22-12-2020

Snøhetta Headquarter Le Monde Group Paris

Snøhetta,

Marwan Harmouche, Frédéric Chaume, Ludwig Favre, Jared Chulski,

Paris,

Headquarters,

Snøhetta hat den neuen Hauptsitz der Le Monde Gruppe im 13. Arrondissement von Paris entworfen. Der Komplex wurde kürzlich fertiggestellt und die 1.600 Mitarbeiter der französischen Verlagsgruppe sind nun im selben Gebäude untergebracht. Ein faszinierender Komplex mit einer halbtransparenten Fassade, die an die beweglichen Lettern des Zeitungsdrucks erinnert.



Snøhetta Headquarter Le Monde Group Paris

Im 13. Arrondissement von Paris ist der neue Hauptsitz der Verlagsgruppe Le Monde fertiggestellt. Das Architekturbüro Snøhetta hat das neue Bürogebäude entworfen, das mit seiner riesigen Fläche von mehr als 20.000 Quadratmetern den sechs Redaktionen (Le Monde, Courrier international, Télérama, La Vie, HuffPost und L'Obs) und allen 1.600 Mitarbeitern der französischen Verlagsgruppe ermöglicht, unter einem Dach zu arbeiten und dabei ihre Unabhängigkeit zu bewahren
Die Architektur wird zum Interpreten der Wünsche des Auftraggebers, eines führenden französischen Pressekonzerns. Seine Teilnahme am aktiven Leben der Stadt und seine Offenheit für die Öffentlichkeit spiegeln sich in der Struktur des Gebäudes wider. Der neue Hauptsitz fügt sich in das städtische Gefüge mit einem großen öffentlichen Platz, der für alle zugänglich ist, und einer vollständig verglasten Fassade ein, zwei Elemente, die zu Symbolen für freie, transparente Information werden. Eine starke Geste mit großer Wirkung, zumal das Bauprojekt kurz nach dem Anschlag auf die Zentrale der französischen Zeitschrift Charlie Hebdo genehmigt wurde. In einer Zeit, in der Angst und Ungewissheit zu herrschen schienen, wurden keine Mauern, sondern Brücken gebaut und ein Gebäude entworfen, das die Offenheit und Interaktion zwischen öffentlich und privat, außen und innen fördert.

Neben dem Bahnhof Austerlitz und in der Nähe des Jardin des Plantes erbaut, bietet der neue Hauptsitz der Le Monde Group mehrere “Freiräume” Hybridräume, die gleichzeitig den Mitarbeitern der Gruppe und der Öffentlichkeit dienen. Auf diese Weise wird das Gebäude auch seiner Rolle als Tor zum neuen Viertel Paris Rive Gauche gerecht. Der öffentliche Bereich ist teilweise begrünt und mit individuell gestalteten Betonbänken in Kontinuität zur Pflasterung ausgestattet. Die Verwendung desselben Materials für die Gewölbelaibung verleiht diesem öffentlichen Raum ein Gefühl von Kontinuität und Kohärenz. Zur Lebendigkeit des Bereichs tragen die in unmittelbarer Nähe befindlichen Geschäfte und die Verfügbarkeit von Fahrradabstellplätzen unter dem Bogen bei. Eine Lösung, die die Mitarbeiter des Konzerns ermutigt, ein nachhaltiges Transportmittel zu nutzen.
Die konkave Form des Komplexes schafft Bewegung in der 80 Meter langen Fassade zur Avenue Pierre-Mendès-France und nimmt den öffentlichen Platz in seiner Mitte auf. In Korrespondenz mit diesem Raum erhebt sich das Gebäude mit einer siebengeschossigen Auskragung aus dem Boden, seitlich verankert und getragen von einer komplexen Stahlkonstruktion. Diese technische Lösung ermöglichte es, die vielen Einschränkungen des Geländes zu überwinden, da es nicht möglich war, eine tragende, im Boden verankerte Struktur im zentralen Teil des Geländes zu bauen, sondern nur die bereits gebauten Fundamente in den beiden seitlichen Bereichen zu nutzen.
Die Hauptfassade, die sich entlang der Avenue Pierre-Mendès-France erstreckt, hat eine Gesamtfläche von 10.000 Quadratmetern und besteht aus mehr als 20.000 gepixelten Glaselementen, die im Laufe des Tages und der Jahreszeiten variierende Transparenz-Effekte erzeugen. Die Elemente unterscheiden sich in ihrem Deckungsgrad und sind in einem komplexen Muster angeordnet, das an den Satz mit beweglichen Lettern einer Zeitung erinnert.
Das Gebäude wurde am 11. Dezember 2020 mit dem Grands Prix SIMI, einem bedeutenden französischen Immobilienpreis, ausgezeichnet.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Snøhetta, Frédéric Chaume (11), Jared Chulski (03 -10, 18-20), Ludwig Favre (12-15), Marwan Harmouche (16-17)

Le Monde Group HQ Fact Sheet

Building Completed: First half of 2020 (Started February 2017)
Competition: 2014 - January 2015
Building permit: January 2016
Location: Paris, France
Certifications: BREEAM Excellent, Etiquette COV A+ Size: 22 933 m2 net (SDP)
Client: Le Monde Group
Clent Assistant: Redman IDF


Team:
Main Architect: Snøhetta
Landscape Architecture: Snøhetta
Interior Architecture (Fixed furniture): Snøhetta
Local Architect: SRA Architectes
Project coordinator Building site: CICAD
Engineering Consultants Competition: Bollinger & Grohmann
Structure Engineers: Khephren Ingeniérie
Supervising Office: Veritas
Environmental Consultants: Green Affair
Fire Consultants: CSD-Faces
HVAC Consultants: Barbanel

Facade Engineers: Arcora
Acoustics: LASA
Kitchen Consultants: Conceptions Nouvelles
Finance Consultant: Gleeds

Main Construction:
Structures and Façade: Eiffage construction + Goyer
Arch Façade: Glauser + AAB
Partitions, plastering, painting: Vallée


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter