07-03-2017

Rafael Aranda, Carme Pigem und Ramón Vilalta Pritzker Prize 2017

RCR Arquitectes, Rafael Moneo,

Javier Lorenzo Domínguez, Hisao Suzuki, Eugeni Pons,

Pritzker Architecture Prize, Preis,

Am 1. März 2017 wurde der Pritzker-Preis, der Nobelpreis der Architektur 2017 den spanischen Architekten Rafael Aranda, Carme Pigem und Ramón Vilalta, Gründern des Büros RCR Arquitectes verliehen.



Rafael Aranda, Carme Pigem und Ramón Vilalta Pritzker Prize 2017

Rafael Aranda, Carme Pigem und Ramón Vilalta, so lauten die Namen der drei Gewinner des Pritzker-Preises 2017, Gründer des katalanischen Büros RCR Arquitectes. Es ist das erste Mal, dass dieser wichtige Preis, der als der Nobelpreis der Architektur gilt, an drei Architekten zusammen vergeben wird und zum zweiten Mal an spanische Architekten. Der erste war Rafael Moneo 1996 gewesen.

Die von Rafael Aranda, Carme Pigem und Ramón Vilalta realisierten Architekturen sind öffentliche und private Räume, Behörden und Schulen, Orte von kulturellem Interesse, wie das Museum Soulages von Rodez (Frankreich), das wir bereits auf Floornature vorgestellt haben. Jedes Projekt zeigt eine gründliche Aufmerksamkeit und Suche nach den Verbindungen zwischen Innen und Außen, wie man sehr gut anhand der Fotografien von Hisao Suzuki auf diesen Seiten sehen kann. Diese Merkmale wurden von Tom Pritzker, dem Vorsitzenden der Hyatt Foundation der Förderin dieses Preises und dem Architekten Glenn Murcutt, Vorsitzender der Jury betont. Es wurde festgestellt, wie die Zusammenarbeit der drei Architekten eine kompromisslose Architektur von hoher Poetik geschaffen hat. Der große Respekt für die Vergangenheit ist aber auf die Gegenwart und die Zukunft gerichtet.
Das Bild, das die Jury zur Urteilsbegründung benutzt hat, ist in dieser Hinsicht sehr treffen und schön. Hier werden die Architekturen von RCR Arquitectes als mit festen Wurzeln in der Erde verankert aber mit offenen Armen für den Rest der Welt beschrieben und als Beispiel genannt, um in einer globalisierten Welt die Angst vor dem Verlust der Traditionen und lokalen Werte zu überwinden, wie sie mit der Globalisierung selbst verbunden sind.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of the Pritzker Architecture Prize
Photo by: Javier Lorenzo Domínguez. Eugeni Pons, Hisao Suzuki

www.pritzkerprize.com
www.rcrarquitectes.es


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×