05-10-2021

SOM Skidmore, Owings & Merrill Manhattan West erneuert Far West Side New York

Skidmore, Owings & Merrill LLP,

New York, USA,

Residenzen, Gewerbliche Gebäude, Öffentliche Gebäude,

Manhattan West, ein Komplex von sechs multifunktionalen Gebäuden, die hauptsächlich von Skidmore, Owings & Merrill (SOM) entworfen und von Brookfield Properties entwickelt wurden, wurde am 28. September offiziell eröffnet. Ein Abenteuer, das vor dreißig Jahren mit dem ersten Entwicklungsprogramm im Jahr 1990 begann, um den ungenutzten Raum über den Bahngleisen umzugestalten, der einen wichtigen Punkt in den Fußgängerwegen darstellt, die die New Yorker West Side verbinden.



SOM Skidmore, Owings & Merrill  Manhattan West erneuert Far West Side New York

Die Far West Side, der westlichste Teil New Yorks, wird als zentraler Stadtteil des Manhattans der Zukunft angekündigt und entwickelt sich zu einem trendigen, lebendigen und dynamischen Viertel mit dem Hudson River im Hintergrund. Zu den zahlreichen Umgestaltungen, die noch im Gange sind, kam vor kurzem ein wichtiger Neuzugang hinzu: Am 28. September wurde Manhattan West, ein Komplex aus sechs multifunktionalen Gebäuden, die zum großen Teil von Skidmore, Owings & Merrill (SOM) entworfen und von Brookfield Properties entwickelt wurden, offiziell eröffnet. Ein Abenteuer, das vor dreißig Jahren begann: Das erste Entwicklungsprogramm zur Umgestaltung des ungenutzten Raums über den Bahngleisen, einem wichtigen Punkt der Fußgängerwege, die die New Yorker West Side verbinden, geht auf das Jahr 1990 zurück. Die Wiederverwendung dieser ungenutzten oder weitgehend untergenutzten Flächen hat es ermöglicht, Verbindungen und Wege zwischen verschiedenen Stadtteilen der Metropole zu schaffen und der Far West Side von Manhattan neues Leben und neue Energie zu verleihen.
In diesem Zusammenhang bietet Manhattan West in seinen sechs Gebäuden über 650.000 Quadratmeter Einzelhandels-, Büro-, Wohn- und Gaststättenflächen. SOM spielte bei diesem bedeutenden Entwicklungsprogramm eine Schlüsselrolle und entwarf drei Gebäude, One und Two Manhattan West sowie das Pendry Hotel, und arbeitete mit SLCE Architects an den Wohnhäusern des Eugene Tower zusammen.

Die Entwicklung des Komplexes wurde um eine Reihe von dynamischen öffentlichen Räumen herum organisiert, die in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekturbüro James Corner Field Operations entworfen wurden. Ein Plan, der durch die Umgestaltung des Bereichs oberhalb der Gleise mit der Schaffung eines neuen großen zentralen Platzes ermöglicht wurde, der ein Treffpunkt für Anwohner, Angestellte und Reisende auf dem Weg zur Penn Station ist. Das Ergebnis ist ein neuer Fußgängerweg, der das Rückgrat des Viertels bilden wird und an der Penn Station beginnt und nach Westen zum Hudson River führt. Am Anfang dieses urbanen Korridors stehen One und Two Manhattan West, zwei von SOM entworfene gläserne Bürotürme, die das Tor zum Viertel bilden. Die beiden Wolkenkratzer prägen mit ihren Silhouetten die Skyline dieses Stadtteils und streben eine LEED-Gold-Zertifizierung an. Die transparenten ersten Stockwerke integrieren die Lobbys perfekt in den Kontext der umgebenden öffentlichen Räume. Der Bau dieser beiden Gebäude stellte eine große bauliche Herausforderung dar, und die große Komplexität bestand darin, dass der darunter liegende Eisenbahnverkehr während der Arbeiten nicht unterbrochen werden durfte, da die betreffende Strecke zu den meistbefahrenen Nordamerikas gehört.

Neben den beiden Bürohochhäusern umfasst das Projekt auch ein Hotel mit einer starken visuellen Ausstrahlung und ein Wohngebäude. Das erste ist das Pendry Hotel, ein 23-stöckiges Gebäude, das ebenfalls von SOM entworfen wurde, mit einer wellenförmigen Fassade aus Glas und Granit. Die Architekten haben eine moderne Version des traditionellen Bogenfensters entworfen, um den Zimmern einen Panoramablick auf die Stadt zu ermöglichen. Der Wohnturm Eugene besteht aus 844 Wohneinheiten und wurde in Zusammenarbeit mit SLCE Architects entworfen. Zu dem Komplex gehören auch die Five Manhattan West, renovierte ehemalige Industriegebäude, für die SOM bautechnische Dienstleistungen erbrachte, und das Bürogebäude 1913 Lofts.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of SOM photo by Fadi Asmar, Lucas Blair Simpson, Jakob Dahlin, Miller Hare Limited (render)

Location: New York, New York
Site Area: 214,000 ft2
Project Area: 5,000,000 ft2
Building Height: 995 ft
Market: Commercial + Office, Hospitality, Mixed Use, Residential
Service: Architecture, Structural + Civil Engineering

Architects: SOM
Collaborators
The Eugene Tower : SOM with SLCE Architects
Landscape design: James Corner Field Operations


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter