der Sprache Nahuatl Huixochin bedeutet, das heißt, reichlich Dornen, so wie diejenigen, die zu Rahmen werden, um die im Restaurant ausgestellten Objekte zu umschließen. Eine Metapher, um zu zeigen, wie schwierig der Weg zum Erfolg oft ist und von großem Engagement und Ausdauer getragen wird.
Das von Cadena Concept Design entworfene Interieur ist eine dreidimensionale und immersive Reise nach Mexiko, nicht durch Stereotypen erzählt, sondern als eine konkrete Erfahrung, die durch reine und in ihren Formen harte Materialien, fossile Objekte oder vom Menschen geschaffene Kunsthandwerke gelebt werden kann und somit den kulturellen Kontext, der sie geschaffen hat, einschließt und zum Ausdruck seiner Aktualität wird.

(Agnese Bifulco)

Project name: Tzuco www.tzuco.com

Images courtesy of Cadena + Asoc. Concept Design photo by Diego Padilla (1,3-11), Max Depatie (12-16), the Raws (2, 17-25)
Location: Chicago, USA

CREDITS

Culinary Concept: Carlos Gaytán
Art Direction: Ignacio Cadena
Concept & Experience: Cadena + Asoc. Concept Design® cadena-asociados.com
Architecture & Interiors: Cadena + Asoc. Concept Design®
Art Interventions: Los Originales Contratistas, Cadena + Asoc. Concept Design, Aurora González
Furniture: Cadena + Asoc. Concept Design® / Atra Form®
Contributors: Matt Fisher, Rdg360, Código Arquitectura, Friends of Faux - Amanda Rieb
Photography: Diego Padilla, Max Depatie, The Raws


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×