1. Home
  2. Tag
  3. Naaro

Tag Naaro

Gan-Physarum: ecoLogicStudio erzählt, wie Schimmel Städte gestalten kann

18-04-2022

Gan-Physarum: ecoLogicStudio erzählt, wie Schimmel Städte gestalten kann

Marco Poletto und Claudia Pasquero, Architekten, Designer und Innovatoren sowie Gründer von ecoLogicStudio, haben einen Teil der Ausstellung “Réseaux-Mondes” kuratiert, die bis zum 25. April 2022 im Centre Pompidou in Paris zu sehen ist. Das Projekt heißt Gan-Physarum: la dérive numérique und zeigt, wie ein Schleim dank des maschinellen Lernens die Zukunft eines bio-digitalen, ökologischen und energieautonomen Paris darstellen kann.

Striatus eine 3D-gedruckte Betonbogenbrücke in Venedig

23-07-2021

Striatus eine 3D-gedruckte Betonbogenbrücke in Venedig

Anlässlich der Architekturbiennale in Venedig wurde eine 3D-gedruckte Betonbogenbrücke, die erste ihrer Art, in den Giardini della Marinaressa installiert und eingeweiht. Das Projekt wurde von der Block Research Group (BRG) der ETH Zürich und der Abteilung Zaha Hadid Architects Computation and Design Group (ZHACODE) des gleichnamigen Architekturbüros in Zusammenarbeit mit incremental3D (in3D) entwickelt und durch einen von Holcim entwickelten Zweikomponentenbeton ermöglicht.

DROO Architecture und die Neuauflage des Londoner Erkerfensters mit VI Castle Lane

23-11-2020

DROO Architecture und die Neuauflage des Londoner Erkerfensters mit VI Castle Lane

Im Herzen Londons, zwischen Buckingham Palace und Westminster, greift das Architekturbüro DROO Architecture der Architekten Michel da Costa Gonçalves und Amrita Mahindroo ein ikonisches Element der englischen Architektur wieder auf: das Erkerfenster. Mit dem Wohnprojekt "Castle Lane VI" ist es den Architekten gelungen, ein Gebäude einzufügen, das in einem historischen und denkmalgeschützten Kontext offen seine Aktualität deklariert, und sie haben die Auszeichnung "Architecture MasterPrize 2020" in der Kategorie "Residential Architecture - Multi Unit" gewonnen..

Tallinn Architecture Biennale TAB 2022 die Finalisten für die Kuratorenrolle

16-07-2020

Tallinn Architecture Biennale TAB 2022 die Finalisten für die Kuratorenrolle

Das Estonian Centre for Architecture hat die Shortlist der fünf Finalisten der Kuratorenteams für die sechste Ausgabe der Internationalen Architekturbiennale Tallinn TAB 2022 veröffentlicht. Die Teilnehmer wurden gebeten, ein innovatives Thema vorzuschlagen, das sich auf den Kontext Estlands bezieht und für die Welt der zeitgenössischen Architektur relevant ist. Unter den Finalisten waren wir positiv beeindruckt von dem vom Team "Emotionalism" vorgeschlagenen Thema, das von der Überlegung ausgeht, dass heute eine immer stärker forcierte Digitalisierung "Menschlichkeit" abwertet. Ihre Biennale wird daher der Suche nach Ideen und Vorschlägen gewidmet sein, die die zentrale Bedeutung dessen bekräftigen, was uns durch Design menschlich macht.

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter