17-08-2020

Spezielle Goldene Löwen für Calvesi, Celant, Enwezor und Gregotti

Vittorio Gregotti,

Venedig, Italien,

Messen,

Venice Biennale,

Die vier kürzlich verstorbenen ehemaligen künstlerischen Leiter des Bereichs Bildende Kunst der Biennale von Venedig Maurizio Calvesi, Germano Celant, Okwui Enwezor und Vittorio Gregotti erhalten posthum 2020 spezielle Goldene Löwen aus den Händen des Vorstands der italienischen Biennale. Die Preise werden anlässlich der Ausstellung „Die rastlosen Musen. Die Biennale von Venedig in der Geschichte“ verliehen, mit der die 125 Jahre seit Gründung der Institution gefeiert werden und die erstmals gemeinsam von den Direktoren aller sechs künstlerischen Bereiche der Biennale kuratiert wird.



Spezielle Goldene Löwen für Calvesi, Celant, Enwezor und Gregotti

In diesem aufgrund der COVID 19-Pandemie von Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit geprägten Jahr wurde auch die internationale Architekturausstellung auf der Biennale von Venedig - wie so viele andere internationale Veranstaltungen -, auf neue Termine verschoben, nämlich vom 22. Mai auf den 21. November 2021. Die Programmänderungen haben u.a. zu neuen Initiativen von großem Interesse für die Öffentlichkeit geführt, darunter die Ausstellung „Die rastlosen Musen. Die Biennale von Venedig in der Geschichte“, die ab 29. August im Zentralpavillon der Giardini eröffnet wird. Die Ausstellung ist eine besondere Aktivität zur Feier des 125-jährigen Bestehens der Institution und wird erstmals gemeinsam von den Direktoren aller sechs künstlerischen Bereiche der Biennale kuratiert. Die Absicht ist, anhand der einzigartigen Quellen des Historischen Archivs - ASAC - und anderer nationaler und internationaler Archive herausragende Momente zu rekonstruieren, in denen die Biennale durch ihre innovativen Projekte die Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts mitgestaltet hat.
Anlässlich der Ausstellung, die noch bis zum 8. Dezember dauert, hat der Vorstand der Biennale von Venedig beschlossen, 2020 vier spezielle Goldene Löwen zu verleihen. Die Preise werden an vier kürzlich verstorbene ehemalige künstlerische Leiter des Bereichs Bildende Kunst der Biennale von Venedig verliehen: Maurizio Calvesi, Germano Celant, Okwui Enwezor und Vittorio Gregotti wurden ausgewählt, weil jeder von ihnen auf seine Weise besonders bedeutende Momente in der Geschichte der großen Ausstellungen und der Biennale von Venedig selbst erlebt hat. Der Präsident der Biennale von Venedig, Roberto Cicutto, erklärte, dass die Biennale heute ihre internationale Anerkennung der Arbeit und Originalität ihrer künstlerischen Leiter zu verdanken hat: „Die Biennale war die Werkstatt, in der Calvesi, Celant, Enwezor und Gregotti ein originelles und visionäres kritisches Gedankengut zum Ausdruck brachten, das in der Lage war, in die Zukunft zu blicken und diese oft vorwegzunehmen. Die rastlosen Musen sehen sie als Protagonisten einer Ausstellung über die Geschichte der Institution, die den Beginn eines ständigen Dialogs zwischen den zeitgenössischen Künsten im Geiste einer gemeinsamen Forschung markiert". Wir lassen die Titel und Verdienste jedes der vier ehemaligen Direktoren sowie die von ihnen kuratierten Initiativen weg und erwähnen nur ihre Beziehung zur Biennale von Venedig.
Maurizio Calvesi (Rom, 1927-2020) war von 1980 bis 1982 Vorstandsmitglied der Biennale von Venedig, in den Jahren 1984 und 1986 Leiter des Bereichs Bildende Kunst, sowie Kurator der 41. und 42. Internationalen Kunstausstellung der Biennale.
Germano Celant (Genua, 1940 - Mailand, 2020) war Direktor der 47. Internationalen Kunstausstellung der Biennale von Venedig, hatte aber bereits 1976 die Ausstellung Ambiente/Arte im Zentralpavillon der Giardini organisiert.
Okwui Enwezor (Calabar, Nigeria, 1963 - München, 2019) war 2015 künstlerischer Leiter des Bereichs Bildende Kunst und kuratierte die 56. Internationale Kunstausstellung, All the World’s Futures.
Vittorio Gregotti (Novara, 1927 - Mailand, 2020) war von 1974 bis 1977 künstlerischer Leiter und führte die Architektur als Disziplin in die Biennale ein, indem er mehrere Ausstellungen organisierte.
Die speziellen Goldenen Löwen werden am 1. September in den Giardini della Biennale übergeben.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of  Archivio Storico della Biennale di Venezia, ASAC


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter